Zurück zu Markthalle Stuttgart
GastroGuide-User: Pepperoni
hat Markthalle Stuttgart in 70173 Stuttgart bewertet.
vor 5 Jahren
"Klassische Gerichte und für eine Erlebnisgastronomie (Hütte) in dieser Qualität sehr lobenswert."
Verifiziert

Geschrieben am 26.01.2016
Besucht am 17.01.2016
Lage

Auf dem Messegelände in Stuttgart vor Tor 1 in der Nähe der Wohnmobilparkplätze (P30) wurde die Rothaushütte speziell für die CMT Messe aufgebaut. Der Hauptsitz ist in der Markthalle von Stuttgart. Hier gibt es allein drei Restaurants. Es handelt sich hier um ein großes  Catering-Unternehmen.
Ambiente
Wo´s gefällt und wo es passt wird die Holzhütte aufgebaut. Ob als Ski- oder Almhütte oder als Rothaus-Hütte auf der Messe in Stuttgart. Die Hütte begeistert sofort mit ihrem hübschen hölzernen Außenbereich. Nicht gerade klein, hier finden ca. 100 Personen einen Platz. Die Gäste - ob jüngere oder ältere Semester - sitzen gemütlich beieinander auf Holzbänken, die Stimmung ist fröhlich und ausgelassen und jeder kommt schnell miteinander ins Gespräch. Draußen auf der Terrasse lodert das Kaminfeuer für die Raucher und drinnen der Bollerofen. Hier überkommt einem dieses Hüttengefühlt, das aus Abenteuer und Behaglichkeit gemixt wird. An den Wänden Geweihe, Gams- und Wildschweinköpfe. Licht spenden umgedrehte, originelle kleine Flechtkörbe über jedem Tisch.  Durch die kleinen Fenster hat man einen derart großartigen Ausblick auf den Wohnmobilparkplatz, wie man es in keinem Lokal findet. Ein absolut stimmiges gastronomisches Konzept.
 
Service
Wir werden vom freundlichen, in bayrischer Tracht bzw. im Dirndl gekleidetem Servicepersonal begrüßt und kompetent beraten - wir möchten nicht mit den fleißigen Bienen tauschen -. Die Küche arbeitet routiniert und meistert die Herausforderungen der Speisekarte problemlos. Ein fantastischer Service.
 
Essen
Täglich wird ein Tagesgericht angeboten. Heute gibt es den Schweinebraten mit Champignonrahmsauce und hausgemachten Spätzle (11,90 €). Der Schweinebraten ist außerordentlich gut und mürbe. Die feine  Soße ist mit frischen Champignons gekrönt und entpuppt sich als wahre Pilzbombe. Die Spätzle sind nicht so glaubhaft selbstgemacht aber immerhin auch gut. Auch die schwäbischen Maultaschen mit Zwiebelschmelze und Kartoffelsalat (10,90€) reichlich und geschmacklich gut. Wir waren so überzeugt vom Essen, dass wir am nächsten Tag erneut einkehrten und den Tafelspitz mit Meerrettich und Bratkartoffeln (12,90€) und den  schwäbischen Zwiebelrostbraten vom Weiderind mit gebratenem Speck, Zwiebeln, Bratkartoffeln und Salat (19,80€) probierten. Wunderbar zart und saftig kommen die zwei Scheiben Tafelspitz daher, in der Soße schmeckt man den feinen würzigen Meerrettich.  Die Bratkartoffeln waren nicht so ganz knusprig aber gut gewürzt.  Der Zwiebelrostbraten entspricht ganz und gar dem hohen Qualitätsversprechen, wenngleich er an mehreren Stellen doch mehr durch als medium daherkommt und die Zwiebeln zu schnell kalt sind.
Fazit
Klassische Gerichte und für eine Erlebnisgastronomie (Hütte) in dieser Qualität sehr lobenswert.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Gast im Haus und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.