Zurück zu Restaurant Buschhausen am Aaper Wald
GastroGuide-User: PetraIO
hat Restaurant Buschhausen am Aaper Wald in 40472 Düsseldorf bewertet.
vor 3 Jahren
"Seit meiner Kindheit bin ich hier gerne Gast!"
Verifiziert

Geschrieben am 29.12.2016 | Aktualisiert am 29.12.2016
Besucht am 16.12.2016 Besuchszeit: Abendessen 3 Personen
Ein Wochenende in meiner Heimatstadt mit „Anlass“! Der große Bruder rundet und wir feiern einen Tag vor der eigentlichen Feier seinen letzten U-50-Tag zu Dritt.

Eigentlich wollte ich mir für diesen Abend etwas Besonderes für meinen Bruder einfallen lassen. Dies war aber gar nicht so einfach. Freitag in der Vorweihnachtszeit – da ist schwer was zu bekommen.

Letztlich schlägt Bruder vor, gemütlich ins Buschhausen gehen. Hier kehrt mein Bruder immer mal wieder ein, zu Fuß von zu Hause mit einem kleinen Spaziergang. Wir waren zuletzt 2014 hier, auch zufrieden. Also online reserviert, eine Bestätigung kam prompt.

Ich kenne das Restaurant „schon immer“. Online nachgeschaut: 1920 wurde das ehemalige Bahnhofsgebäude in ein Restaurant umgewandelt. Nein, so alt bin ich noch nicht :-).

Das Buschhausen liegt sehr verkehrsgünstig nahe der Oberrather Straße, vom Autoverkehr bekommt man aber an dem zum Wald liegenden Haus nichts mit. Kostenfreie Parkplätze findet man vor dem Gebäude oder an der Straße. Die Bahnlinie 712 hält direkt zwischen Buschhausen und dem schönen Aaper Wald.

Gegen 19.00 Uhr betreten wir das Restaurant. An der Theke ist die Stimmung schon mal gut. Das Publikum über alle Altersstufen bunt gemischt. Wenn auch nicht komplett rollstuhlgerecht, kommt man hier bis ins hohe Alter klar, alles ebenerdig, auch die Toiletten.

Irgendwie hat sich hier in den letzen 40 Jahren nicht viel verändert. Das freut mich, denn es passt so. Gepflegt, gemütlich-rustikal mit viel Holz.
.
Den Kachelofen gibt es auch schon immer. Das Restaurant und die Tische sind schön weihnachtlich dekoriert, mittig ein geschmückter Tannenbaum.
.
Die Toiletten sauber, aber hier könnte doch mal renoviert werden.

Wir werden von der freundlichen Bedienung nach rechts zu unserem reservierten Tisch begleitet, die Karten gereicht. Getränkewünsche werden gleich entgegen genommen. Die Frage nach einem Aperitif stellt sich hier nicht und ich vermisse nichts.

Gut so, hier muss ich gar nicht überlegen: Ein schönes Alt vom Fass. Das beliebte „Uerige“ wird hier ausgeschenkt. Nicht mein Favorit, aber „Dat leckere Dröppke“ schmeckt an diesem Abend ganz ausgezeichnet. Es ist das an Bitterstoffen reichste Bier Deutschlands, aber natürlich nicht bitter sondern vollmundig-aromatisch.
Dat leckere Dröppke
Unsere Getränke kommen prompt und so bleibt es über den gesamten Abend. Die Mitarbeiter im Service absolut aufmerksam und freundlich. Gut erkennbar in Uerige-Shirts mit aufgedrucktem Vornamen.

Unser Essen wird nach angenehmer Wartezeit serviert. Auch als wir zum Ende des Abends ganz alleine in diesem Restaurantteil sitzen, hat der Service in regelmäßigen Abständen ein waches Auge auf unsere Wünsche. Vor einem leeren Glas sitzt man hier nicht lange.

Das 0,2 l Uerige-Alt kostet € 1,60, es bleibt nicht bei einem Alt und auf unser obligatorisches Mineralwasser verzichten wir doch auch mal sehr gerne.

Unsere Vorspeise hatten wir kurz vorher auf dem schönen Ratinger Weihnachtsmarkt, so bestellen wir nur Hauptspeisen.

Mein Bruder wählt die saisonale Gänsekeule mit Kartoffelklößen, Apfelrotkohl, Orangensauce und Bratapfel mit Marzipan gefüllt zu € 19,80.
Eine Portion zum Sattwerden! Die Keule, 2 Klöße, ordentlich Rotkohl. Der Bratapfel hätte noch etwas länger im Ofen bleiben müssen, dieser war doch sehr „aldente“.
Gänsekeule mit Kartoffelklößen, Apfelrotkohl, Orangensauce und Bratapfel mit Marzipan
Die Orangensauce wurde im separaten Schälchen gereicht. Mein Bruder zufrieden, allerdings sei die Gans bei seinem Besuch im November noch besser gewesen.

Mein Mann findet eines seiner Lieblingsgerichte: Hausgeräuchter Lachs an Rösti mit Salat, Sahne-Meerrettich  zu € 14,80.
Ein dampfendheißer Riesenrösti wird serviert. Schön knusprig, gut gewürzt und sicherlich hausgemacht. Der Räucherlachs ist gut, aber auch nicht mehr. Eine kleine Salatbeilage mit Krautsalat und der Meerrettich. Der Salat hätte gerne ein Beilagensalat im separaten Schälchen, also etwas mehr, sein dürfen.
Hausgeräuchter Lachs, Rösti, Salat, Sahne-Meerrettich

Ich ringe mit mir… auf der Karte steht Rheinisches Himmel und Äad (gebratene Blutwurst mit Kartoffelpüree, geschmorten Zwiebeln und Apfelkompott). Meine Mutter hat dies köstlich zubereitet, aber ich traue mich (leider) nicht. Nächstes Mal!
Also für mich doch das Edelhirschragout mit Cranberries in Portwein-Sauce an Spätzle und glasiertem Rosenkohl € 18,50.

Kurz nach der Bestellung  wird dieses Gericht am Nebentisch serviert und die Dame reklamiert, der Rosenkohl sei zu hart. Sofort wird nachgebessert und ich sende ein Stoßgebet in die Küche, meinen Rosenkohl bitte nicht auf Zahnlosenniveau zu Tode zu garen.

Glück gehabt – mein Rosenkohl schön mit Biss! Das Hirschragout klassisch zubereitet und zart. Lediglich die Spätzle schwächeln, das Buschhausen legt sehr viel Wert auf „hausgemacht“, dies nehme ich den Spätzlen aber nicht ab.
Edelhirschragout mit Cranberries in Portwein-Sauce an Spätzle und glasiertem Rosenkohl

Die Portion meines Mannes nicht so üppig wie die anderen beiden Speisen. So findet noch ein Cup Dänemark zu € 5,80 den Weg an seinen Platz. Das Eis bezieht das Restaurant von Nordmanns-Eisfabrik in Düsseldorf. Sehr schön „vanillig“ und geschmacklich nicht mit den bekannten Industrieeisherstellern vergleichbar.
Cup Dänemark

Zum Abschluß dann noch ein Espresso zu € 1,90.

Wir werden sehr freundlich verabschiedet. Die Mitarbeiter sind auch gerne für einen kleinen Plausch zu haben. Gastfreundschaft wird hier wohl wirklich gelebt.

Gerne kommen wir gerne wieder ins Buschhausen. Dann aber bitte im Sommer, denn in dem schönen Biergarten möchte ich auch gerne mal wieder sitzen.
 
 
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 27 andere finden diese Bewertung hilfreich.

AndiHa und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.