Zurück zu Rasthaus am Mittag
GastroGuide-User: Minitar
hat Rasthaus am Mittag in 87509 Immenstadt im Allgäu bewertet.
vor 2 Jahren
"Anneliese und Benno"
Verifiziert

Geschrieben am 13.08.2017
Besucht am 01.08.2017 Besuchszeit: Mittagessen 1 Personen
Nomen est omen. Das „Rasthaus am Mittag“ verspricht natürlich manches deftige Mittagessen und manche herzhafte Wegzehrung – doch es liegt schlichtweg am sogenannten Mittagberg, hoch oben über Immenstadt, inmitten der Allgäuer Nagelfluhkette. Genau genommen auf der Mittelstation des Sesselliftes, die sich immerhin schon auf 1100 Metern Höhe befindet. Hierher kann man entweder zu Fuß von Immenstadt her hochwandern (in etwa einer Stunde) oder mit dem Sessellift bequem hochgondeln (für Fußkranke und Senioren und Kinder). Hunde dürfen übrigens kostenlos und auch ohne Maulkorb den Lift benutzen.

Die zünftige alpenländische Hütte glänzt mit ganz viel Holz und Schindeln, einer sehr gemütlich eingerichteten Wirtsstube sowie einer sonnigen Außenterrasse und ein paar Liegestühlen, hangseitig gelegen. Wirklich viel zu erleben gibt es aber für Kinder: ein außergewöhnlicher Spielplatz – zum Teil aus ausrangierten Sessellift-Teilen gebastelt – lockt zu Umtrieben (falls die lieben Kleinen noch nicht vom Hochlaufen erschöpft sind). Ich habe mir sagen lassen, dass das Gebiet auch im Winter sehr attraktiv ist, war jedoch selbst Anfang August 2017 hier zu Gast. Und habe mich trotz der grandiosen Speisekarte leider nur zu einem großen Getränk (einem spritzen Saftschorle) hinreissen lassen, denn ich habe bereits eine längere Einkehr auf der Sennalpe Oberberg geplant. Die wird übrigens auch hier auf Gastroguide besprochen.

Laut Aushang und Homepage zeichnen sich „Anneliese und Benno“ für die Bewirtschaftung des Rasthauses am Mittag verantwortlich, wobei ich Benno erst versehentlich für den umherstreunenden Bernhardiner hielt, der verspielt hinter jedem Schmetterling und jeder Blume herumtollte. Benno steht aber hinterm Tresen, ist recht bestimmt und ein bisschen wortkarg (und vermutlich der Mann oder Partner von Anneliese). Aber hier ist wohl klare Ansage ohne viel drumherum gewünscht. Natürlich gilt hier oben Selbstbedienung. Das Essensangebot hängt leider nicht aus, sondern muss auf der gedruckten Speisekarte eingesehen werden. Und man staune nicht schlecht: tatsächlich werden durchgehend warme und kalte Mahlzeiten angeboten – und das bei täglichen (!) Öffnungszeiten von 10:00 bis 20:00. Oh, da hätte andernorts, unten im Tal, wohl schon die Gewerkschaft protestiert…
Die Kässpatzen muss ich mir leider für einen anderen Besuch aufheben. Auch die Flammkuchen und die üppigen wurst- und fettlastigen Brotzeitplatten. Auf den Biertischen rund um mich herum (an einem Dienstag gegen Mittag) sehe ich hauptsächlich junge Familien mit kleineren Kindern. Und da werden Fritten, Wiener Würstle und Schnitzel verspeist. Klassisch und einfach. Und durchweg alle sitzen draußen, da nach längerer Schlechtwetterperiode endlich die Sonne scheint. Aber auch der gemütliche Innenraum lädt rund ums Jahr ein: Holzdecke, rustikale Wandvertäfelung, moderner Kachelofen, rundumlaufende Holzbänke mit rotkarierten Sitzauflagen, uriger Tischschmuck. Alles übrigens ziemlich proper und gut gepflegt. Ob es im Rasthaus am Mittag selbst auch eigene Toiletten gibt, weiß ich leider nicht. Ich habe auf jeden Fall die gut und deutlich ausgeschilderten genutzt, die unterhalb der Mittelstation des Sesselliftes liegen und nur wenige Schritte entfernt sind.

Meine Hochachtung gilt auf jeden Fall für die durchgehende Einsatzbereitschaft der engagierten Wirtsleute, die vermutlich nicht mal aus der Gegend kommen. Die Location steht auch für Familienfeste, Vereinsfeiern und Schulklassenausflüge offen. Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten in einem Bettenlager (in Stockbetten), das ich mir allerdings nicht angesehen habe. Das ganze Haus wirkt relativ modern und ist wahrscheinlich erst in den letzten Jahren erbaut oder erneuert worden. Wer auch immer für die Aussengestaltung, vor allem der Spielgeräte rundherum, verantwortlich zeichnet: tolle Leistung, originelle Ausführung, sehr kindgerecht. Vor ein paar Jahrzehnten wäre ich hier sicherlich ausgeflippt! Jetzt setze ich mich immerhin in die Schaukel hinein und schwinge mutig in den Allgäuer Himmel. Dieser Ort ist für Menschen jeder Altersklasse und jedes kulinarischen Geschmacks empfehlenswert! Rund ums Jahr!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
keine Wertung
Ambiente
Preis/Leistung


Carsten1972 und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.