Zurück zu Indian Haus
GastroGuide-User: Pepperoni
hat Indian Haus in 34376 Immenhausen bewertet.
vor 2 Wochen
"Im Indian Haus wird auch Deutsch und Italienisch serviert"
Verifiziert

Geschrieben am 12.09.2021
Besucht am 02.09.2021 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen
Lage
Auf der Strecke Richtung Kassel liegt der Ort Immenhausen.
Der  große Stellplatz für Wohnmobile liegt direkt neben dem
Fußballplatz. Das frühere Restaurant Schützenhaus ist mittlerweile geschlossen. Das nächstgelegene Restaurant Indian Haus befindet sich im Hallenbad eine Hausnummer weiter. Auch für PKW-Parkplätze ist gesorgt.
 
Ambiente
Im Eingangsbereich des Hallenbades ist der Zugang zum Restaurant. Im ersten Moment sieht alles verschlossen aus. Aber die Tür ließ sich öffnen. Beim Eintreten befindet sich das komplette Personal im Biergarten. Dieser  ist mit hellen Korbstühlen bestückt und mit blanken Metalltischen. Wir wurden gebeten im Innenbereich uns einen Platz zu suchen. Dort ist es auch gemütlicher. Die großen länglichen Tische sind alle weiß eingedeckt und tragen rotbestickte schwere Läufer. Große dreiarmige rote Leuchter dominieren mittig auf den Tischen. Auf die schweren dunklen Hochlehner-Stühle sind  indische Motive geschnitzt. Über den Tischen hängen Kristallleuchter. Die Wände sind bebildert und mit Bogenstore dekoriert. So wie in Tausend und einer Nacht.
 
Service
Das Servicepersonal besteht durchweg aus Indern. Deutsch verstehend und gut sprechend. Das viel zu warme Bier war bekannt, der Ausschank wäre schön seit längerer Zeit kaputt. Alternativ wurde uns alkoholfreies Bier oder kalter Wein angeboten.
Man ließ sich viel Zeit für alles.
 
Essen
Es gibt sowohl Pizza und Schnitzel als auch typisch indische Gerichte zur Auswahl- auch außer Haus-. Das Angebot ist vielfälltig und riesig.  Wir bekamen lediglich die indische Speisekarte. Wir brauchten lange bis wir uns entscheiden konnten. Wir wählten das Malai Kofta (10,90€).Bällchen aus Kartoffeln & Käse mit Mandeln, Cashewnüsse in Pankomehl frittiert, in würzig milder Soße. Das zweite Gericht war die Ente Vindaloo mit Kartoffeln, Ingwer & Knoblauch in einer sehr scharfen Curry- Sauce (13,90€). Es kamen zwei Schälchen an unseren Tisch, zwei weitere mit Reis und Naan-Brot. Es gab 4 Koftabällchen und das Entenbrustfleisch ließ sich unter der Kartoffelmenge suchen. Die sehr scharfe Soße kam erst ganz zum Schluss im unteren Teil des Schälchens. Die Sättigungsbeilagen waren ausreichend.
 
Fazit
Indische Küche mit Beilagensättigung. Das Preis-Leistungsverhältnis gilt es zu überdenken 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

marcO74 und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.