Zurück zu Landgasthaus Hormann
GastroGuide-User: Bomani
hat Landgasthaus Hormann in 57627 Hachenburg bewertet.
vor 2 Jahren
"Sehr gutes bodenständiges Essen"
Verifiziert

Geschrieben am 13.04.2018
Besucht am 05.04.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 50 EUR
Die Lokalität liegt zentral,aber man bekommt von der Straße trotzdem nichts mit.
Wir wurden sehr nett mit unserem Hündchen empfangen und durften uns aussuchen,wo wir sitzen wollten.
Wir sind in den hinteren Bereich gegangen,da man da am meisten Ruhe hat. Im Thekenbereich ist ja für gewöhnlich mehr Durchgangsverkehr.
Bevor ich es vergesse möchte ich erwähnen,dass es draußen eine Grillkota gibt,welche man mieten kann.
Sie ist geeignet für bis zu 14 Personen und sieht schon von außen sehr gemütlich und urig aus.
Zudem verfügt das Landgasthaus über 3 Einzel-und 3 Doppelzimmer.Man könnte also zünftig in der Kota grillen und später direkt in einem der Zimmer übernachten.
Ein kleiner Biergarten mit ca.30 Sitzplätzen gehört auch zu der Lokalität.
So,nun zum Essen,Getränke und Bedienung.
Wir nahmen diesmal zum Essen Krombacher Kellerbier vom Fass zu 2,50 Euro 0,3 L.
Es gab natürlich auch Hachenburger Pils vom Fass,aber das haben wir in der Woche  ja immer getrunken.
Zur Vorspeise nahmen wir den hausgebeizten Lachs mit 3 Reibekuchen und Senf-Honig-Dill-Dressing zu 7,50 Euro.
Das war sooooo lecker.Reibekuchen haben wir schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gegessen,da sie uns an den Ständen zu fettig sind und oft auch so Fertigteig genutzt wird.DIESE jetzt,waren aus frischen Kartoffeln,genau richtig gewürzt und gebräunt. Zudem lagen sie garantiert noch auf Zewa zum abtropfen. Der Lachs mit dem Dressing,rundete die Vorspeise noch ab.
Als Hauptspeise wählte mein Männe Krüstchen
Das bestand aus einer Scheibe Graubrot,welches in der Pfanne gebraten war,darauf ein Schnitzel,gebratene frische Champignons mit Zwiebeln und darauf noch ein Spiegelei.Dazu nahm er Bratkartoffeln mit ordentlich Speck und Zwiebeln drin. Alles war perfekt. Nichts musste er nachwürzen,das Schnitzel sehr gut gebraten und die Kartoffeln hatten eine schöne Bräune. Nach der Portion war Männe gut gesättigt und sehr zufrieden.
Ich nahm das Putensteak mit Ananas und 1halben Pfirsich,mit Camembert überbacken.Dazu Pommes mit Mayo.
Auch ich war sehr zufrieden und satt.
da in der Lokalität noch von Hand die Rechnung direkt am Tisch gemacht wird,weiß ich nicht mehr welches Gericht was gekostet hat. Habe vergessen,es sofort zu notieren.
Eins kam 11,40 Euro und eins 10,40 Euro.
Die Bedienung ,ich glaube,es war die Chefin ,war auch klasse. So geradeheraus und direkt.das mögen wir.
Als ich nach Mayo fragte ,brachte sie sie mir mit der Bemerkung,wir mussten sie erst noch aus der Tube quetschen. Herrlich,diese Ehrlichkeit.Die Mayo war in einem extra Schälchen und kostete nichts zusätzlich.
Zum Abschluss tranken wir noch einen Espresso zu 1,90 Euro.
Auch hier wieder diese Ehrlichkeit. Als ich mich über das beigelegte Schokoei freut.
Gab es reduziert in der Metro und sie dachte sich,die sind lecker und kann man den Gästen doch gut noch dazu legen.
Ja,hat sie gut gedachtDie trockenen Kekse beim Espresso,gebe ich immer meinem Männe,aber das Schokoei habe ich selbst gegessen.
Da es uns da so gut gefiel,haben wir direkt nochmal reserviert.
Diesmal nahmen wir die Tagessuppe.
Es war Gulaschsuppe und ich fragte erst,ob nur Rind. Ja,war nur Rindergulasch.
Die Bedienung sagte sofort,sie macht uns nur eine kleine Tasse,da wir sonst die Hauptspeise nicht schaffen.
Die Suppe war der Hit. Heiß,schön sähmig,mit richtig viel Gulasch und Kartoffelstücken drin. Weise Entscheidung,nur ne kleine Tasse zu nehmen. War sehr sättigend und sowas von lecker Sie kostete 2,50 Euro.
Mein Männe nahm zur Hauptspeise das Schollenfilet mit Krabben,Speck,Bratkartoffeln und Beilagensalat mit Sahnedressing zu 14.90 Euro
Auch diesmal war er begeistert. Fisch perfekt gebraten,alles gut gewürzt und der Salat mit dem Sahnedressing war genau so,wie in der Kindheit.
Ich nahm diesmal das Rumpsteak 200 g mit frischen Champignons,Zwiebeln und wieder Pommes mit Mayo. Dazu den Beilagensalat mit Essig/Öl dressing.
Das Steak perfekt medium und das Messer ging durch,wie durch Butter. Es kostete 17,90 Euro.
Natürlich tranken wir auch diesmal wieder Krombacher Kellerbier zum Essen.
Als Abschluss nahmen wir wieder 2 Espresso.
Als wir um die Rechnung baten,fragte ich direkt nach Flyern. Als ich der Wirtin dann sagte,dass wir diese im Ferienhaus auslegen möchten,hat sie sich so gefreut,dass wir den Espresso nicht zahlen brauchten.
Wenn wir von einer Lokalität begeistert sind,dann legen wir gerne entsprechende Flyer aus,damit auch nachkommende Gäste dort einkehren..
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 9 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 9 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.