Freddy Schilling
(1)

Eigelstein 147, 50668 Köln
Schnellrestaurant Take Away
Zurück zu Freddy Schilling
GastroGuide-User: kgsbus
hat Freddy Schilling in 50668 Köln bewertet.
vor 6 Jahren
"Schnell mal einen saftigen Burger ..."
Verifiziert

Geschrieben am 24.04.2015
Besucht am 23.04.2015
Der Burger-Laden hat in Köln bereits zwei Stationen.

Auf unserem Weg durch die Stadt lag das Restaurant am Eigelstein direkt auf dem Weg.

Draußen sind auf dem Fußweg-Bereich eine Reihe Plätze zum Verweilen und drinnen gibt es weitere Sitze; jedoch ist das Geschäft relativ klein. Reservieren kann man nicht; aber telefonisch vorbestellen ist möglich.
 
Da der Tag zwar sonnig war, die Temperaturen jedoch uns noch frisch gegen Abend erschienen, haben wir uns für drinnen entschieden – aber draußen waren durchaus einige Gäste anzutreffen.

Wir hatten auch Glück und fanden zwei freie Plätze an einem Viertisch. Hier werden zwanglos alle Plätze eingenommen. Nach einer kurzen Begrüßung setzt man sich dazu - so wie auch in Kölner Brauhäusern. Nach kurzer Zeit waren jedoch die andern fertig und wir hatten für eine Zeit den Tisch alleine.
 
 
Ambiente 3/5
 
Das ist jetzt eine reine Geschmackssache: Alles ist zweckmäßig und auf den Verkauf der Speisen ausgerichtet.
Bedienung im eigentlichen Sinne am Tisch gibt es nicht. Es gibt ein Blatt mit den Speisen am Tresen, das man sich nehmen kann. Sonst liest man einfach die Liste an der Wand, geht zur Kasse, bestellt und zahlt sofort. Die möglichen Getränke sind in einem Gestell zu sehen und werden per Blick gewählt und ebenfalls bezahlt und man nimmt sie sofort mit.
Bei der Burgerbestellung nennt man seinen Namen und dieser wird ausgerufen, wenn die Portion ferit ist. Man meldet sich dann oder gibt ein Zeichen, und die Speise sofort zum Platz gebracht. Wenn sich drinnen keiner meldet, bringt die Servicekraft den Burger auch nach draußen.

Auf dem Tisch sind Servietten und Besteck in einem Becher zur freien Verfügung.
 
Sauberkeit 3/5
 
Alles gut aufgeräumt – der Service räumt ab.
 
Sanitär 3/5
 
Vorhanden - eine Kabine für Damen und eine für Herren – der Raum ist auch behindertengerecht ausgestattet.
 
Service 4/5
 
Der Mann an der Kasse war sehr freundlich und kommunikativ. Er vermittelte uns, willkommen zu sein. Auch das weitere Personal war höflich. Es erkundigte sich, ob alles in Ordnung sei; speziell der richtige Garpunkt wurde nachgefragt.
 
Die verkosteten Speisen 4/5
 
Freddys Burger (der erste von der Liste)
mit Käse
und Pommes sowie Ketchup
 
Der Burger wurde frisch zubereitet. Da ich ihn „durch“ haben wollte, wurde nachgefragt, ob ich mit dem Ergebnis einverstanden sei. Für den Käse zusätzlich wurden 50 Cent berechnet. Die gebratenen Zwiebelringe waren kross und lecker. Der Salat war frisch. Der Tomaten-Ketchup war selbst gemacht. Es gibt viele weitere Soßenmöglichkeiten; aber ich wollte keine mit Majonäse als Zutat – und das schränkt ein.
Die Fritten waren schön dick und hatten ein gutes Aroma.
 
Auf der Homepage wird auf die Herkunft der Zutaten eingegangen; es sind Bioprodukte. Die Aussagen wirken glaubhaft.
 
Sehr gut gefallen hat mir, dass eine Kiste mit Äpfeln im Raum steht aus der man sich kostenlos bedienen kann: „Vitamine to go“.
 
Getränke 
 
 Rhabarber-Schorle von Sauer.
 
Preis-Leistungs-Verhältnis 4/5
 
Da es keine Rechnung im üblichen Sinne gibt (den Bon behält das Haus), habe ich mir nur die Endsumme gemerkt. Ich habe 12,60 Euro bezahlt.
 
Fazit
 
4 – gerne wieder
 
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lobacher und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.