Zurück zu Taverna Symposion
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Taverna Symposion in 42799 Leichlingen bewertet.
vor 5 Jahren
"Der andere Grieche"

Geschrieben am 01.11.2014 | Aktualisiert am 02.11.2014
Es existiert eine neue Bewertung von diesem User zu Taverna Symposion
Allgemein
Wir hatten ein paar Tage vorher einen Tisch reserviert und betraten am 10.10.2014 pünktlich um 18:30Uhr das Restaurant. Wir wurden sehr freundlich begrüsst und an unseren Tisch geleitet. Nach kurzer Zeit kamen die Speisekarten und Ouzo auf's Haus.

Bedienung
Obwohl das Restaurant voll belegt war, wurden wir jederzeit aufmerksam und freundlich umsorgt. Mehrmals wurden wir gefragt, ob es schmeckt, leere Gläser wurden sofort entdeckt. Sogar der Seniorchef war in seinem hohen Alter die ganze Zeit unterwegs und hat sich sehr freundlich um jeden einzelnen Gast gekümmert. Getränke (Alt 0,33l 2,50€ und Cola 0,3l 2,00€) wurden schnell und gut temperiert serviert.

Essen
Endlich mal ein griechisches Restaurant, welche nicht (nur) die normalen 08/15 Gerichte anbietet, sondern Speisen, von denen ich teilweise noch nie gehört hatte, die mich aber interessieren. Von der Tagestafel mit je 3 Vor- und Hauptspeisen bestellten wir uns Manitaria mit Kräuter (7,20€), geschmorte Champignons mit Tomaten, Pfefferkörnern und Kräutern. Dazu Tzatziki (4,00€) und Brot. Die Champignons waren nicht vollgesogen sondern sehr delikat, das Tzatzki schön cremig mit Gurkenstückchen und viel Knoblauch, das Brot geröstet und teilweise mit Knoblauchmarinade bestrichen. Dieses war schon mal ein toller Auftakt und zum Teilen mehr als genug.
Nach einer angenehmen Pause gab es den Beilagensalat mit Blattsalat, Krautsalat, Gurken und Tomaten. Da auf jedem Tisch griechisches Olivenöl und italienischer Balsamico steht, konnte man sich den Salat nach Belieben zubereiten.
Nach einer weiteren nicht zu langen Pause kamen die Hauptgerichte. Für meine Frau Souvlakia und Gyros mit Röstkartoffeln (12,80€). Sie war sehr zufrieden, das Gericht war gut gewürzt, von der Menge her aber nicht zu schaffen.
Ich hatte Rindfleisch aus dem Ofen mit Röstkartoffeln (15,20€). Zwei wirklich große Stücke Fleisch, die butterzart und mit den Sauce ein Hochgenuss waren. Die Röstkartoffeln hatte ich garnicht erst angefasst und mich ganz auf das Fleisch konzentriert, dennoch war auch dieses Gericht von der Menge her nicht zu schaffen. Ich würde es jederzeit wieder bestellen.
Zum Schluß noch zwei Ouzo (2,00€ für 0,4l).

Ambiente
Von aussen unscheinbar, innen ca. 60 Plätze auf typischen griechisch eingerichteten Räumen eng bestuhlt verteilt. Dadurch etwas unruhig und bei zunehmender Gästeanzahl immer lauter. Die Zweiertische am Durchgang. Auf den Tischen ein Kerzenleuchter, Öl und Balsamico. Aber dennoch nicht ungemütlich und die vielen Gäste, es bildete sich am Eingang eine kleine Warteschlange, wollen irgendwie auch einen Platz haben.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Sicherlich ist es hier bei den Speisen etwas teuer als bei anderen Griechen in dieser Gegend. Wenn ich es aber betrachte unter dem Aspekt der Frische, Qualität, Zubereitungsart und auch der Menge der Gerichte, ist der Preis durchaus gerechtfertigt.
Wer dieses Restaurant besuchen möchte, sollte ein paar Tage vorher anrufen und eine Reservierung vornehmen. Es lohnt sich!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 6 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Kaus findet diese Bewertung gut geschrieben.