Zurück zu Big Curry Haus
GastroGuide-User: konnie
hat Big Curry Haus in 12353 Berlin bewertet.
vor 7 Jahren
"Dieser Imbiss eröffnete vor einige..."

Geschrieben am 15.12.2013
Dieser Imbiss eröffnete vor einigen Monaten. Schließlich fuhren wir gezielt hin, um einmal die Currywurst zu testen.

Die Terrasse ist noch nicht fertig. Im Dezember wird hier wohl nicht weitergebaut, das dauert sicher noch bis zum nächsten Frühjahr. Dahinter befinden sich rechts das Big Curry Haus und links der „Boxenstop“, der als Biergarten und Café bezeichnet wird.

Als wir uns nähern, werden wir sofort vom Betreiber begrüßt, der gerade vor der Tür steht. Er scheint sich über neue Gäste zu freuen. Wir schauen auf der außen, über dem Schalter, befindlichen Karte. Wir könnten auch drinnen Platz nehmen, wurde uns angeboten. Das nahmen wir gern an, im nebligen Dezemberwetter ist das angenehmer.

Drinnen befand sich ein Tisch mit vier Plätzen, an den wir uns setzten. Rechts der Tresen mit ein paar Barhockern davor. An einer Wand im Hintergrund zwei Spielautomaten, daneben die Toilette.

Der Raum war anheimelnd gestaltet. Der untere Teil der Wand verklinkert, der obere Teil gestrichen. Im oberen Teil fanden sich schöne Tierbilder aus Afrika. Beim Essen blickte eine gefleckte Raubkatze auf uns herab.

Das einzige Manko: es roch deutlich nach Frittierfett. Die Belüftung könnte verbessert werden. Die Tür stand offen, als wir kamen. Als wir uns an den Tisch setzten, wurde sie freundlicherweise geschlossen, damit uns nicht kalt wurde. In wärmeren Zeiten dürfte der Geruch weniger stören.

Uns wurden zwei Karten überreicht. Angeboten wurde natürlich Currywurst mit und ohne Darm, in normaler Größe und als Big Currywurst. Die große Variante wurde nur ohne Darm angeboten. Dann gab es Buletten, ebenfalls in normaler und big-Größe. Außerdem verschiedene Fleischspieß-Varianten sowie Chicken Nuggets.

Als Beilagen werden Pommes angeboten, wiederum normal und als Big Pommes. Der Betreiber wies darauf hin, dass Big Pommes nicht die größere Portion sei, sondern die breiteren Steak-Pommes. Außerdem gab es die von mir geliebten Folienkartoffeln, mit Kräuterbutter oder Sour Creme, diese mit und ohne Knoblauch. Des Weiteren werden ein paar Salate angeboten. Soviel Auswahl…

Wir entschieden uns für die Big Currywurst, mein Begleiter probierte dazu die Big Pommes, für mich gab es natürlich eine Folienkartoffel mit Sour Creme und Knoblauch. Dazu Kaffee für meinen autofahrenden Begleiter, ich nahm Glühwein. Das Essen war ordentlich. Die Currywurst so groß wie angekündigt, mit leckerem Ketchup und den dazugehörigen Gewürzen. Die Big Pommes waren ebenfalls lecker, ich musste natürlich probieren. Und erst die Folienkartoffel :-))

Die Preise sind niedrig, haben Imbissniveau. Dafür wird ordentliches Essen geboten. Sterneküche erwarte ich in einer solchen Lokalität nicht.

Auf der Imbiss-Seite wird Flaschenbier nur außer Haus verkauft, ansonsten gibt es nicht-alkoholische Getränke. Linkerhand, im Boxenstop, sahen wir Zapfhähne, dort gibt es offenbar Fassbier. Wie der freundliche Betreiber sagte, gehöre beides zusammen. Raucher könnten sich gern in den linken Raum setzen. Beides ist getrennt, keine Verbindungstür vorhanden. So sei das Gesetz, wie er sagte.

Das war sicher nicht unser letzter Besuch im Big Curry Haus. Currywurstfreunden, die in der Nähe zu tun haben, sei es empfohlen.


Immer wieder gern findet diese Bewertung hilfreich.