Zurück zu Forsthaus Breitenstein
GastroGuide-User: Apollo
hat Forsthaus Breitenstein in 67466 Lambrecht bewertet.
vor 3 Jahren
"Wander- und LokomotivenStopp"
Verifiziert

Geschrieben am 10.08.2016
Besucht am 10.07.2016 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 40 EUR
Das Forsthaus Breitenstein, reiht sich quasi nahtlos in das Netz aus netten kleinen, eher gutbürgerlichen Wanderhütten, und Einkehrmöglichkeiten ein. Zusätzlich liegt es direkt an einer der Haltestellen des Kuckucksbähnels, das vom Neustädter Eisenbahnmuseum ins Elmsteiner Tal hinein verkehrt.

Wir waren an diesem Tag wandern, und kehrten hungrig und durstig im Biergarten ein.
Auf der Karte finden sich die üblichen Pfälzer Verdächtigen, wie Saumagen, Pfälzer Teller, Bratwurst, etc, aber
auch einige Fischgerichte.

Auch auf de Weinseite sieht das ähnlich aus, probiert haben wir nur die Rieslingschorle, diese war sehr brauchbar, und auch wie in der Pfalz üblich recht weinlastig eingeschenkt.

Zu essen gab es für uns einmal Zander mit Bärlauchsauce auf Kartoffeln, und einmal Bärlauchnudeln in der vegetarischen Variante mit Gemüse. Beides war frisch zubereitet, wobei ich annehme das der Zander aus der Tiefkühltruhe stammte.

Die Nudeln waren interessanterweise Spiralnudeln, wir hätten eher Spaghetti erwartet weil ja Bärlauchsauce doch rechtbgeschmacksintensiv ist.

Insgesamt durchaus ansprechend, sicher keine Haut Cuisine, aber das ist auch ganz sicher nicht das Ziel dieser Lokalität.
Hier kann man sich stärken, um dann weiterzuziehen, und das wird anscheinend auch rege genutzt.
Auch wir werden bei Gelegenheit ganz sicher wiederkommen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 2 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.