Zurück zu Autobahnraststätte Alsbach West
GastroGuide-User: Gast im Haus
hat Autobahnraststätte Alsbach West in 64665 Alsbach-Hähnlein bewertet.
vor 2 Jahren
"Kleine Raststätte mit nettem Angebot"
Verifiziert

Geschrieben am 18.08.2017
Besucht am 16.08.2017 Rechnungsbetrag: 14 EUR
Autobahnraststätten sind sicher kein Ort der Hochgastronomie, gilt es doch insbesondere Bedürfnisse aller Art von  vorbei-Eilenden zu erfüllen, deren Aufenthalt an diesen Orten nur Zweck- nicht Zielsetzung dient. Autohöfe haben es da nur teilweise einfacher, auch Ziel zu werden.
 
Auch wenn diese Raststätten inzwischen in Vielzahl vom Betreiber mit dem Abschiedsgruß „Servus“ und anteiliger Systemgastronomie der großen Fast-Food-Anbieter Ketten mit goldenen Zeichen oder Kronen bewirtschaftet werden, die zumeist ein gewisses Versorgungs- und Reinlichkeitsniveau zu halten wissen, gibt es dennoch neben unterschiedlichem Speiseangeboten auch qualitative Unterschiede dieser Raststätten, was sicher auch vom persönlichen Einsatz der jeweilig Beschäftigten abhängt.
 
Als Vielfahrer weiß man, dass die Betreiber das Größen du Angebotskonzept sehr genau nach den Verkehrsströmen ausrichten – fahrstreckenabhängig gibt es somit Knoten, an denen sich das Geschäft ballt – und Plätze, die deutlich seltener „angefahren“ werden.
 
Insofern ist es ein eindeutiges Zeichen, wenn an solchen kleinen Rasthöfen plötzlich am frühen Morgen noch die LKWs in Massen stehen.
 
Und das Zeichen trügt nicht: <Autobahnraststätte  Alsbach West> kurz hinter dem Darmstädter Kreuz an der A5 in Fahrtrichtung Süden ist so ein kleiner Rasthof. Hinter der Tankstelle mit Laden- und Imbissangebot gibt es den kleinen Rasthof.  Betreiber „Servus“, Burger King mit an Bord.
 
Der Rasthof ist gut besucht, aber nicht überlaufen. Innen wird zum „normalen“ Heißthekenangebot ein Salatbuffet angeboten, das sich durchaus sehen lassen kann – 100g kosten 2,20€. Das Gute daran ist, (was in Stoßzeiten aber Probleme geben wird) dass die offen angebotenen Salate in kleinen Einheiten präsentiert werden, d.h. entsprechend frisch bleiben. Das Angebot ist klein aber für eine kurze Rast fein: Gurkensalat, Kichererbsen-Feta-Salat, Kartoffelsalat,  grüner Salat, Bohnensalat, Radieschen – zwei Soßen dazu.
Am Selbstzapf-Softgetränkeautomaten gibt es das 0,3l Glas zu 2,99€ mit Refill – Zusage.
 
Das weitere Angebot an der Heißtheke habe ich nicht probiert –sah aber gut aus. Das Personal ist freundlich.
 
Direkt an der Kasse (mit regem Betrieb der WC-Bon. Einlöser) ist eine Kühltheke mit Dessert-Angebot. Die sind bei Rasthöfen immer ein gutes Kriterium, deren Qualität zu testen. (Den Zusammenhang habe ich mehrfach erlebt und bestätigt gefunden).
 
Also nehme ich noch eine Quarkspeise im 0,2l Klarsichtbecher toGo mit, nennt sich Quark- Orangen-Creme 2,49€. Der Becher hat einen Aufkleber – demnach hergestellt am 17.8. kurz nach 14 Uhr –Ablaufdatum am 18. 8. gleiche Uhrzeit. Die Quarkspeise ist wirklich frisch, schaumig – mit Mandarin-Orangenstüchen aus der Dose – nicht zu süß, wirklich sehr gut zu nennen.
 
Meine Empfehlung, sich die Pausen so einzurichten, dass man hier rastet, nicht am deutlich häufiger besuchten an der schönen Schnellfahrstrecke nach dem Frankfurter Kreuz noch vor Weiterstadt.

Ein kleiner umzäunter Spielplatz mit Tartanmatten-Untergrund für kleine Kinder ist vorhanden.
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.