Zurück zu Zum alten Wasserrad
GastroGuide-User: PetraIO
hat Zum alten Wasserrad in 76855 Annweiler am Trifels bewertet.
vor 8 Monaten
"Pasta, Parmesan, Trüffel… mehr braucht es nicht. Basta!"
Verifiziert

Geschrieben am 30.08.2020
Besucht am 07.07.2020 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 53 EUR
Der 07.07. ist unser Hochzeitstag, dieses Jahr fiel er auf einen Dienstag. Montag „feierten wir rein“, ein schöner Abend in Neupotz lag hinter uns.

Die Südpfalz ist natürlich viel zu schade, um sofort die Heimreise anzutreten.

Zur Mittagszeit kamen wir in Annweiler an. Dort wollten wir auch eine Kleinigkeit essen.

In einer Gaststube war nur noch Platz in der prallen Sonne, eine andere öffnete erst  am Abend.

Warum nicht nochmals zum Italiener im „Wasserrad“? Dort waren wir 2014 sehr zufrieden und ich erinnerte mich an den sehr schönen Garten.
.
Der Außenbereich war schon sehr gut besucht, aber es gab noch freie Tische.
Ein Mitarbeiter begrüßte uns und wir durften uns ein schattiges Plätzchen aussuchen.

Mediterrane Kräuter und Zitruspflanzen passten gut in die ansprechende und gepflegte Außengestaltung.

Eine kleine Baustelle war am Eingang zu sehen. Der Zugang zum Restaurant wird gehbehindertengerecht gestaltet und war auch schon fast fertig.
Barrierefreier Zugang
Während unseres Besuches ruhte die fast fertig gestellte Baumaßnahme.

Seit 1997 wird das Ristorante von Francesco Mirabile in der ehemaligen Loh- und Walkmühle (um 1900 erbaut) betrieben.

Die Speisekarten mit Verlockungen der italienischen Küche wurden umgehend gereicht.

Ein wenig später war er wieder bei uns um unsere Wünsche zu notieren:
Für meinen Mann 1 alkoholfreies Pils, 0,3 l - € 3,50.
Für mich 1 große trockene Weißweinschorle, 0,5 l - € 4,90.
Die Getränke wurden zügig und gut gekühlt serviert.

Als kleine Vorspeise bestellten wir  2 x Beilagensalat mit Essig-Öl-Dressing - € 3,50.
Der zweite Herr im Service war wohl Herr Mirabile. Er servierte uns wenig später die Beilagensalate. Diese waren tadellos frisch, vielfältig zusammengestellt und mit gutem Dressing versehen.
Beilagensalat
Dazu gab es noch schlichtes Weißbrot.

Weiter ging es für uns beide mit:
Breite Spaghetti im Parmesanrad (30 Monate gereifter Käse) mit Trüffelöl und gehobeltem schwarzen Trüffel -  € 18,90.
Vom Chef serviert und noch mit frischem Pfeffer aus der Mühle gewürzt, freuten wir uns auf die tolle hausgemachte Pasta. Es fehlte an nichts.
Spaghetti, Parmesan, Trüffelöl und gehobelter Trüffel
Die hausgemachte Pasta mit perfektem Biss und Geschmack. Reichlich Parmesan und sichtlich aus dem Laib geschabt. Trüffel lieben wir und hier wurden wir nicht enttäuscht!

Zwischendurch wurde gefragt, ob alles so recht ist.

Wir bestellten die Rechnung, zahlten per EC und wurden nett verabschiedet.Gerne kommen wir wieder!
.
Danke an meinen Papa! Es war seine Einladung, leider ist er nicht mehr mobil genug für gemeinsame Ausflüge. Aber er dachte an uns und sagte „nimm Dir mal Fuffzisch Mark für Euren Hochzeitstag“!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.