Zurück zu Restaurant Felsenkeller
GastroGuide-User: Bomani
hat Restaurant Felsenkeller in 06485 Quedlinburg bewertet.
vor 12 Monaten
"Sehr schön gelegen"
Verifiziert

Geschrieben am 29.10.2018
Besucht am 26.10.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 41 EUR
Nach vorheriger Reservierung und Bestätigung,dass wir mit Hund kommen dürfen,kehrten wir auch in dieser Lokalität ein.
Das Restaurant liegt mitten im Wald in einem Wasserschutzgebiet.
Die regulären Parkplätze sind ca. 500 Meter vom Restaurant entfernt.
Man müsste also ein Stück durch einen Waldweg gehen.
Vor dem Restaurant ist ein sehr schöner Biergarten.
Wir wurden freundlich begrüßt und in den hinteren Bereich des Restaurants geleitet.Dort steht ein Kirschbaum,welcher bis zur Decke ragt. Foto setze ich ein.  Der Kellner war sehr nett und gesprächig.
Er klärte uns über die vielen Sehenswürdigkeiten rund um Quedlinburg auf und gab uns direkt einige Flyer.
Diese haben wir später in dem Ferienhaus ausgelegt.
Da wir bestens bedient wurden,das Restaurant wirklich super schön liegt und nicht zu vergessen,das Essen einfach sensationell war,haben wir direkt für unseren letzten Urlaubsabend nochmal reserviert.
Am ersten Abend tranken wir Hasseröder vom Fass.Der 0,5 L zu 3,90 Euro.
Als Vorspeise wählten wir die Kürbis- Creme- Suppe zu 4,90 Euro
Sie war sehr schön sämig und noch mit Stücke drin. Fein abgeschmeckt und ich würde mal sagen,da waren auch Karotten mit drin.Oben auf der Suppe,war etwas Balsamico.  Sehr sehr lecker. Kürbis ist bei uns immer so ne Sache , aber diese Suppe können wir empfehlen.
Mein Männe nahm als Hauptspeise die Haxe mit Kraut und Knödel zu 12,90 Euro.
Er hat sich riesig gefreut,dass endlich mal Haxe auf ner Karte stand. In den anderen Lokalitäten,wo wir vorher waren,stand nie ne Haxe drauf. Dabei ist doch jetzt die Jahreszeit.
Die Haxe war sehr groß und wohl super lecker. Die Haut war schön kross.Sie war wohl noch kurz unterm Salamander. .Männe war begeistert,schaffte aber nicht beide Klöße.
Ich selbst entschied mich für den Sauerbraten mit Rotkohl und Klöße 15,90 Euro.
Zu meiner freudigen Überraschung,waren in der Soße Rosinen. So mag ich den Sauerbraten. Das Fleisch zerging auf der Zunge.
Zum Abschluss tranken wir noch einen Espresso zu 1,80 Euro.

Wie gesagt,da es uns ausgesprochen gut da gefiel,reservierten wir nochmal.
Eigentlich wollten wir wieder die Kürbissuppe nehmen,da sie uns so gut geschmeckt hat,aber der Kellner empfahl uns den Brotkorb mit selbstgemachter Aioli und Oliven,was nicht auf der Karte stand.
Also bestellten wir ihn zu 4,90 Euro.
Gute Empfehlung . Auf meine Frage,wie die Aioli denn nun gemacht sei,antwortete der Kellner : Schmand , Creme fraiche , Knoblauch,etwas Honig Salz Pfeffer. Ein 12 jähriger Junge hat sie hergestellt.
Zur Hauptspeise nahm mein Männe das Champignon- Rahm Schnitzel mit Pommes zu 13,90 Euro.
Es war sehr groß und sehr gute Qualität. Männe war begeistert,obwohl er die Pommes nicht ganz schaffte.
Auf dem Schnitzel waren richtig viele Pilze.
Ich selbst entschied mich für den mediterranen Flammkuchen zu 12,90 Euro.
Er wurde auf einem Holzbrett serviert und war gut belegt mit getrocknete Tomaten , Oliven , Schafskäse und Zwiebeln.
Danach war ich auch gut gesättigt.
Diesmal tranken wir Apfelschorle zum Essen zu 3,40 Euro. Sie war mit naturtrüben Apfelsaft gemacht und sehr lecker.
Zum Abschluss haben wir uns ein Vegefeuer geteilt. Der Schnaps hat 55 % und wurde uns vom Kellner empfohlen. WOW,der ging runter.  3,20 Euro kam der Schnaps,aber hat sich gelohnt.
Von dem Schnitzel habe ich leider kein Foto,da Männe sich ganz schnell drüber hergemacht hat,damit ich nicht knipsen konnte. Er hat mir angedroht,nicht mehr mit mir essen zu gehen,da ihm die ewige Knipserei peinlich wäre
Wenn wir wieder in der Ecke sind,kehren wir gerne wieder dort ein ....und ich knipse natürlich auch ;).
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.