Zurück zu Kunst& Kulturcafe in der Bosener Mühle
GastroGuide-User: PetraIO
hat Kunst& Kulturcafe in der Bosener Mühle in 66625 Nohfelden bewertet.
vor 2 Wochen
"Sonniger Osterspaziergang und fast ein wenig Normalität"

Geschrieben am 05.04.2021 | Aktualisiert am 05.04.2021
Gestern waren wir nochmals am Bostalsee unterwegs. Zu dritt, mein Bruder war über Ostern, wie immer, zu Besuch.
Zum 3. Mal für dieses Jahr im Restaurant LUMI der Seezeitlodge ein Menü bestellt.

Damit sich die Fahrt lohnt, sollte der Ausflug wieder mit einem Spaziergang verbunden werden. Den schönen Weg um den Bostalsee schlossen wir aus. Wir rechneten damit, dass dieser am Ostersonntag bei traumhaftem Wetter vollkommen überlaufen ist.

Erste Überraschung: Die kostenlosen Parkplätze direkt am See nahezu leer. Und auch auf dem Rundweg um den See waren keine Menschenmassen zu sehen. So freuten wir uns, mal komplett um den See (knapp 7 km) zu laufen.

Nach ca. der halben Strecke entdeckten wir das Café der Bosener Mühle. Voller Sonnenschein vor dem Eingang.
.
Große Steinstufen dienten den wenigen Gästen als Sitzgelegenheit mit Abstand.

Im Mühlenhof hatten die Betreiber einen Imbissstand eingerichtet. Lachsbrötchen, gegrillte Würstchen, Flatschniggel (Frikadellenähnliche regionale Spezialität) und Pommes wurden angeboten.

Getränke, Kuchen und Torten gab es im Café zur Abholung. Ich war sehr durstig, also war das Café die erste Station um Mineralwasser zu kaufen.

Das Café ist sehr gepflegt, hell und recht modern eingerichtet. Café und Toiletten ebenerdig.
Ambiente
Die reich bestückte Kuchen- und Tortenauswahl fiel mir sehr positiv auf und es wurde gerne bestätigt:
Alles frisch und hausgemacht!
Frische hausgemachte Kuchen + Torten
Allerdings hatte man auch hier mit mehr Ausflüglern gerechnet. Leider konnte ich weder meinem Mann, noch meinem Bruder, die süßen Sünden schmackhaft machen.

So gab es draußen fü uns frisch gebratene Würstchen im Weck und sehr schön belegte Lachsbrötchen „auf die Hand“.
Seit Monaten der erste „Light-Gastro-Ausflug“ und es war schön, dass die Steinstufen als Sitzgelegenheit nicht auch gesperrt waren.

Das Café werden wir uns merken und sicherlich nochmals besuchen. Es gibt auch ein schönes Frühstücksangebot.
Ein sehr gepflegtes Café und eine überaus freundliche Familie Zwetsch als Betreiber.
 


kgsbus und 21 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 21 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.