Smells Like
(1)

Voßgasse 4, 48143 Münster
Bar Weinstube Eventlocation
Zurück zu Smells Like
GastroGuide-User: Carsten1972
Carsten1972 hat Smells Like in 48143 Münster bewertet.
vor 12 Monaten
"Sehr cool, sehr hip......sehr versteckt!"

Geschrieben am 25.05.2023 | Aktualisiert am 25.05.2023
Samstag, der 13.5.23, Frau und Herr Carsten1972 waren zu ihrer ersten kulinarischen Radtour 2023 gestartet. Das Ziel für den Abend lag in Senden (Bericht folgt). Fährt man mit dem Rad ins südliche Münsterland, führen fast alle Radwege über Münster. Wir lagen gut in der Zeit und hatten Lust auf einen Stop over in Münster. So steuerten wie so häufig für eine Einkehr das Weinlager der Butterhandlung Holstein an, ein kleiner Imbiss und ein guter Wein, danach stand uns der Sinn. Leider fand sich dort für uns kein Platz, eine Verkostung war angesagt und alle Plätze belegt. So stellten wir uns angesichts unseres Plans die Frage, wohin statt dessen? Vielleicht Maison Morel? Da fiel mir eine weitere Vinothek ein, die in Münster gerade schwer angesagt ist. Das smells like, am Theater gelegen. Der Weg war nicht weit mit dem Rad.

Da standen wir dann rechts vom Theater vor dem großen schwarzen Tor, geöffnet und mit vielen Gästen auf dem Hof dahinter. Der Chef stand vor dem Grill und brutzelte die "bring your own steaks". Weitere Info zu all dem auf der HP. Wir fragten nach einem Platz für uns und eine junge Dame wies uns ein Fass mit zwei Hockern zu. 

Wir machten es uns bequem, der Blick ging wieder Richtung Tor und Straße. An der Tür ein Tapas Angebot als Alternative zum selbst mitgebrachten Grillgut. Hungrig waren wir nicht, aber durstig. Und wir hatten Lust auf was prickelndes, Frau hatte den Wunsch geäußert nach einem Winzersekt oder Cremant. Also ging ich mal in die Vinothk und fragte die junge Dame nach einem eventuellen Angebot. Sie holte einen Kollegen hinzu und ich fragte diesen nach einer gekühlten Flasche Winzersekt oder Cremant von der Loire oder aus dem Burgund. Seine Antwort war: Klar, wir haben einen Spätburgunder Rosé, der sollte passen und ist auch gekühlt. Der war also geordert, dazu noch Baguette mit Aioli und Oliven, dass würde uns glücklich machen.

Das kam dann an den Tisch. Okay? Prickeln würde das nicht, geöffnet war auch schon! Oh Mann, Vinothek und keine Ahnung was ein Cremant ist...oh je! Aber die junge Deern tat mir leid, wir nahmen den Roséwein ab, passte ja auch gut zum eigentlichen Vorhaben. Leicht und fruchtig präsentierte sich der.

Die Snacks kamen dann auch an den Tisch, hier passte es dann besser. Das schmeckte alles und war frisch. 

War trotz des Wein faux pas eine schöne Einkehr, wir hatten ein angenehme Stunde dort. Das Publikum ist schon recht bling bling und Münsterländer Landadel, aber von irgend jemanden muss man ja leben. Das Konzept einer lockeren Weinbar mit kleinem Speiseangebot und recht guter Weinauswahl bis hin zu renommierten VDP Weingütern gefällt mir. Nächstes Mal such ich die Flasche selber aus und verlasse mich nicht auf den "Sommelier".....übrigens kocht Tobi Sudhoff regelmäßig mit seinem pop up Restaurant dort ein mehrgängiges Menü, dass wird definitiv noch ein Ziel für uns. Wir kommen noch mal wieder! 


Jens und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.