Zurück zu Weinlounge Norderney
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Weinlounge Norderney in 26548 Norderney bewertet.
vor 4 Jahren
"Weinreferenz auf Norderney -oder: Riesling ist Riesling ist Unsinn"
Verifiziert

Geschrieben am 02.10.2016
Besucht am 03.09.2016 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 64 EUR
Da wir am Ankunftstag auf der Insel noch vom späten Mittagessen grundsätzlich gesättigt waren und beim abendlichen Bummel in der Nähe des Kurplatzes die WeinLounge entdeckten, artikulierten wir ob des Angebots von Flammkuchen und Tapas absolut synchron den Gedanken: „Da gehen wir nachher hin.“ Für die ‘Mitflanierenden‘ war unser darauf folgender, spontaner Heiterkeitsausbruch einigermaßen befremdlich, einige nahmen Abstand und wir wurden argwöhnisch beäugt. - Also Zeitsprung (selbstverständlich ohne Paradoxon, im GG-Universum geht das!) gegen 21:15 Uhr schlugen wir vor der gut gefüllten Terrasse auf.
 
Ob der noch unbeständig wirkenden Witterung suchten wir uns einen Platz im Inneren. Der Laden ist recht ansprechend gestaltet: helle Holztische, in unterschiedlichen Höhen, an der Seite mit Hochstühlen/-bänken, gedämpfte Beleuchtung, viele eingebaute Weinkühlschränke, eine, stylishe (nicht zu verwechseln mit der Style-Ische => Person überwiegend weiblichen Geschlechts, außer in Köln, in grenzwertig grellem Outfit mit meist reziprokem IQ), mehrgruppige Kaffee-Kompetenzabteilung, frische Blümchen und Windlichter auf den Tischen, draußen auch Aschenbecher, Korbstühle, Decken und unter den Sonnenschirmen Heizstrahler. Von der Ausstattung her schon recht gepflegt/noch neu. Die im Untergeschoss liegenden Toiletten erreicht Gast über eine Wendeltreppe, insofern ist der Laden leider nicht behindertengerecht. Da wir jeweils am späteren Abend dort waren hatte die Keramik schon einiges hinter sich, entsprechend der Besuchsfrequenz ging die Sauberkeit aber noch in Ordnung. Das eine oder andere Teil sollte jedoch (wieder) fixiert werden.
 
Beim Eintreten wurden wir weitgehend in Ruhe gelassen und konnten uns einen freien Tisch aussuchen. Dafür war die Ansprache bei der Aufnahme der Bestellung umso freundlicher. Insgesamt ist das Team recht flott und scheint gut eingespielt. Wahrscheinlich ist auch das Betriebsklima eines der Besseren, bei Leerläufen beschäftigt sich sowohl der Service als auch der Chef mit der Bestückung der Gläserspülmaschine und dem anschließenden Polieren der Weingläser.


 
Es gibt verschieden Aktionen (siehe Foto vom Pulled-Pork-Angebot) aber auch Weine die nicht in der Karte aufgeführt sind. Entweder sind diese noch zu neu oder nur als Flasche erhältlich. Im Zweifelsfall wende man sich vertrauensvoll an Frau Brattkus, sie hilft gerne und kompetent weiter.
Die Speise- und Weinkarte liegt in Gestalt eines kleinen Klemmbretts auf etwa jedem zweiten Tisch aus. Wie es sich zum ernsthaften Trinken ziemt, ist das Speiseangebot übersichtlich:


 
Speisekarte
 
Tapas
Brotkorb                                                                     € 2,90
Glas Oliven                                                                € 3,40
2 Scheiben Serranoschinken                                    € 3,40
6 Datteln im Speckmantel                                         € 4,90
 
Kleinigkeiten zum Wein
Schmalzbrot                                                                € 3,90
Tomaten - Oliven Chutney mit Brotchips                   € 4,90
Ciabatta mit Ziegenfrischkäse und Chutney               € 5,90
Curry - Wurst mit Brot & Rucola                                 € 5,90
Gemischter Käse-Teller                                            € 12,90
Antipasti-Teller                                                           € 12,90
Antipasti - Käsevariation mit Brotkorb                       € 23,90
 
FLAMMKUCHEN
Elsässer Art                                                               ..€ 8,90
Speck, Zwiebeln
Lauch Speck                                                               € 8,90
Lauch, Speck
Serrano                                                                      € 12,50
Serranoschinken, Rucola, Grana Padano
Lachs Rahm                                                              € 11,50
Räucherlachs, Lauch
Rucola                                                                         € 9,90
Tomaten, Rucola, Grana Padano
Schafskäse                                                                € 12,50
Schafskäse, Tomaten, Lauch
Apfel – süß                                                                  € 8,90
Apfelscheiben, Zimt & Zucker
 
Wegen der guten Auswahl wird sich aber für jeden etwas finden. Wie bereits erwähnt hatten wir bereits mittags gespeist und so wurden es nur zwei Flammkuchen:

 
Für Madame die Variation mit frischem Lauch und mageren Speckwürfeln war sehr gut gebacken, gewürzt und ausreichend belegt, so geht Flammkuchen. Mit 8,90 Euronen im Verhältnis zur Größe fair bepreist.
 
 
Der von mir georderte Flammkuchen mit magerem Serranoschinken, Rucola und Grana Padano war für meine Begriffe üppig belegt und noch etwas schmackhafter. Auch hier gibt es, wegen der höherwertigen Zutaten, am aufgerufenen Kurs von 12,50 Euronen nichts zu meckern.
 
 
Beim Wein liegt der Focus auf der Pfalz. Die angebotenen Gewächse sind durchweg ordentlich bis sehr gut. Wir haben insgesamt (an zwei Abenden) acht verschiedene Weine in einer Preisspanne von 6,40 bis 8,90 Euronen je gut eingeschenkten 0,2 L probiert und waren hochzufrieden, keine Überflieger aber auch interessantes vom Weingut Bergdolt-Reif & Nett (Paranoia, bevor Doc B. versucht einen ICD der F-Gruppe loszuwerden: So heißt das Cuvée).
Der Service agiert routiniert, ist sehr aufmerksam und hat auch Spaß an der Arbeit. Lockere Sprüche werden gut gekontert, wir haben uns jedes Mal sehr wohlgefühlt und können die WeinLounge nur wärmstens empfehlen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

hbeermann und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.