Zurück zu Restaurant Der Lennhof
GastroGuide-User: uteester
uteester hat Restaurant Der Lennhof in 44227 Dortmund bewertet.
vor 2 Monaten
"Gleichmäßige sehr gute Küchenleistungen die dann noch gesteigert werden, zahlen sich eben aus"

Geschrieben am 29.04.2024 | Aktualisiert am 29.04.2024
Besucht am 21.04.2024 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen
Seit Ostern 2024 haben wir das Restaurant der Lennhof in DO-Menglinghausen mehrfach aufgesucht. Jedesmal mussten wir positiv feststellen, dass sich die Küchenleistungen nicht nur stabilisiert sondern auch gesteigert haben. Andere Gruppen in diesem Genre berichten begeistert von den Eröffnungen anderer Restaurants, ich aber zeichne hier das Alltagsgeschäft auf, dies dient dem Leser und dem Gastronomen.  Deshalb berichte ich vom letzten Besuch unter Berücksichtigung der Speisen der vorangegangenen Besuche, damit dem Leser allein durch die Fotos ein besserer Überblick verschafft und die wirklich gute Küchenleistung gewürdigt wird.


Das Restaurant "der Lennhof" ist in einem schönen restaurierten Fachwerkhaus aus dem 14. Jahrhundert im südlichen Stadtteil Dortmund-Menglinghausen untergebracht. Früher war dies einmal die „gute Stube“ des BvB vor der Saisonvorbereitung und die Spieler waren in dem dazugehörigen Hotel untergebracht.

Über das Ambiente des Restaurantraums hatte ich schon früher berichtet. Der Tisch schön eingedeckt mit grauen Tischdecken, weiße, gestärkte Stoffservietten zum Kardinalshut gefaltet, die auf einem silbernem Untersetzer ruhten, gutem verchromtem Besteck, einem kleinen Fläschchen mit frischen Blumen, sowie – wie aufmerksam, da wir schon früher bei einem  Besuch einen entsprechenden Wunsch äußerten – schöne große Weingläser für das Mineralwasser und einem mit Eis gefülltem Weinkühler ,


Hier merkt man die gute Ausbildung im Service! Vielen Dank für diese Aufmerksamkeit Herr Henrik Maluga und Ihrem Serviceteam!


Vorab gab es einen Korb mit dreierlei frischem Brot und einem kleinen Holzteller mit dreierlei Dips (Salzbutter, Currybutter, Bärlauchbutter) und einem kleinen Meersalzschälchen.


Als Aperitiv nahmen wir ein Glas Rosèsekt von Geldermann, schön gekühlt in einem sehr schönen Sektglas.


Der Gruß aus der Küche wurde auf einer kleinen rechteckigen Schiefertafel gereicht: Eine lauwarme Gemüsequiche mit Trüffelcreme. Wunderbarer Geschmack, vollendet in der Darbietung.


Als Vorspeise wählten wir aus der Speisenkarte die Spargelvariation mit gegarter Garnele, gegrillter weißer Spargel, einer Spargelmousse, einem Mini-Spargelcremesüppchen, lackierter Pflücksalat, Bärlauchchip und Spargeltatar. Dieses Gericht wurde auf Wunsch geteilt und in hohen Schälchen serviert.


Die Garnele top gewürzt und top gegart, noch leicht glasig, die Spargelmousse cremig und leicht, das Minisüppchen schön cremig und fluffig, wunderbarer Geschmack und tiefgründig nachhaltig im Gaumen. Perfektes Gericht.


Aus der Speisenkarte wählten wir als Hauptspeisen: Rosa gebratener Lamrücken unter dem Parmesanhaube mit Zucchini-Risolèe und Tomatenbulgur. Auf Wunsch wurde dieses Gericht als kleineres Gericht serviert. Allein der aromatische Geruch der perfekten cremigen Soße betörte und umschmeichelte die Nase. Das Fleisch perfekt rosa gebraten, saftig und in zwei Teile angeschnitten. Die Zucchini noch bißfest und das Bulgur schön tomatisiert.


Die saisonale Spargelkarte wartete ebenso mit leckeren Speisen auf. Ich wählte 350 Gramm Portion weißer Stangenspargel mit Drillingen, hausgemachter Hollandaise und zweierlei westfälischer Schinken.


Der Spargel noch bißfest, so wie ich ihn liebe. Die Hollandaise in einer zusätzlichen Sauciere serviert, kräftig und dicklich angerührt, der Schinken schön dünn geschnitten und die Drillinge rundherum schön rösch. Zusätzlich waren noch mehrere Radieschensprossen auf dem Spargel verteilt. Insgesamt ein wirklich leckeres saisonales Gericht.


Alles in allem passte da leider kein Dessert mehr zwischen, so dass ein kräftiger Kräuterlikör mit dem passenden Namen "Kohlenstoff" den Abschluss bilden musste.


Unsere Getränke:


o,1 L Rosè Sekt trocken von Geldermann

0,75 l Mineralwasser von Appolinaris medium

0,2 L Pinot blanc von Marcus Molitor

0,2 L Spätburgunder von Adeneuer

0,2 cl „Kohlenstoff“ Kräuterlikör von Sonnenschein


Fazit:

Es war wieder einmal ein rundherum gelungener Abend mit ausgesprochen kreativen und leckeren Speisen in einem schönen Ambiente eines schön gestalteten Restaurantraumes im Gebäude eines „Romantik-Hotels“  mit guten und gekühlten Getränken, begleitet von einem aufmerksamen, höflichen und freundlichen Service. Da merkt man sofort, dass hier ausgebildete Serviceleute arbeiten. Vielen Dank der Küche für die ausgezeichneten Küchenleistungen.Wir fühlten uns gut aufgehoben und kommen natürlich unbedingt wieder.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.