Zurück zu Panorama Hotel Rothenfels
GastroGuide-User: Minitar
hat Panorama Hotel Rothenfels in 87509 Immenstadt im Allgäu bewertet.
vor 1 Jahr
"Ein Platz an der Sonne"
Verifiziert

Geschrieben am 15.06.2018
Besucht am 14.04.2018 2 Personen
Manch einer wird sich noch erinnern: Mitte April explodierten der Frühling und die Temperaturen mit einem Schlag. Anlass genug, um ein verlängertes Wochenende im Allgäu zu verbringen. Schlecht nur, wenn der plötzliche Touristenandrang die lokalen Kapazitäten übersteigt. So können unsere Lieblingsdestinationen in Immenstadt nur verzweifelt die Schultern zucken und auf a) Personal- und b) Platzmangel hinweisen. Fast wären wir enttäuscht wieder heimgefahren, wenn wir nicht den Schritt ins Panoramahotel Rothenfels gewagt hätten. Es hat sich gelohnt.

Das Rothenfels thront sehr malerisch in Halbhöhenlage über dem Alpsee und dem Ortsteil Bühl. Großzügige Terrassen und Balkone bieten einen wundervollen Ausblick und genügend Möglichkeiten, sehr angenehm und mit Genuss draussen zu sitzen. Kostenlose Parkplätze liegen direkt vor der Tür, könnten jedoch bei grossem Andrang knapp werden. Im Erdgeschoss und Eingangsbereich des Hauses sind eine einladende Lounge, der grosszügige Restaurantbereich, sowie Sauna und Schwimmbad untergebracht. In den Stockwerken darüber liegen die Hotelzimmer, fast alle mit Balkonen ausgestattet, die wie Logen über der Landschaft liegen. Empfang und Begrüssung sind herzlich, freundlich, einladend – eine Wohltat nach all den Zurückweisungen in Bühl. Hier fühlt man sich als Gast und Kunde einfach willkommen und ernstgenommen.

Die grosszügigen, weitläufigen Gasträume des Restaurants (das morgens auch als Frühstückraum dient) sind bei unserer Ankunft noch menschenleer und wirken in ihrer Schmucklosigkeit und Kargheit allerdings etwas abtörnend. Möglicherweise wird das Mobiliar in der Hauptsaison noch aufgestockt. Es ist auch denkbar, dass wir uns gerade in einer Übergangszeit befinden. Eine vollständige Speisekarte konnte ich auch noch nicht vorfinden. Später trifft eine grössere Sportlergruppe ein, die sich allerdings vornehmlich flüssig ernährt – und Pizza oder Flammkuchen vertilgt. Ich wähle ein Rotweinschorle, das ich mir sortenrein von einem mediterranen Wein wünschen darf und das sehr auslandend und grosszügig in einem schweren, bauchigen, langstieligen Weinglas serviert wird. Die Preisgestaltung wird längere Zeit unter dem osteuropäischen Servicepersonal diskutiert. Dass mir letztendlich nur 2,50 Euro berechnet werden, halte ich für ein Versehen oder einen Kommafehler. Egal: dank des gehaltvollen, tanninlastigen Rotweins und eines prickelnden Mineralwassers schmeckt das Mixgetränk ganz hervorragend!

Auch das Frühstück für 5,50 Euro ist eine überaus gelungene Überraschung. Ich erfreue mich an diversen Kaffeespezialitäten (Filterkaffee sind bereits in Kannen bereit, die man sich an den Tisch nehmen darf – ansonsten kann tassenweise Cappuccino, Espresso etc. bestellt werden), einer grossen Müsliauswahl, sehr viel Nüssen und Trockenobst, leckerem Käse jeglicher Couleur, fluffigem Rührei, frischem Obst, Butter und Frischkäse etc.pp. Alles in Büffetform sehr ansprechend angerichtet. Die etwas stille und kommunikationsarme (was vielleicht an mangelnden Sprachkenntnissen liegt) Servicekraft werkelt sehr emsig und fleissig, erneuert das Büffet regelmässig, füllt Lücken auf, schenkt frischen Kaffee aus, beseitigt Bröselspuren, räumt Tische ab. Ich staune nicht schlecht, was eine Person alleine alles wuppen kann. Denn zur schon oben erwähnten Sportlergruppe sind nun neue Gäste dazugestossen: Wanderer, Mountainbiker, Segelflieger. Sommers kann man das Frühstück bestimmt auf der grossen, sonnigen Terrasse mit Blick auf den Alpsee einnehmen.

Service und Standort haben mich vollkommen überzeugt. Hier fühlt man sich vom ersten Moment an wie im Urlaub und gut betreut. Trotzdem kann ich das vage Gefühl nicht loswerden, dass irgendwas nicht ganz rund läuft.  Das Haus scheint einer Immobilienfirma zu gehören und sich in einer interimistischen Umbruchsphase zu befinden. Der Gebäudetrakt links vom Eingang beherbergt offenbar Ferienappartements, einige davon stehen momentan zum Verkauf. Im Hotel Rothenfels kann man auf jeden Fall sehr angenehm und stilvoll übernachten, in gepflegten Zimmern mit wundervollem Ausblick. Und von der Terrasse des Restaurants lässt sich ganz entspannt bei einem Drink der Sonnenuntergang geniessen. Bleibt zu hoffen, dass sich der positive Eindruck den ganzen Sommer über hält! Am besten noch darüber hinaus.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
keine Wertung
Ambiente
Preis/Leistung


Keeshond und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.