Zurück zu Bergrestaurant Schwedenstein
GastroGuide-User: Jenome
hat Bergrestaurant Schwedenstein in 01920 Steina bewertet.
vor 6 Jahren
"Empfehlenswertes Bergrestaurant in der Oberlausitz"
Verifiziert

Geschrieben am 17.04.2015 | Aktualisiert am 20.04.2015
Besucht am 14.04.2015
Allgemein

Zum Geburtstag unserer großen Tochter wollten wir ihr nach dem Training im Sportverein noch eine Überraschung bereiten. Also stand für uns recht schnell fest, wir gehen in eine Lokalität essen. Einfacher gesagt als es ist, haben doch in unserer Gegend fast alle Restaurants und Gaststätten ihren Ruhetag ausgerechnet am Dienstag. Schlussendlich habe ich aber den Schwedenstein als offenes Restaurant ausfindig gemacht und so ging es auf in unseren Nachbarort Steina, auf den gleichnamigen Berg Schwedenstein. Dieser liegt inmitten der wunderschönen Oberlausitz und ist auch als Ausflugsziel sehr gut geeignet. Auf dem Berg erwartet die Gäste ein umfangreich restauriertes Lokal. Auch ein Aussichtsturm ist unmittelbar am Lokal, welchen man nach einem kleinen Obolus auch besteigen kann. Von dort oben gibt es dann einen fantastischen Blick über die Oberlausitz bis ins Zittauer Gebirge östlicherseits, das Kraftwerk Boxberg nördlich, das Elbsandsteingebirge südlich und das Erzgebirge in westlicher Richtung. Wer nicht unbedingt auf den Schwedenstein wandern will, dem stehen auch ausreichen Parkplätze unmittelbar am Restaurant zur Verfügung.
Bedienung
Da ich mir nicht sicher war ob das Bergrestaurant Schwedenstein offen hat, rief ich vorher dort oben an, und bestellte einen Tisch für 19:30 Uhr. Etwas blaff war ich, als ich etwas unwirsch gefragt wurde ob es nicht auch etwas eher gehen würde. Ich verneinte, für was bestelle ich denn sonst für diese Zeit. Also gingen wir nach dem Training unserer großen mit etwas gemischten Gefühlen dort hoch. Wollten die eher Feierabend machen, oder sitzt die Bude voll?
Im Restaurant angekommen, wurden wir von einem freundlichen jungen Herrn (welcher sich sofort an die Bestellung entsinnen konnte) empfangen und zu unserem Tisch geleitet. Zu unserem Erstaunen war der Laden zum Dienstagabend voll. Also schon mal ein gutes Zeichen.
Unmittelbar mit dem hinsetzen am Tisch wurden wir schon gefragt was wir trinken wollen. Aber woher soll ich das denn wissen was auf der Karte steht???? Also schnell die üblichen Getränke genannt. Ich hätte aber gern auch erst mal in der Karte geschaut.
Die Getränke kamen zügig, und jetzt ließ uns der nette Herr etwas Zeit zum Studieren der Speisekarte. Die Bestellung war dann auch mit freundlichen Sprüchen schnell aufgenommen und zwischendurch wurde sich auch immer wieder erkundigt ob noch etwas fehlt.
Insgesamt ein guter und vor Ort sehr freundlicher Service, einzig die Getränkebestellung und das anraunzen am Telefon gibt nen Punkt Abzug.
Das Essen
Wir wählten als Vorspeise das feine Tomatensüppchen für 3,70€, die Wildsuppe für 3,90€ und ein Würzfleisch für 4,60€. Als Hauptgang wählten wir Rinderzunge für 9,90€, davon einmal als Kinderportion, ein Hähnchenbrustfilet Toskana für 10,40€ und ein Schlemmerschnitzel für 9,90€. Die Vorspeisen wurden nach ca. 20 Minuten serviert. Schon die Aufmachung der Suppen in der doch recht großen Schale machte was her. Das feine Tomatensüppchen schmeckte sehr herzhaft und hatte einen leichten Chilihauch. Leider war sie mir etwas zu kalt. Die Wildsuppe wurde ebenfalls in einer großen Schale serviert, war dampfend heiß und richtig lecker. Die Wildfleischstückchen in der Suppe waren zart und sehr zahlreich. Das Würzfleisch ebenfalls frisch und heiß zubereitet.
Die Hauptspeisen wurden auf sehr großen, vorher angewärmten Tellern serviert. Die Rinderzunge war zart, die Kartoffeln bissfest. Als Beilage gab es Brokkoli und Blumenkohl. Dieser war auch sehr bissfest und nicht so pappig gekocht. Etwas enttäusch waren wir, dass für die Kinderportion nur 1,-€ vom normalen essen verechnet wurde. Das Hähnchenbrustfilet Toskana war zart gebraten und mediterran gewürzt, mit Käse und Tomate überbacken. Der Reis war körnig aber nicht trocken. Der beigelegte Salat und die blassen Tomaten gehen aber besser. Das Schlemmerschnitzel war sehr groß und mit Tomaten und Camembert überbacken. Das Schnitzel zart, der Camembert zog noch richtig schön. Als Beilage gab es Bandnudeln an Basilikum. Hier fehlte mir wieder etwas Grünzeugs auf dem Teller.
Gesamt setzten wir 70,-€ um.
 
Das Ambiente
Von außen noch als alter Berggasthof erkennbar, im inneren aber modern vorgerichtet und eingerichtet. Mir hätte da so eine typische Einrichtung einer Bergbaude besser getan. Mir war´s zu kalt, meine Frau war begeistert von der Inneneinrichtung. So scheiden sich die Geister.
Zwischen Gasthof und Aussichtsturm ist ein riesiger Wintergarten der ebenfalls zum Verweilen einlädt. Im Sommer kann im Innenhof im Biergarten geschlemmt werden.
Sauberkeit
Das Restaurant war sauber, Die Toiletten ebenfalls in Ordnung und es gibt nichts zu beanstanden.
Resultat
Ein paar kleine Abstriche, aber sonst insgesamt zu empfehlen, und das nächste Mal wird uns wohl sicher eine Wanderung auf den Berg führen.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.