Zurück zu Landhaus Sponsel-Regus · Wellnesshotel
GastroGuide-User: Maja88
hat Landhaus Sponsel-Regus · Wellnesshotel in 91332 Heiligenstadt bewertet.
vor 1 Monat
"perfekte Auszeit vor erneutem Lock down"
Verifiziert

Geschrieben am 06.05.2021
Besucht am 31.10.2020 2 Personen Rechnungsbetrag: 453 EUR
nachdem erneut bevorstehenden Lockdown im November wollten wir es uns nochmals gutgehen lassen ( man weiß ja nie wie lange sowas dauert ! )
Dafür suchten wir uns das familiengeführte Landhotel Sponsel-Regus ( seit 1760 ) in Vielbronn aus , ein echter Glückstreffer wie sich herausstellen sollte.
Ein schönes Wellnesshotel ( mehrere Schwimmbäder, Spas ,Saunen, Fitnessraum, Massage........ ) ruhig gelegen , inmitten von ausgedehnten Wiesen und Wäldern die selbst den hartnäckigsten Wandermuffel überzeugen.
Das Landhaus Sponsel-Regus ist ein sehr freundliches Haus , eine gelungene Mischung zwischen alten Elementen ( z. B. ca. 300 Jahre alte imposante Kirchentür im Wellnessbereich, alte Hobelbank mit  historischen bäuerlichen Utensilien in den Gängen ...... ) und moderner Ausstattung ( Vertikalpflanzen, moderne Skulpturen .......... )gepaart mit viel bayrischem Charme .
Ein kleines Manko ist vielleicht die etwas verwinkelte Bauweise, die den alten Teil des Hotels mit dem neuen Anbau verbindet.
Unserer hübsches Zimmer war im alpenländischen Stil gehalten, ebenso das  Restaurant .
Das Essen egal ob Frühstück oder die 2 Abendmenues die wir uns gönnten - alles vom Feinsten:
1. Abend :
Antipasti und Kürbiscarpacchio - sehr lecker 
Lauch-Kokossuppe mit Sahnehäubchen - cremig; ausgewogene Kokoskomponente - sehr gut 
glasierte Barberie Entenbrust  mit Erdnuss-Röstzwiebbel-Crunch ,Butterkarotten und Mie-Nudeln - wäre die Entenbrust nicht schon fast durchgebraten gewesen - perfekt.
gebratene Nocken von der Petersilienwurzel mit Rote Beete Gemüse auf Spinatschaum - Granate 
Joghurt Panna-Cotta auf Johannisbeerspiegel, Basilikum Puder  und hausgemachtes Kräuter-Honig Eis- himmlich besonders das Eis !
Beim noch angeboten Käsebuffet mussten wir leider kapitulieren  , denn wir konnten nicht mehr , waren bereits mehr als satt. 
Passend zum Essen wurden vom sehr, sehr freundlichen und kompetenten Personal entsprechende Aperitifs, Weine und Biere angeboten ( alleine die Bierkarte umfasst ca. 20 verschiedene Sorten )
2.Abend :
fränkisches Vorspeisenbuffet
cremige Kartoffelsuppe mit knusprigen Zwetschgenbamastreifen - prima
Tranche vom fränkischen Jungschweinfilet unter der Haselnusskruste , an Kerbel-Hollandaise , jungem Kohlrabi und Polenta - ein Gaumenschmaus
gebratene Lachsforelle mit Schinken-Chip, gelber Paprikasauce, sautiertem Gemüse und Spaghetti - die Paprikasauce glich eher einem leichten Paprikaschaum und schmolz auf der Zunge - ein wahrer Genuss
großes Strudelbuffet mit hausgemachtem Eis ( Kirschstrudel, Topfenstrudel, Zwetschgenstrudel und der Klassiker Apfelstrudel) mein Highlight dazu war das Kaffeeeis - schmeichelt dem Gaumen und wärmt  die Seele - aber leider auch ein Figurkiller, aber manchmal muss es sein.
Auch diesmal mussten wir leider auf das Käsebuffet verzichten .
Aber ein Schlehenlikör und ein fränkischer Quittenbrand zu unserem Espresso fanden noch ein Plätzchen.
Besonders gut gefallen hat uns an diesem Abend , das wir etwas früher ins Restaurant konnten und auch zügig unserer bestelltes Menü  erhielten, denn wir hatten für Abends noch Theaterkarten  .
An den Buffets wurde man gebeten Handschuhe zu tragen, gerne, aber wieso müssen die aus Plastik sein ?  wir  haben in andren Lokalitäten durchaus auch schon Baumwollhandschuhe erhalten - das ist Umweltfreundlicher und reduziert den Plastikmüll .- aber das ist wie mein Mann zu sagen pflegt : meckern auf hohem Niveau .( Er hat ja Recht ) 
bayrisches Lokalkolorit ,sehr gute Küche mit herzlichem Service - hier findet man einen Ort zum wohlfühlen,  entspannen und es sich mal wieder richtig gutgehen zu lassen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.