Zum Gutshof
(1)

Lamer Str. 8, 93480 Hohenwarth
Restaurant Cafe Partyservice
Zurück zu Zum Gutshof
GastroGuide-User: Sarafina
hat Zum Gutshof in 93480 Hohenwarth bewertet.
vor 2 Jahren
"Super Candle-Light-Dinner"
Verifiziert

Geschrieben am 02.07.2017
Besucht am 29.06.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen
Anlass / Reservierung
Zum Gutshof in Simpering bei Hohenwarth. Dieses Lokal kannten wir nicht. Ist ja schließlich auch 30km von unserem Wohnort entfernt. Wie kamen wir drauf? Wir hatten einen Gutschein für ein Candle-Light-Dinner in diesem Restaurant geschenkt bekommen. Und deshalb hatten wir hier telefonisch reserviert. Die Reservierung war unproblematisch und die Dame am Telefon war sehr freundlich und unkompliziert. Also machten wir uns auf den Weg ….
 
Der Ort
Das Navi leitete uns zunächst nach Hohenwarth und dann in den Nachbarort Simpering. „Ihr Ziel befindet sich auf der rechten Seite“ sagte das Gerät. In dem Moment sah ich aber nur auf der linken Seite ein Werbeschild für das Restaurant. Und dahinter ein Parkplatz. Also fuhr ich da rein. Das Restaurant bzw. wohl der frühere „Gutshof“ befand sich dann auf der anderen Straßenseite. Dort gab es eine Hofzufahrt hinter das Restaurant. Ich war mir nicht sicher, ob man vielleicht im Hof parken könnte und ob dieser Parkplatz gegenüber vielleicht ein öffentlicher Parkplatz ist. Wir ließen unser Auto dort stehen und gingen zum Restaurant.
 
Nach dem Lokalbesuch haben wir uns die Gebäudlichkeiten noch genauer angesehen. Es handelt sich um einen früheren Vierseithof. Im Innenhof (hinter dem Restaurant) gibt es eine überdachte Terrasse, die sich für laue Sommerabende sicher anbietet. Wir haben auch gehört, dass frühere Wirtschaftsgebäude am Hof in einen Veranstaltungsstadel umgebaut wurden, in dem den ganzen Sommer über an Samstagen regelmäßig Hochzeitsfeiern abgehalten werden. Für diese Hochzeiten ist ein separater Parkplatz ausgeschildert.
 
Der Gastraum
Beim Eintreten in den Gastraum habe ich mich fast ein wenig erschreckt. Eine „bayerische Rustikalität“ mit 120 Prozent Holzausstattung schlug mir bildlich ins Gesicht. Dort wurden wir sofort sehr freundlich begrüßt und wir wurden zu einem Tisch im Nebenzimmer geleitet, an dem bereits der „Kerzenleuchter in Betrieb war“. Der Nebenraum ist relativ groß und ich war etwas erstaunt, dass gerade ein Tisch in einem der vier Ecken des Raumes vorbereitet worden war. Später waren noch 2 – 3 Tische in diesem Raum mit Gästen besetzt, so, dass wir die Situation durchaus angenehm fanden.
 
Gäste
An diesem Donnerstagabend waren mehrere Tische im Gastraum und zeitweise 2-3 Tische im Nebenraum besetzt.
 
Service
Unsere Bedienung war sehr freundlich und aufmerksam, weder zu zurückhaltend noch zu aufdringlich. Außerdem sehr kompetent. Vorbildlich!
 
Speisekarte
Da wir nicht nach Speisekarte gegessen haben, sondern die Gerichte für das Candle-Light-Dinner bereits feststanden, können wir zur Speisekarte nichts sagen. Die Auszüge der Speisenkarte, die sich in einem „Schaukasten“ vor dem Gaststätteneingang befinden, weisen auf interessante Gerichte zu akzeptablen Preisen hin.
 
Speisen
Das Menü des Candle-Light-Dinners bestand aus
a)      Vorspeisenvariation der Saison
b)      Rotes Thai-Currysüppchen im Weckglas
c)      Für das Hauptgericht standen 3 Gerichte zur Auswahl, wir wählten zum einen „Gebratene Filets vom Wolfsbarsch in Safransoße, serviert mit Tagliarini in Pesto und bunten Salaten“ und zum anderen „Rosa gebratenes Rumpsteak mit buntem Pfeffer und Kräuterbutter, dazu Rösti und Gemüseauswahl
d)      Nachspeise mit Eis und Früchten
Alle Speisen wurden nach nur kurzer Wartezeit gebracht und waren heiß. Geschmacklich war alles sehr gut. Die Speisen waren appetitlich angerichtet. Statt Wolfsbarsch wurde leider Zander geliefert.
 
Getränke
Zur Begrüßung erhielten wir ein Glas Prosecco mit Holunder, zum Essen Weißwein „Grüner Veltliner“ aus Krems/Wachau bzw. „Blauer Zweigelt“, ebenfalls aus Krems/Wachau. Zum Abschluss gab es noch ein Glas „Gutshof-Marillenbrand“
 
Homepage/Facebook/WLAN
Das Lokal hat eine eigene Homepage, die unter gutshofbetriebe.de erreichbar ist. Diese Adresse ist etwas ungewöhnlich für ein Restaurant. Mit dem Zusatz „betriebe“ stellt sich einem auch die Frage, welche Betriebe es denn neben dem Restaurant noch gibt. Die Speisekarte auf der Homepage ist leider etwas unübersichtlich.
Nachträglich habe ich nun auch in Facebook einen Eintrag gefunden: https://www.facebook.com/restaurantgutshof/
Ein kostenloses WLAN wird im Gaststättenbereich bisher nicht angeboten, wäre aber für die Zukunft sicher empfehlenswert
 
Betreiber
ist nach den Angaben der Homepage Herr Marius Schmidt
 
Fazit
Das Restaurant Zum Gutshof in Simpering ist nicht nur für Hochzeitsfeiern ein empfehlenswertes Lokal, wo es eine gehobene, regionale Küche zu akzeptablen Preisen gibt.
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 4 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 2 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.