Zurück zu Melkhus Leifker
GastroGuide-User: Carsten1972
einen Beitrag zum Melkhus Leifker in 48485 Neuenkirchen (Kreis Steinfurt) geschrieben.
vor 6 Jahren
"Die Milchpause am Wegesrand....."

Geschrieben am 03.05.2015
...so bewirbt Frau Leifker ihr "Melkhus" in Landersum zwischen Rheine und Neuenkirchen in Westfalen. Und ich habe, weil wir schon häufig auf Radtouren dort eingekehrt sind zu Kaffee und Kuchen, zu selbstgemachten Milchspeisen, beschlossen das "Melkhus Landersum" hier bekannt zu machen.

Ich bin jetzt einfach mal so frei, dies hier zu veröffentlichen, auch wenn es kein "klassischer" Gastrobetrieb ist.

Dies ist natürlich kein Café im eigentlichen Sinne. Anfang der 2000er Jahre entstanden in Niedersachsen die ersten Melkhüs mit der Absicht, Milchprodukte direkt am Hof zu vermarkten und den Stadtmenschen das moderne, nicht mehr ganz so romantische, wie gedacht, Landleben näher zu bringen. Das Markenzeichen "Melkhus" darf nur nutzen, wer regionale Milchprodukte unter besonderen Qualitätskriterien anbietet. Erkennungszeichen aller "Melkhüs": kleines grünes Häuschen auf dem Hof mit rotem Dach.

Immer bei schönem Wetter kann man unter den Hofbäumen des Hofes Leifker selbstgemachten Kuchen, Kaffee, Buttermilchkrationen, Quarkspeisen und Joghurtvariationen genießen. Sonst nichts. Frau Leifker bietet dazu noch selbstgemachte Marmelade und Konfitüre zum Verkauf. Und ein kleiner Tip, auch die frische (Roh)Milch aus dem Tank ist lecker und wir kaufen die für uns zu Hause nur dort ein. Wer einmal nicht homogenisierte und nicht pasteurisierte Milch getrunken hat, weiß den Unterschied zum Tetrapak zu schätzen.

Einfach mal einkehren und selber ausprobieren, wie das Konzept der Direktvermarktung gefällt.

PS Plattdeutsch hilft beim Vertrauensaufbau zum Landwirt, muss aber nicht sein! :-)


kgsbus und 17 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

Immer wieder gern und 12 andere finden diesen Beitrag gut geschrieben.