Zurück zu Restaurant LENZ
GastroGuide-User: Howpromotion
Howpromotion hat Restaurant LENZ in 22397 Hamburg bewertet.
vor 9 Jahren
"Spitzenrestaurant mit ausgezeichnetem Essen ohne wenn und aber"

Geschrieben am 17.02.2015
Besucht am 11.10.2014
Allgemein

Ein Spitzenrestaurant mit ausgezeichnetem Essen ohne wenn und aber. Am wuseligen Kreisel in der verkehrsreichen Ortsmitte des betuchten Hamburger Stadtteils Duvenstedt gelegen präsentiert sich das LENZ gegenüber der besonders bei Bikern bekannten Eisdiele. Der Parkplatz bietet Platz für 5-6 Autos, das Lokal etwa 70 Sitzplätze, welche im Laufe des Abends auch alle besetzt waren. Wir waren mit einem Geschenkgutschein im Wert über 100,-€ bewaffnet, um einer Empfehlung folgend das bei Kennern beliebte Restaurant ebenfalls auszuprobieren.
Bedienung
Super-professionelle und ausgebildete, freundliche und eher zurückhaltend-höfliche Bedienungen, die im Eifer des Gefechts selten unpräsent waren. Die Menüansagen personell minimal unterschiedlich - insgesamt ein sehr guter Service!
Das Essen
Trotz minimaler Optimierungsmöglichkeiten kann man hier guten Gewissens 5* geben. Die Speisenfolge (auf Nachfrage) für so ein Restaurant schon eher rasant ohne Digestifabfrage. Das Tempo wurde aber anhand unserer Bitte wohlig-zufriedenstellend reduziert.
Gruß aus der Küche: 2erlei Weizenkrustenbrot mit gesalzenem Olivenöl und Tomaten-Muschelmousse mit Oktopus - dieses meerig-schmackig aber wenig tomatig; der Oktopus etwas neutral. Das Brot knusprig-lecker und das Öl auf den Punkt!
Feldsalat mit Kernöl-Vinaigrette und Kürbis mit Jacobsmuscheln 14,50€ Säuerlich angemachter, knackiger Salat mit großen angenehm süß-sauer eingemachten Kürbiswürfeln und hohen, frischen, auf den Punkt getroffenen zart angebratenen Jakobsmuscheln - ausgezeichnet!
Lachstatar mit Linsen, Creme Fraîche und Kaviar 12,50€ - Ein wunderbar natürlicher und angenehm gewürzter Tatarspiegel unter einem pfiffig angemachten Linsenbelag mit etwas Creme Fraiche und etwas frischrotem, knackigen Kaviar - hervorragend!
Kalbsfilet und Thunfisch "rare" mit in Vanille gedünsteten Radischen, Sojajus und Wasabipüree 26,50€ Die Kalbsscheiben rosazart geschmacklich und auch optisch ein Leckerbissen. Die Jus würzig, das Püree leichtscharf genial ausbalanciert, der noch warme Thunfisch frisch und edel. Auch dank der ungewöhnlichen Radieschenbeilage eine tolle Komposition!
Rinderfilet mit Steinpilzkruste, Blattspinat und Kartoffel-Trüffelcreme 27,50€ Das Fleisch hoch und rund portioniert gleichmäßig mediumrare rosa, ausgezeichnet abgeschmeckt, beste Qualität und superzart; die Kruste eher buttrig-semmelig rund noch etwas weich und mit wenig Steinpilznuancen. Das leichte Trüffelpüree dagegen gar nicht sparsam mit dem (anderen) edlen Pilz in Szene gesetzt. Das blattige Spinatbett noch etwas knackig und etwas im Hintergrund gehalten; die Jus umwerfend würzig-vollmundig.
Dessert – Variation „Lenz” 13,50€ (Miniaturen aus Duvenstedter Rote Grütze (frisch-fruchtig sehr gut), Traubensüppchen mit Champagner (saftig-ausdruckslos), Schokoladen-Creme-Bruleé (schwerwürzig) und Schaum (leicht und süß), Dunkles Karamellparfait (eher von zarter Natur), Waldmeistereis (ausgezeichnet wie vom Konditor), Topfenmousse mit Vanille und Kirschen (etwas neutral), Apfelstrudelravioli (zimtig-knusprig-edel) mit Apfelkompott (ausgezeichnet) und Vanillesauce)
Getränke:
Cremant Rosé A. Gratien 0,1l 7,50€ Spitzenqualität!S.Pellegrino 0,75l 6,50€Heinrich Burgenland Zweigelt 2011 Fl. 28,50€ Tiefrot, vollmundig, etwas schwer und fruchtig-ausgezeichnet!Dirker Hasenussgeist 6,-€ muss man probieren!Julius Meinl Dopp. Espresso mit Schokoküchleinpralinee (schwer-süß!) 4,-€ -der Kaffee etwas aromalos.Für einen nicht verfügbaren Armanac gab es einen Carlos I ohne Berechnung.
Das Ambiente
Klare Linien, etwas kubistische Formen und schöne, dunkle Holztische in modern-grauem, leichtem Abiente ohne Schnickschnack. Bei vollem Restaurant sehr hellhörig und schnell zu warm. Dennoch wohlig, die Tische mit edlem Blumenschmuck und wertigen Accessoires. Schönes Geschirr und edle Bestecke sowie Stoffservietten. Warum ein geöffnetes Dachfenster wieder geschlossen und eine heruntergedimmte, wohlige Beleuchtung wieder heller gemacht wurde, blieb unklar. Raucherplatz und Toiletten eher nüchtern.
Sauberkeit
Sehr gepflegt - da fehlte nur wenig an 5*...
FAZIT: Der Besuch lohnt im regionalen Umkreis - auch für die verfügbaren etwas einfacheren Klassiker aus der Karte. Portionsbedingt (zugunsten der Qualität) sollte man mindestens 2 Gänge einplanen, was in so einem Hause normal ist. Solch gute Lokale gibt es aber einige, was eine weitere Anreise etwas relativiert.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

AndiHa und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.