Andis Frankenstube
(1)

Coburger Str. 28, 96476 Bad Rodach
Gaststätte Erlebnisgastronomie
Zurück zu Andis Frankenstube
GastroGuide-User: DerSilberneLoeffel
hat Andis Frankenstube in 96476 Bad Rodach bewertet.
vor 1 Jahr
"Wenn das Kind die Eltern überflügelt"
Verifiziert

Geschrieben am 18.01.2018 | Aktualisiert am 20.01.2018
Besucht am 20.12.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 24 EUR
Andi, der Betreiber der Frankenstuben ist vielen Menschen im Landkreis Coburg als gute Seele des "Georgenberges" bekannt. Nachdem dieser vorübergehend für eine Renovierung und einen Inhaberwechsel geschlossen wurde, hat Andi den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft.  Mit der "Andi´s Frankenstube" in Bad Rodach.

Nachdem mehrere Anläufe gescheitert sind, hat es endlich geklappt. Von Coburg aus ist das Lokal recht leicht zu finden: Einfach hinein nach Bad Rodach und die Augen immer links halten. Ein großer Parkplatz vor der Tür macht es leicht das Restaurant zu besuchen, auch die barrierefreie Lokalität und die ebenfalls ohne Hindernisse zu erreichenden Toiletten machen das Lokal zu eine der wenigen Gaststätten, die auch mit Rollstuhl besucht werden können.

Das Lokal selbst macht von außen wenig her, sieht eher wie eine Raststätte aus. Innen aber ist es gemütlich, modern aber nicht abgehoben bestuhlt. Viele große Fenster sorgen dafür, dass der, der will, auch den Verkehr vor der Tür - geschützt durch eine sehr gute Schalldämmung - beobachten kann.

Wir haben uns quasi in das "letzte Eck" verkrochen. Ums Eck also. Zur Mittagszeit war das Lokal überraschend gut besucht, was wohl auch an den sehr zivilen Preisen bei angenehmen Portionen liegt. Soweit ich das erkennen konnte, gibt es sogar ein Tagesessen.

Meine Begleiterin und ich entschieden uns für:

- Wiener (Art) Schnitzel mit hausgemachtem Kartoffelsalat zu 7,50 €
- Currywurst Classisch zu 6,50 €
- Apfelstrudel Eis Sahne zu 3,90 €
- Paulaner Weiße alkoholfrei 0,5 Liter zu 2,80 € (5,60 €/Liter)
- Cola-MIx 0,4 Liter zu 2,60 € (6,50 €/Liter)

Zeitgleich kamen die Hauptgerichte an den Tisch.

Das Schnitzel knusprig, das Fleisch weich, der Salat wie versprochen offensichtlich hausgemacht. Die Begleitung hat das Schnitzel zwar nicht über den grünen Klee gelobt, aber es war eines der "Besseren", wie sie sich entlocken ließ.


Currywurst. Immer wieder gerne gegessen, in tausenden Varianten. Mal mit guter Wurst, mal mit guter Soße, selten beides zusammen auf dem Tisch. Diese Wurst war sehr knusprig, so, wie ich das gerne mag. Die Pommes standen dem nicht zurück, zudem eine gute Würzung. Kein penetrantes Hervorstechen des Salzes, keine übertriebene Schärfe bei den Gewürzen. Sehr gut. Und: Kein Zucker. Eine säuerliche Soße, nicht solch eine zerrige, klebrige Masse, wie leider immer mehr Gaststätten meinen, wie eine Currywurst zu schmecken hat. Für den aufgerufenen Preis wunderbar - esse ich wieder dort.

Die Begleiterin wählte als Dessert den Apfelstrudel, begleitet von einer Kugel Vanilleeis und etwas Sahne. Ihr Highlight des Tages. So bleibt das Fazit: Hingehen, essen, nicht zu viel erwarten und einfach nur günstig gut satt werden.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


AndiHa und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 6 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.