Zurück zu Bustan Restaurant
GastroGuide-User: Maja88
Maja88 hat Bustan Restaurant in 68165 Mannheim bewertet.
vor 10 Monaten
"Persische Spezialitäten"
Verifiziert

Geschrieben am 22.08.2023
Besucht am 15.11.2022 Besuchszeit: Abendessen 8 Personen Rechnungsbetrag: 381 EUR
Im Mannheimer Stadtteil " Schwetzingervorstadt " gelegen. 
Verkehrsgünstig Lage  mit direkter Straßenbahnanbindung und des Knotenpunkts Tattersall.
Ansonsten ist wie fast überall in Mannheims Innenbezirken mit dem Auto schlecht einen Parkplatz zu finden.
Ich selbst kenne das Lokal im EG eines Hochhauses Ecke Schwetzingerstr/ Seckenheimerstr. noch als griechisches Lokal ,als ich selbst noch in der urbanen Schwetzingervorstadt in Mannheim wohnte.
Nun also persisch Küche, warum nicht. 
Wir wollten uns zu einem " After Work Dinner " mit einigen Kollegen treffen, schnell war man sich einig , dem persischen Restaurant eine Chance zu geben, da hier sowohl für die " Fleischesser " unter uns  als auch für Vegetarier Speisen zur Verfügung stehen.
Von außen schmücken orientalisch anmutende Säulen und Ornamente den Eingang ins Lokal.
Drinnen viele bunte persische Teppiche auf dem Fliesenboden, Spruchbänder in Farsi an den Wänden, goldfarbene orientalische Halbplastiken  , ansonsten ist das Mobiliar wohl vom Vormieter übernommen , denn rustikale Lampen und Möbel könnten genauso gut in jedem anderen Lokal stehen, irgendwie nicht stimmig zum Rest .
Die Tische sind eingedeckt mit Stofftischdecken, Servietten und frischen Blumen.
In den warmen Monaten besteht auf dem Vorplatz die Möglichkeit draußen zu speisen.
Es gibt eine große Auswahl an Vorspeisen ( z.B. Bademjan; Meygu; Panir ............) Suppen, Salaten , Grillspezialitäten, Schmorgerichten ; Fisch, vegetarische Speisen  und feine Desserts, sowie auch  persische Getränke ( z. B. Dough = persisches Joghurtgetränk = Ayran ähnlich ; Abe Anar = Limonade aus Granatapfel; Khakshir = Rosenwasser und Khakshirkräutersamen ...........) 
Wir orderten den gemischten Vorspeisenteller für 4 Personen den wir 8 uns teilen wollten .
- Vorspeisenteller = Falafel, Panirkäse, Samboseteigtaschen, gefüllte Weinblätter, Joghurt mit Spinat - der   Vorspeisenteller konnte uns noch nicht so richtig überzeugen.
- Tschelo Rata Toury = gebratene Auberginen mit gekochten Zucchini und Kartoffeln in Tomatensauce mit   Basmatireis - O. K.
- Djudje Shomali = Hühnerfleisch vom Spieß mit Spinat, Pilzen, Knoblauch Sahneauce mit Safranreis - gut
- 2 mal Gusht Shomali = Rinderfiletspieß mit Spinat, Ingwer, Schafskäse und Safranreis - pikant 
- Bakhtiari Shagi = Lammfiletstücke mit Mango- Chutney ,Berberitzen, Zwiebeln und Kokos mit Basmatireis - leicht   süßlich, sehr  lecker 
- Djudje Shargi = Hühnerfleischstücke in Mango-Chutney , Berberitzen, Zwiebeln und Kokossauce mit Safranreis -   fein
- 2 mal Tschelo Kaschke Bademjam = gebratene Auberginen mit persischem Sauerrahm, in Knoblauch-   Pfefferminzsauce gewürzt mit persischen Gewürzen - sehr lecker 
Bei den Getränken waren wir nicht so experimentierfreudig wie beim Essen und tranken Selters, Pils, Radler, Rioja , Bionade, Hefeweizen und Tre Torre Rotwein. 
Die Portionen waren ausreichend und wurden als Tellergerichte serviert , bei einigen Gerichten war noch eine kleine Salatbeilage oder eine Schmortomate auf dem Teller, insgesamt jedoch sehr " fleischlastig " wenn mal die vegetarischen Speisen außen vor lässt.
Für Liebhaber der orientalischer Küche sicher ein Versuch wert. Probieren geht über studieren , gerade in der Gastronomie .
Wir jedenfalls waren zufrieden, das für jeden unserer Kollegen etwas passendes auf der Speisekarte  zu finden war.
Zum Abschluss gönnten sich noch einige Persischen Mokka  laut diesen kräftiger , intensiver , guter Geschmack .
Ich kann mich für Mokka generell  nicht begeistern, zumal wenn dann der  meist  sich am Boden abgesetzte feingemahlene Kaffee  noch drin ist .
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 8 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 8 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.