Zurück zu Große Segerath
GastroGuide-User: Bernie-Bo
hat Große Segerath in 45359 Essen bewertet.
vor 6 Jahren
"Ordentliche Balkanküche zu guten Preisen"
Verifiziert

Geschrieben am 15.02.2015 | Aktualisiert am 15.02.2015
Besucht am 15.02.2015
Allgemein:
Da bei uns nur alle 2 Jahre am Sonntag der große Karnevalsumzug stattfindet (der kleine am Montag nach dem Gänsereiten allerdings jährlich), sind wir heute mal nach Oberhausen zum großen Umzug gereist. Anschließend machte sich natürlich noch etwas hunger breit. Warum nicht mal wieder in das Restaurant Große Seegrath welches nur eine Abfahrt weiter und dann ca. 1,5 KM von der Ausfahrt entfernt in einem reinen Wohngebiet liegt. Das Haus hat als Balkan Restaurant schon eine sehr lange Tradition und eine gute Bekannte von mir hat jahrelang beim vorherigen Pächter Gojko gearbeitet. Im Jahr 2011 wechselte dann der Besitzer und die Familie Campara betreibt es seitdem. Es wurde innen neu gestrichen und die Toilettenanlage renoviert. Das Lokal wird genau wie früher, von sehr vielen Stammkunden besucht.
Begrüßung / Ambiente / Bedienung:
Zwei / drei Stufen hoch und man gelangt in das Restaurant. An der linken Seite die Getränketheke - seitlich geklinkert, eine mittelhohe Trennwand dazwischen und auf der rechten und linken Seite reichlich eingedeckte Tische, mit Stofftischdecken, Salz / Pfefferstreuer, Besteck, roten Papierservierten, einem Teelicht und eine Weinkarte in einem Aufsteller. Fotos vom Inneren des Lokals sind auch auf der von mir bei dem Restaurant hinterlegten HP ersichtlich. Weiterhin gibt es noch einen großen Saal mit ca. 60 Sitzplätzen und eine Kegelbahn. Die Wände sind orange / gelb gestrichen und es sieht ganz nett aus. Nur die Bilder an den Wänden, welche wohl käuflich zu erwerben sind (ein kleines Preisschild hängt immer dabei), passen größtenteils nicht wirklich zu der Wandfarbe und der Einrichtung. Somit großzügig aufgerundete 4 Sterne für das Ambiente. Wir wurden von dem Inhaber nett begrüßt und gefragt, ob wir reserviert hätten, was nicht der Fall war. Wir durfen uns auf der rechten Seite einen der zwei freien Dreiertische ausssuchen. Zwischendurch nette nicht aufdringliche Fragen, ob alles paßt und anschließend ob es geschmeckt hätte und noch Wünsche wären. Ob jetzt der Chef selbst oder seine Frau, beide waren flott und freundlich, somit 4 Sterne für die Bedienung.
Bestellung / Essen:
Uns wurden sehr zügig die Speisekarten gereicht. Zum Trinken wurde zuerst ein Alster 0,4l (Stauder und Veltins Pils wird hier gezapft) für 2,50€ und ein Malzbier 0,2l für 1,30€ geordert. Die Getränke wurden schnell und gut temperiert serviert. Die Speisekarte besteht  aus den üblichen Speisen, wie diverse Suppen, Schnecken Garnelenspieß, gebackene / überbackene Käse, vegetarische Gerichte und Salate, Steaks, Balkan Spezialitäten, Spezialitäten des Hauses, Fischgerichte, Desserts usw..
Wir bestellten 1x die obligatorischen Cevapcici 8,90€ und für meine Begleiterin1x den Zwiebelrostbraten 15,90€. Nach kurzer Zeit wurde uns ein Vorspeisensalat gereicht, welcher aus günen Salaten, Krautsalat, Karotte, Tomaten und Gurkenscheiben bestand. Der Salat war sehr frisch und mit einem Himbeer - Balsamico - Essig Dressing versehen.
Nach angenehmer Wartezeit wurden dann von der Chefin die Hauptgerichte serviert. Der Cevapcici Teller bestand aus 7 leckeren und gut gewürzten Cevapcici, ordentlichen Pommes Frites, und schmackhafter nicht verkochter Djuwetschreis, welcher allerdings leider nur lauwarm war. Dekoriert mit etwas Rettich. Weiterhin gab es noch direkt eine Schale mit leckeren leicht pikantes Ajvar dazu. Was mir allerdings noch fehlte, waren die frischen Zwiebeln, welche eigentlich bei dem Gericht landestypisch sind. Der Teller meiner Begleiterin bestand aus einen Rinderhüftsteak (englisch bestellt - auch so serviert) mit reichlich gerösteten Zwiebeln und auch einer guten Menge Pommes Frites. Es hat ihr auch gut geschmeckt.
Auf Grund des lauwarmen Djuwetschreis und der fehlenden rohen Zwiebeln (ja ich hätte diese noch nachbestellen können), gibt es für das Essen normalerweise 3,5 Sterne, welche ich diesmal wegen den gerade genannten Dezifiten diesmal auf 3 Sterne abgerundet habe.
Die Getränkenachbestellung wie z.B. Coca Cola Light 0,4l für 2,70€ klappte auch vorzüglich.

Es gab anschließend noch einen Espresso für meine Begleiterin und einen kalten Julischka für mich vom Haus. Die Bezahlung incl. eines vernünftigen Kassenbelegs funktionierte auch einwandfrei. Da meine Begleiterin ihr Smartphone dabei hatte und wir einen nicht so einsichtbaren Tisch hatten, habe ich sie mal gebeten, die Speisen zu fotografieren - somit heute auch zum Erstenmal Fotos von unseren Speisen :-) .
Fazit:
Das jetzige Betreiberehepaar ist sehr nett und die Speisen waren auch gut. Das PLV paßt hier auch. Einem Wiederholungsbesuch steht somit irgendwann nichts im Wege.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Ehemalige User und 27 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PaulTJ908 und 28 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.