Zurück zu Parkcafe Pillnitz
GastroGuide-User: PetraIO
hat Parkcafe Pillnitz in 01326 Dresden bewertet.
vor 3 Jahren
"Gemütliche Mittagsrast im gutbürgerlichen Restaurant."
Verifiziert

Geschrieben am 27.06.2017 | Aktualisiert am 27.06.2017
Besucht am 13.06.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 28 EUR
Durch unsere Übernachtung in der Villa Altenburg gestaltete sich die weitere Anreise gen Dresden kurzweilig und entspannend! Schöne neue Straßen, wenig Baustellen. Der Soli wurde gut investiert.

Pillnitz mit dem wunderschönen Schlossgarten, samt der über 230 ! Jahre alten Kamelie, ist unser Ziel.

Zur Mittagszeit kommen wir an. Gepäck verstaut, erster Besuch des Schlossparks. Auf dem Rückweg sieht das Parkcafé einladend aus.
.
Wir nehmen außen als einzige Gäste im gepflegten Biergarten Platz.

Es ist wohl die gestandene Chefin, die hier bedient und uns die Karten reicht. Diese ist gut, nicht überladen und vielfältig gestaltet. Die Tagesangebote sind feinsäuberlich auf Tafeln zu lesen.
.
Das Tagesangebot mit Wildgulasch, Knödeln und Rotkraut gefällt mir, ist mir aber mittags doch zu üppig.

Regionale Speisen kommen nicht zu kurz. Die Fleischgerichte (Eisbeinsülze, Schweinebraten, Sauerbraten, Rinderzunge) sind Gerichte, die man bei uns nicht so häufig auf der Karte findet. Nicht unser Favorit, aber dennoch positiv zur Kenntnis genommen.

Für den Durst bestelle ich eine große trockene Weinschorle (€ 3,40) und mein Mann ein Pils, 0,5 l (€ 3,30).
Die Getränke werden zügig und gut gekühlt serviert.

Für unser Mittagsmahl haben wir uns dann auch entschieden und bestellen:
Mein Mann wählt den gratinierten Kartoffel-Gemüse-Auflauf (€ 9,30).
Und ich Spaghetti aglio e olio  mit Tomate, Knoblauch, Rucola, Parmesan (€ 9,40).

Nach einigen Überlegungen entscheiden wir uns, ins Restaurant umzuziehen. Trocken ist es noch, aber die Windböhen werden immer kühler. Für ein Getränk ok, aber unser Essen würde wohl zu schnell kalt. Und das kann ich überhaupt nicht leiden.

Wir ziehen um in die gepflegte gute Stube und machen uns über die Durchreiche zur Küche bemerkbar. Hier schneidet  der Koch gerade Schnitzel von einem schönen Stück Schweinekamm! Später bekommen Großeltern mit Enkeln goldgelbe Schnitzel serviert und lobten diese sehr.

Viel Holz, schöne alte Bilder, bequeme Bestuhlung, frische Blumen auf den Tischen. Das ist hier nicht „hipp“, dafür fühlt man sich wohl.
Gemütlich und gepflegt.
Toiletten wurden nicht aufgesucht.

Nach angenehmer Wartezeit kommt unser Essen, schön heiß!

Der Gemüseauflauf mit Kartoffeln reichlich und mit viel Käse. Dieser hätte noch etwas goldgelbe Bräunung vertragen.
Gemüseauflauf
Aber sehr saftig, das Gemüse teilweise Tiefkühlware (Erbsen, Karotten) von guter Qualität. Dezent abgeschmeckt. Bei der üppigen Portion kann man nicht meckern und es hat gut geschmeckt.

Meine Pasta schön al dente und obenauf nett dekoriert.
Spaghetti aglio e olio
Ok, unter anderem mit Schnittlauchröllchen, also eingedeutscht. Mich stört es überhaupt nicht als Liebhaberin frischer Kräuter.  Der Rucola und frische Tomaten unter den Spaghetti versteckt, dadurch beim „Durchwühlen“ der Pasta nicht hart sondern leicht gegart und dadurch sehr aromatisch. Es hat gut geschmeckt, die Portion auch nicht knauserig. Vermisst habe ich ein bisschen Pepp (Chili).

Wir wollen noch ein bisschen was sehen, daher bestellen wir zügig die Rechnung und werden sehr freundlich verabschiedet.

Für unsere Mittagsmahlzeit hat es hier sehr gut gepasst.
 
 
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.