Zurück zu Landgasthaus Zum Engel
GastroGuide-User: Maja88
Maja88 hat Landgasthaus Zum Engel in 67271 Neuleiningen bewertet.
vor 4 Tagen
"Wandertag Pfalz 1"
Verifiziert

Geschrieben am 11.06.2024
Besucht am 05.10.2023 Besuchszeit: Mittagessen 3 Personen Rechnungsbetrag: 75 EUR
Im pittoresken mittelalterlichen Städtchen , welches hoch oben auf einem Hügel thront und schon von weitem sichtbar ist , befindet sich im Ortskern das Gasthaus zum Engel.
Da in der engen Altstadt keinerlei Parkplätze vorhanden sind, muß man auf dem großen Parkplatz vor dem Stadttor parken und den kleinen Fußweg  bis in die Mauern der Altstadt auf sich nehmen. ( Cave : Kopfsteinpflaster ) 
Bevor wir nach unserer Wanderung von Battenberg kommend einkehren wollten , sahen wir uns noch die hübsche Altstadt Neuleinigens an - sehr sehenswert ( Burg aus dem 13 Jahrhundert, schmucke Fachwerkhäuschen, alte Stadtmauer, Marktplatz, ehemaliges Spital...........) 
Um die Mittagszeit quälte uns alle der Hunger , sodass wir die Besichtigung kurzerhand für beendet erklärten und auf schnellsten Weg ein Gasthaus aufsuchten.
Beim Gasthaus zum Engel blieben wir stehen , und nach dem Studium der Speisekarte und dem Blick durch die Fensterscheiben  des Lokals  war schnell entschieden das dies für heute das Gasthaus unserer Wahl sein sollte .
Auch von draußen schon sehr schön anzuschauen .Wir traten ein und wurden herzlich begrüßt.
Nachdem wir an einem Fenstertisch platz genommen hatten ,wurde uns auch schon die Speisekarte gebracht und nach unseren Getränkewünschen gefragt.
Bestellten : Pfälzer Traubensaftschorle , Pfälzer Riesling, Grauburgunder ) 
Der kleine Gastraum ist hübsch eingerichtet Holzmöbel, herbstlich , passend zur Jahreszeit eingedeckt, überall finden sich Engel in irgendeiner Form ( Bilder, Skulpturen, Engelflügel, kleine schwebende Stoffengel an der Decke .........) nun wussten wir auch woher das Gasthaus seinen Namen hatte.
Vor dem Lokal wartet eine Weinlaubberankte Terrasse auf Gäste und im Untergeschoss wartet ein historischer Gewölbekeller darauf zum Leben erweckt zu werden.
Und möchte man länger in diesem einladenden Ort verweilen so kann man sich in der dazugehörigen Ferienwohnung einquartieren oder eines der Gästezimmer anmieten.
Die Speisekarte liest sich wie viele in der Pfalz  ( z. B. Saumagen, Zwiebelkuchen und Federweiser, Kastanienbrot  Wildleberknödel, herzhafte Suppen .............aus regionalen Zutaten , selbst das Wild kommt vom Jäger aus dem Nachbarort..) zusätzlich werden im Jahresverlauf allerlei kulinarische Spezialangebote gemacht ( u.a. Rittermahl, Candle light Dinner, Gitarrensommer, Piratenparty  ,Jazz Dinner.........)
Aber auch wer nur bei Kaffee und Kuchen einkehren will oder eine Vesper verzehren will ist hier gern gesehen.
Wir taten uns schwer unter all den wohlklingenden Gerichten das passende auszuwählen .
Letztendlich entschieden wir uns für :
-  Kürbiscremesuppe mit gerösteten Kernen und frischen Pfifferlingen - die Suppe zart-cremig , dazu knackige   Kerne  und die tollen Pfifferlinge - prima
- Ochsenbäckchen mit Bandnudeln und Gemüse - zarte Bäckchen und eine phantastische Zwiebelsauce 
- Schweizer Schnitzel - 2 mittelgroße panierte Schnitzel mit Schmelzkäsesauce , Pommes und Salat - gut
- Kürbisknödel mit frischen Pfifferlingen in Rahmsauce und gemischtem Salat - tolle Kombination 
Die Servietten/ Besteckhalter  waren herzförmige graue Filztäschchen mit einem netten Spruch drauf : Lieblingsgast, schön das du da bist .
Der lockere , unkomplizierte aber aufmerksame Service taten ihr übrigens das wir uns hier sehr wohlfühlten .
Dieses nette Pfälzer  Landgasthaus kann man guten Gewissens weiterempfehlen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.