Zurück zu Hintz & Kuntz
GastroGuide-User: gourmailer
hat Hintz & Kuntz in 55116 Mainz bewertet.
vor 4 Jahren
"Eine Speisenkarte im Aussenbereich wäre wünschenswert!"
Verifiziert

Geschrieben am 23.03.2016
Besucht am 16.03.2016
Wieder mal haben wir ein paar freie Tage, und Madame wollte – völlig ungewöhnlich - die Gelegenheit nutzen, nach Mainz zum Shoppen zu fahren. Nach knapp zwei Stunden war dieser Trieb (erstmal) befriedigt, und wir suchten nach einer Lokalität zum Mittagessen. Da wir sowieso gerade in der Nähe des Doms waren und ich mich erinnerte, dass bei der Sendung „Mein Lokal, dein Lokal“ auf Kabeleins das „Hintz und Kuntz“ vor ca. einem Jahr die anderen Mitbewerber auf die Plätze verwiesen hatte, wollten wir dort unseren Hunger stillen.

Beim Betreten des gut besuchten Restaurants fällt auf, das die Lokalität in zwei Bereiche gegliedert ist, zur rechten ein eher loungeähnlicher Bereich mit Retro-Mobilar aus den 50ern, zur Linken ein recht kühl und puristisch wirkender Gastrobereich, den wir ansteuerten. Eine junge, weibliche Servicekraft ließ uns freie Platzwahl, und wir ließen uns am nächstbesten Tisch nieder. Dank der Kantinenatmosphäre ist es eigentlich relativ egal , wo man sitzt, die Nachbartische sind alle gleich nah entfernt. Gibt für´s Ambiente 2 *, Gemütlichkeit geht anders.


Die Speisekarten im Din A 5 Format liegen oder stehen auf jedem Tisch bereit und sind schon leicht abgegriffen, eine Erneuerung täte gut. Das Angebot umfasst neben diversen Frühstücksvarianten auch einige vegetarische / vegane Speisen, daneben ein recht saisonal ausgeprägtes Speisenangebot, zur Zeit dominiert der Tafelspitz in unterschiedlichster Darreichungsform. Doch meinem Schatz und mir war es eher nach etwas „leichtem“, und so wählte sie einen großen Salatteller mit gegrillten Hähnchenstreifen (10,90), während ich den Salat mit gegrilltem Zander (11,40) vorzog. Unsere Wahl des Dressings fiel auf Balsamico-Honig-Olivenöl. An Getränken nahm sie einen Tee von frischer Pfefferminze (3,10) und ich eine große Coke (3,90).


Die Getränke wurden nach kurzer Wartezeit serviert und die Speisenwünsche per Handheld erfasst. Der Service (auch an den Nebentischen) war freundlich, aber auch gleichzeitig minimalistisch, da fehlt es den jungen Kräften im Alter von +-20 an Erfahrung oder der beruflichen Einstellung. Oder an beidem. Der Service hat mit 3* aber noch genügend Luft nach oben.


Das Essen wurde recht zeitnah serviert, die Optik war ansprechend. Auf einer ordentlichen Menge verschiedener Blattsalate mit Topping von frisch geraspelten Möhren waren Hühnchen bzw. Fischstücke drappiert. Der Salat war gut von Dressing umspielt, es hätte aber gerne ein Tick weniger sein dürfen, am Schluss war doch eine kleine Pfütze auf dem Tellerboden. Das Huhn hat vom Garpunkt und der Würzung überzeugt, aber manche Stücke hatten Röstaromen, andere gar keine, das kann man besser hinbekommen. Der Fisch war auf der Haut gebraten und auf den Punkt gegart, geschmacklich hervorragend. Macht in der Gesamtwertung 4* für das Essen.


An der Sauberkeit gab es nichts zu mäkeln, auch die Toiletten im ersten Stock waren in Ordnung – 4*.


Das PLV ist angesichts der Lage ok, 3,5* sind angemessen.


Fazit: Angesichts des Umstands, dass mich nur die Salatgerichte auf der Speisenkarte angesprochen haben, ist das Gesamtergebnis vertretbar. Es ist meiner Meinung nach aber nicht zeitgemäß, dass am Eingang eines Restaurants keine Speisenkarte zu sehen ist, und auf der homepage auch nur dezente Hinweise auf die angebotenen Speisen gemacht werden. Hätte ich vorher gewusst, was die Küche zur Zeit anbietet, hätte ich eine andere Wahl zum Einkehren getroffen. Nach „Küchenreise“ ergibt das eine 3 – wenn es sich ergibt, wieder (hängt bei mir aber stark von der saisonalen Speisenkarte und den verwendeten Zutaten ab!)
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.