Zurück zu Schloss Burgbrohl · Gourmetrestaurant
GastroGuide-User: PetraIO
hat Schloss Burgbrohl · Gourmetrestaurant in 56659 Burgbrohl bewertet.
vor 3 Jahren
"Gutes und günstiges Mittagessen in der Schloss Schenke"
Verifiziert

Geschrieben am 20.11.2016
Besucht am 27.10.2016 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 30 EUR
Im Frühjahr wurde ich auf Schloss Burgbrohl aufmerksam und wollte dort schon zweimal für einen Kurztrip buchen. Es war immer ausgebucht.

Nun lag es auf der Heimfahrt von der Ahr wunderbar auf dem Weg und der kleine Abstecher passte genau in die späte Mittagszeit. Wir wollten uns das Burghotel dann wenigstens mal anschauen und etwas essen.

Gut ausgeschildert fanden wir das Schloss leicht, Parkplätze sind vor dem Schloss für die Gäste vorhanden. Hinweisschilder die Autobesitzer vor dem Kastanienregen.

Das Anwesen macht was her und sieht sehr gepflegt aus.


Wir sahen uns etwas um und entdeckten die Schlossschenke mit Gästen. Der Schaukasten für die Speisekarte außen allerdings leer. Also peilten wir das Restaurant an, dies war allerdings nicht geöffnet und wir wurden zur Schenke verwiesen.

Diese war gut besucht. Große Tafeln wohl mit Tagungsgästen. Diese hatten den Espresso schon hinter sich.
Der Serviceherr begrüßte uns freundlich und zeigte uns einen schönen hellen Tisch am Fenster des Neubaus. Dieser gut an die alten Gebäude angepasst.

Die Schenke ist mit viel hellem Holz gepflegt gestaltet. Ringsherum viele Weinflaschen als Deko. Bequeme Bestuhlung. Stoffwipfel hängen von der Decke. Für bessere Akustik oder um Burgfeeling zu erzeugen? 
In der Schenke
Alles ist sehr gepflegt und sauber, bis hin zu den Toiletten.

Die kleine Tageskarte, 1 DIN-A-4 Seite, wurde gereicht. Tagessuppe, 4 Hauptspeisen, 1 Dessert. Fertig. Die Karte wechselt wohl wöchentlich.
 Mittags-Wochenkarte
Trotz der kleinen Karte konnte ich mich gar nicht entscheiden. Alle 4 Hauptspeisen genau mein Ding. Da wir nicht sehr hungrig waren, verzichteten wir auf die Kürbissuppe.

Wir bestellten 2 trockene Rieslingschorlen, 0,2 l zu € 4,80. Ich teilte dem flotten Serviceherrn meine Luxusmisere mit „ich kann mich nicht entscheiden“. Antwort: „Ok, dann einmal das Hirschgulasch für die Dame!“. Das war doch wirklich mal eine Hilfe!

Mein Mann entschied sich für den Lachs. Blattspinat konnte problemlos in Kohlrabi getauscht werden.
Die Schorlen wurden umgehend serviert, unsere Hauptspeisen nach angenehmer Wartezeit. Die Teller heiß und appetitlich angerichtet.

Lachsfilet mit Kohlrabi (statt Blattspinat) und Reis zu € 9,90.
Lachsfilet mit Kohlrabi und Reis

Das Lachsfilet auf den Punkt, kross auf der Haut gebraten und innen noch leicht glasig. Der Basmatireis schön locker und das Gemüse noch mit Biss. Abgerundet von einem schaumig-leichten Sahnesößchen, frischen Kräutern und einer geschmolzenen Coctailtomate.

Hirschgulasch mit Spätzle, Kohlrabi und Preiselbeeren zu € 9,90.
Hirschgulasch mit Spätzle, Kohlrabi und Preiselbeeren

Das Fleisch zart und klassisch gewürzt. Die dunkel-glänzende Wildsauce mit Wurzelgemüse versehen, wunderbar. Obenauf Preiselbeeren und auch eine Coctailtomate. Die Spätzle noch leicht goldgelb angebraten, das erlebt man leider selten. Der Kohlrabi hier natürlich auch noch „bissig“, so mag ich das Gemüse.

Die Fotos täuschen etwas, beide Portionen gut bemessen.

Nach dem Zahlen wurden wir freundlich verabschiedet.

Nach unserem kurzen Besuch bin ich unschlüssig, ob wir uns hier als Hotelgäste wohl fühlen würden. Es ist doch recht groß und scheint überwiegend auf Tagungsgäste oder Feierlichkeiten spezialisiert zu sein. Zum Essen, auch gerne im Restaurant, würden wir jederzeit gerne wieder einkehren.
 
 
 
 
 
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 29 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.