Zurück zu Ojo de Agua · Dieter Meier's Wine & Beef Kontor
GastroGuide-User: WirtschaftsWunder
hat Ojo de Agua · Dieter Meier's Wine & Beef Kontor in 10719 Berlin bewertet.
vor 6 Jahren
"Ojo de Agua - Ein traumhafter Abend"
Verifiziert

Geschrieben am 02.04.2015 | Aktualisiert am 02.04.2015
Besucht am 31.03.2015
Ojo de Aqua


Meine liebste Freundin wollte mich wieder einmal verwöhnen und lud mich anlässlich eines Berlin Besuchs in Dieter Meier's neueröffnetes Ojo de Agua ein. Die Location ist nicht einfach zu finden, aber hat man erstmal das Beef Kontor betreten, empfängt einen eine kuschlige, an ein Pariser Bistrot erinnernde, Atmosphäre. Kleine 2er Tische entlang einer Bar, die so platziert sind, das genügend Privatsphäre für einen lauschigen Abend vorhanden ist. Dezente Beleuchtung und geschmackvolle Musik - allerdings nicht vom Meister selbst - ergänzt das Ambiente perfekt.

Nach freundlicher Begrüßung wurde uns die Garderobe abgenommen und unser Tisch präsentiert. Die Speisekarte kommt in einem analogen Bilderahmen, die 2seitige Getränkekarte liegt auf dem Tisch. Weine und Fleisch kommen aus Meier's eigener biologischer Produktion aus Argentinien.

Als Aperitif zunächst zwei Gläschen Champagner - Taittinger Brut Reserve, gut gekühlt, in gewohnter Qualität. Ein schöner Start! Frische Oliven und das leckere, selbstgebackene Ojo Brot wurden uns dazu gebracht.

Als Vorspeisen werden Palmherzen mit Tomatentrüffel Chutney, gebrockter Parmesan, Iberico de Bellota (Pata Negra Schinken) und Beef Tartar - auch alles zusammen als OJO Platte, die meine Freundin für uns orderte.

Zur Philosophie des Ojo de Agua gehört, das Gast das Tempo bestimmt, die Servicekräfte also nur an den Tisch kommen, wenn man sie bittet (außer zum Ausheben). Das führt zu einer ungeheuren Entspannung, die mir persönlich sehr gefällt. Die Ojo Platte kam dann auch nach angemessener Wartezeit. Die Palmherzen mit Tomatentrüffel Chutney waren ein besonderes Highlight. Der Schinken von perfektem Aroma - lediglich der Parmesan - der im Grunde auch nicht perfekt dazu passte, war etwas zu leicht im Geschmack.

Wir genossen die Vorspeisen und ließen uns anschließend bei den Weinen beraten. Ich habe einige Kisten von Dieter Meier's PURO im Keller wollte aber gerne einmal einen probieren, den ich noch nicht kannte. Den Cabernet Sauvignon aus 2012 hatte ich besonders Auge und wir bekamen die Gelegenheit diesen in Vergleich zu zwei Malbecs zu degustieren. Wir entschieden uns einstimmig für den Cabernet Sauvignon, der uns den Abend über begleitete.

Zu den Hauptspeisen. Es gibt Fleisch! Filet oder Bife de Chorizo (Rumpsteak) und eine Kombination aus beidem. Dafür entschieden wir uns. Ich wollte natürlich mein Filet rare, die Bedienung meine jedoch es gäbe nur einen Gargrad der etwas über rare läge. Ich zweifelte stark, aber die Bedienung meinte, ich solle ihr vertrauen... Das tat ich - und wurde nicht enttäuscht. Selten habe ich Fleisch von so hoher Qualität, so perfekt zubereitetes und gerestetes serviert bekommen wie hier. Perfekte Textur, wundervolle Farbe, voller, kräftiger Geschmack. Grandios. Allen Maredo und Block House geschädigten sei gesagt - argentinisches Rindfleisch kann doch schmecken. Ich habe es selbst erlebt.

Wir genossen den Abend sehr und wurden schlussendlich noch zu einem Digestiv eingeladen. Die kommen von Schnitzler. Haselnuss für meine liebe Freundin und Williams für mich. Beide überragend. Meine Freundin war so begeistert, dass sie noch einen nachorderte. Der Barmann schenkte also großzügig nach... :-)

So ging nach über 4 Stunden ein traumhafter Abend zu Ende und ich kann eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 11 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 10 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.