Zurück zu Noi Ristorante e Vinoteca
GastroGuide-User: Turbo
hat Noi Ristorante e Vinoteca in 58256 Ennepetal bewertet.
vor 6 Monaten
"Ein guter Italiener mit familiärer Atmosphäre"
Verifiziert

Geschrieben am 25.12.2018 | Aktualisiert am 26.12.2018
Besucht am 15.12.2018 Besuchszeit: Abendessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 257 EUR
„Ihr eßt doch gerne italienisch? Dann müssen wir mal zu Noi, da fühlt Ihr Euch wohl!“, das waren die Worte unseren netten Nachbarn, der sich sogar bereit erklärt hatte, das Fahren zu übernehmen, naja, letztendlich war es seine bessere Hälfte, die nichts trinken durfte und uns hach Hause fuhr. Nun, wir waren gespannt.

Das kleine Restaurant, modern eingerichtet ohne „Chi-Chi“ ist gemütlich. 



Wir wurden sehr nett begrüßt. Kaum Platz genommen, wurden uns die Speisekarten gereicht. Ich wollte eigentlich mal einen Blick vorher darauf werfen und fand leider keine Karte auf der Homepage. Nun, wir studierten die Karte und wollten gerne einen Aperitif bestellen, aber leider wurden wir nicht wahrgenommen, erst auf ein kleines Winken konnten wir unsere Wünsche Prosecco (das Glas zu EUR 6,00) und einen Aperol (EUR 7,00) los werden. Das war aber auch der einzige Kritikpunkt zum Service, der sich dann als gut herausstellte.

Die Karte ist klein, fein und übersichtlich, was auf frische Küche schließen lässt. 

Burrata mit Spinat (EUR 13,00), 



dann Kichererbsen mit Pulpo (EUR 12,00)



und die Rinderfiletstreifen mit Tagliatelle (EUR 19,50), sollte eigentlich eine kleine Portion als Vorspeise werden, aber das war ein Fehler meinerseits.



Alles war frisch zubereitet, in sich sehr gut geschmacklich abgestimmt und für’s Auge perfekt angerichtet. 

Die Hauptspeisen waren zweimal Thunfisch (EUR 24,00) und zweimal Kalbsrücken (EUR 28,00).
Der Thunfisch vielleicht ein kleine Spur zu lange in der Pfanne, aber auch hier mit der Pistazienkruste etwas ausgefallen und geschmacklich einwandfrei, perfekt. Eine tolle Fischqualität!



Auch dar Kalbsrücken von sehr guter Fleischqualität, aber ebenfalls einen kleinen Hauch zu „durch“. Ansonsten mit den Maronen eine tolle Kombination. Die Sauce cremig, lecker!



Zum Essen tranken wir einen sehr schönen trockenen Primitivo Manduria (Flasche zu EUR 28,00), die liebe Autofahrerin ein Wässerchen Apollinaris (Flasche 0,75 zu sehr fairen EUR 6,00)



Den Abschluss bildeten einmal ein Schokoladen-Soufle (EUR 9,50) und



Affogato mit cremigen Eis, eine tolle heiß/kalt-Kombination mit bitter-süßem Geschmack.



Der Espresso mit einem Limoncello auf Eis….vor der Rechnung ;-)
Als wir dann gingen kamen die Eigentümer und plauderten mit uns noch eine Weile, waren stolz, dass wir doch den "weiten Weg" von Solingen nach Ennepetal gefunden haben. Wir werden ihn mit Sicherheit nochmals finden....
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 21 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.