Zurück zu Tai-Woo
GastroGuide-User: Familie4P
hat Tai-Woo in 83253 Rimsting bewertet.
vor 4 Jahren
"Guter Asiate wo man eigentlich keinen erwartet..."
Verifiziert

Geschrieben am 16.09.2017
Besucht am 12.09.2017 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 16 EUR
Tag 2 meiner Gastro-Tour im Rahmen meiner Fortbildungswoche (Kinder-Beatmnung) in Vogtareuth. Ich habe den freien Nachmittag genutzt, um ins Fitnessstudio zu gehen (das ist der Vorteil von Fitness-Ketten, man kann auch in andere Studios der gleichen Kette gehen). Nach dem Training durfte es etwas zu essen sein, was aber an einem Dienstag (ein klassischer Ruhetag vieler Restaurants) nicht unbedingt leicht ist. Ich habe irgendwie einen Rückfall bekommen und absoluten Hunger auf Asia-Küche bekommen... also suchte ich gezielt nach solchen Restaurants. Nach einiger Suche bin ich aus das Thai Woo in Rimsting gestoßen.Von Außen sieht es absolut nicht nach Asiate aus, auch die große Schrift "Westfalenhof" lässt nichts in diese Richtung vermuten. Parkplätze gibt es beim Haus, die können aber durchaus knapp werden. Zum Restaurant führen ein paar Stufen hoch (und zu den Toiletten wieder runter). Also nichts für Gebehinderte...

SERVICE: 4*
Fast schon untypisch für einen Asiaten ist, dass auch einige deutsche Servicekräfte vor Ort waren. Ich bekam einen Tisch zugewiesen und bekam auch gleich die Speisekarte. Für den Getränkewunsch wurde mir Zeit gelassen, auch sonst waren die Bedienungen aufmerksam, es wurde während dem Essen auch gefragt, ob es recht ist. Es wurde auch an anderen Tischen gefragt, wo nicht fotografiert wurde (also nicht enttarnt worden). Rechnung und Bezahlen lief auch glatt, zum Essen gab es den fast schon üblichen Likör. Also alles gut und daher verdiente 4 Sterne.

ESSEN: 4*
Die Speisekarte war in einer aufwendig gestalteten Filzmappe und war extrem reichhaltig. Fast 130 Gerichte sind schon ein Wort, auch wenn bei Asiaten sich das oft relativiert aufgrund des "Baukastensystems" (Fleisch, Gemüse, Soße, Schärfegrad etc.). Die Speisen hatten teilweise sehr lustige Namen wie "Der Kampf des Phönix und des Drachen", was ich durchaus kreativ finde. Dazu gibt es jede Menge Menüs (für ein bis vier Personen) mit wählbaren Hauptgängen. Alles-was-in-den-Bauch-passt-Buffets gibt es hier nicht. Die Preise bewegen sich im üblichen Bereich. Es wird zwar auch eine Mittagskarte angeboten, aber ich war Abends da, weil ich mal das Normalprogramm testen wollte und ich mit den Mittagsangeboten eh keine so guten Erfahrungen gemacht habe. Das Angebot ist Thailändisch und Chinesisch, für uns Europäer mag das nicht besonders erscheinen, aber niemand käme doch auf die Idee, in China oder Japan in einem Restaurant gleichzeitig Pizza und Schweinsbraten anzubieten, nur weil Beides europäisch ist...

Nach angemessener Wartezeit bekam ich mein Stövchen auf den Tisch gestellt, auf dem der Teller vorgewärmt wird. So ist wohltemperiertes Essen bis zum Schluss garantiert. Kurz darauf kam zuerst der Reis und dann mein Hauptgericht, schön zischend und heiß dampfend.

Der Reis war so, wie er sein sollte, das Hauptgericht war gut, das Fleisch (es waren 3 verschiedene Fleischsorten, Rind, Schwein, Geflügel) schön gebraten, hochwertig und nicht zäh. Die "Kung-Fu" Soßé wäre laut Speisekarte scharf. Ich empfand sie als "gut würzig", aber meine Meinung ist da nicht ganz repräsentativ. Aber man kann ja nachwürzen, wenn es nicht reicht. Im Vergleich zu den zuletzt getesteten Mittagsasiaten war das wesentlich besser, dass ich guten Gewissens 4 Sterne geben kann. Für die Spitzenklasse fehlt es noch ein bisschen, aber 4 Sterne bedeutet ja "Gut" und das war es.

Zum Reis noch eine Anmerkung. Warum gibt man einfach nicht etwas weniger Reis mit aus mit der Option, nochmal nachzubestellen? Es war zu viel Reis und so wird im Lauf des Tages mit Sicherheit ganz viel Reis weggeworfen. Das muss eigentlich nicht sein. Aber diese Sache hat sich durch alle Restaurants, die ich diese Woche heimgesucht habe, gezogen. 

{Foto_203914

AMBIENTE: 4*
Es ist übliches Asia-Ambiente (mit den obligatorischen Aquarien) aber es ist nicht zu schwulstig und auch die Asia-Bedudelung gibt es nicht. Das Restaurant war an diesen Dienstag-Abend übrigens auch recht gut besucht, vorwiegend übrigens sogar Einheimische, was man durchaus dem Laden positiv zuschreiben kann, weil es durchaus Alternativen in der Nähe gäbe.

SAUBERKEIT: 4*
Es war erkennbar alles sauber, auch die - recht neuen - Toiletten, Tischdecken, Besteck, Gläser und Geschirr, alles ohne Fehl und Tadel.

PLV: 4*
Für die gebotene Leistung war es gut, der Preis von 12,50 für das Essen geht absolut in Ordnung, zumal es zum Essen auch wieder den Likör gab.

FAZIT:
Ich kann es hier vorwegnehmen, es war im Prinzip das beste Restaurant diese Woche, die Speisekarte, vor allem die Menus haben neugierig gemacht und wenn ich mal wieder in der Gegend sein sollte (und dann auch noch mehr Hunger mitbringe) würde ich auch gerne mal eines der Menus testen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 11 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Pepperoni und 11 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.