Zurück zu Café Uhrlaub
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Café Uhrlaub in 20099 Hamburg bewertet.
vor 6 Jahren
"Das Uhrlaub bezeichnet sich selber ..."

Geschrieben am 21.04.2014
Das Uhrlaub bezeichnet sich selber als "metrosexuelles und eines der ältesten Gay-Cafés in Deutschland".

Nun denn, da das Uhrlaub als Kultkneipe auf der Langen Reihe einen Namen hat, haben wir auch dort Halt gemacht. Von irgendwas Sexuellem war nichts in dem rappelvollen Laden zu sehen :-), wir nahmen - wegen der Raucherei - einen Tisch draußen vor dem Lokal.

Schöner dort zu sitzen wäre gewesen, spürte man abends nicht dereits den herrannahenden Herbst, es war saukalt. Nur eine unserer
heißblütigen Damen fand es offensichtlich äußerst erfrischend und entledigte sich der eigentlich angebrachten Oberbekleidung :-)

Wir haben hier nur ein Getränk genommen, weil ein Umzug nach drinnen nicht möglich war - alles besetzt. Daher auch hier nur eine Kurzerfahrung.

Das Personal nett und freundlich, worauf man laut Homepage auch großen Wert legt. Ich habe mich drinnen aber mal umgeschaut: Urig und gemütlich ist es, der Blick auf einige Teller sah Erfreuliches: Es sah alles lecker aus.

Neben den Tischen gibt es einen Bartresen, für´s schöne Wetter einen Biergarten auf der Rückseite des Gebäudes. Der Name des Uhrlaub ist übrigens nicht einem Schreibfehler geschuldet, sondern rührt von den im Lokal dekorativ platzierten Uhren verschiedener Epochen her.

Vier Sterne, weil ich aufgrund der kurzen Eindrücke da wieder hingehen würde.