Zurück zu Gasthof Seewirt
GastroGuide-User: leo56
hat Gasthof Seewirt in 83253 Rimsting bewertet.
vor 1 Jahr
"Das Essen ist neuerdings etwas fad"
Verifiziert

Geschrieben am 02.04.2018 | Aktualisiert am 02.04.2018
Besucht am 02.04.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 46 EUR
Der Seehof liegt direkt am Chiemsee. Die Schafwaschener Bucht ist bekannt und bei Ausflüglern beliebt. Von hier kann man mit dem eigenen Boot direkt in den Chiemsee stechen, ein kostenpflichtiger Badestrand mit Bootsverleih ist daneben auch vorhanden.

Blick über den See vom Gasthof

Der Ausblick vom Gasthof geht direkt auf den Chiemsee, die Bergkulisse dahinter ist bei klarem Wetter atemberaubend schön. Genügend Gründe also für einen Ausflug. Der Gasthof hat außer dienstags täglich geöffnet und bietet durchgehend von 10 Uhr bis 23 Uhr Speisen an. Wir waren heute zum dritten Mal hier. 

Gebäude

Manche Gäste saßen schon im Freien, uns war das kühl und in der Jacke isst es sich nicht so gut. Drinnen im Gastraum ist es nicht soo gemütlich, im angrenzenden Wintergarten schon eher. Allerdings stand die Tür zur Terrasse offen und wir waren so auch drinnen gezwungen, mit der Jacke zu essen. Um uns herum saßen überall Stinkwanzen, aber der Wirt meinte dazu nur, in der ersten Etage hätte er ganz viele Marienkäfer.

Im Wintergarten

Mein Mann aß Zigeunersteak, ich bestellte mir eine Chiemseerenke "Müllerin Art". Ich bekam dann 4 Filetstücke, die jeweils paniert und gebraten waren. Auf dem Foto sieht es irgendwie besser aus, aber ich erwartete unter Müllerin Art etwas anderes. Der Fisch bleibt unpaniert, wird lediglich in gesalzener Milch geschwenkt und dann in Mehl gewendet, sokenne ich es jedenfalls.

Chiemseerenke Müllerin Art

Dazu gab es Blattsalat. Der Blattsalat hatte ein Dilldressing mit viel zu viel Dill.... Beim Fisch konnte ich nicht mehr erkennen, um welchen Fisch es sich wirklich handelte, aber er war durchaus essbar. Die Kartoffeln in Buttersoße und eine Zitrone zum Selbstträufeln waren die Beilagen. Im letzten Jahr hatte ich hier auch Fisch gegessen und war sehr begeistert davon.

Das Zigeunersteak meines Mannes schmeckte eher wie ein Schmorbraten, die Zwiebeln waren nicht resch und die Bratkartoffeln ließ mein Mann auch stehen. Schade.

Auszug aus der Karte

Uns bediente der Chef sehr freundlich und auch flink. Zum Abschluss bat ich die Kellnerin vorn an der Bar um zwei Stücke Erdbeerkuchen im Straßenverkauf zum Mitnehmen, auf der Speisekarte wird damit geworben. Kuchen ist nur zum Hieressen da, wurde ich angefahren, aber dann kam zufällig der Chef und sagte "natürlich verkaufe ich Kuchen über die Straße". Nach etwa 20 Minuten durfte ich zahlen. 6,60 € empfand ich als etwas überteuert, schluckte meinen Ärger aber hinunter. Ich bekam etwas in Alufolie gewickeltes Etwas, ohne sehen zu können, was ich erhielt. Dazu murmelte der Chef etwas wie "ehe die mal was verstehen". Er meinte wohl die Küchenriege.  Daheim sahen wir dann das Malheur. Zwei ungleich große Stücke, der Belag fiel schon herunter. Der Boden war sehr fest. Irgendwie war heute alles ein Reinfall. 



Wir werden dem Gasthof sicher noch einmal "eine Chance" geben, die Lage ist einfach zu schön und schon zweimal waren wir ja sehr zufrieden.

Der See vordem Gasthof

Der Ausblick und die Lage lässt viele Touristen herkommen. Wir wünschen uns und dem jungen Wirt, dass er das wieder in den Griff bekommt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 12 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DaueresserGK0712 und 11 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.