Zurück zu Al Dente
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Al Dente in 42799 Leichlingen bewertet.
vor 4 Jahren
"Ab und zu sollte man sich so etwas gönnen."
Verifiziert

Geschrieben am 27.12.2015 | Aktualisiert am 27.12.2015
Besucht am 26.12.2015
Das Al Dente ist bekannt als familiengeführtes italienisches Restaurant und bietet eine exzellente Küche, in der hochwertige Produkte verarbeitet werden. Mama kocht und Vater und Sohn teilen sich den Service. Ich kenne dieses Restaurant seit Jahren und bin nie enttäuscht worden.

Natürlich hatten wir einen Tisch reserviert und wurden mit Handschlag und der Bemerkung begrüßt: wir erwarten Sie Herr ….

Ein hübsch dekorierter und eingedeckter Tisch für uns vier Gäste wartete wirklich auf uns. Stoff Tischdecken und Servietten, hochwertigeres Geschirr, Besteck und Gläser, dazu ein Leuchter und eine Glasschale auf Fuß mit Orchideen Blüten.

Der sehr wortgewandte Sohn des Hauses, der mit seiner Art uns als Gäste den ganzen Abend „abgeholt“ hatte, nahm uns die Mäntel ab und kurz, nachdem wir Platz genommen hatten, fragte er nach den Aperitif Wünschen. Campari, Sherry und mein ordinäres Bier kamen schnell und gut temperiert. Nach einigen Minuten stand auch schon die Tafel mit den Tagesgerichten vor unserem Tisch. Eine weitere „normale“ Speisekarte ist mir nicht bekannt.

Zu jedem Gericht erhielten wir ausführliche Erklärungen über die Herkunft der Produkte und die Zubereitungsart. Und dann konnten wir uns in Ruhe entscheiden, was gar nicht so einfach war. Und es war wieder der Sohn, der uns sehr fachkundig bei der Weinauswahl beraten hat. Wir hatten uns für einen etwas kräftigeren aber dennoch milden Lugana Weißwein entschieden, dessen Winzer mir leider entfallen ist, ich den Flaschen Preis (27€) aber als fair empfand.

Meine Vorspeise: hausgemachte Pauletti mit Steinpilzfüllung (16€) war ein Gedicht. Intensiver Steinpilzgeschmack in einer Pasta, die dem Namen Al Dente gerecht wurde. Die Portion als Vorspeise mehr als ausreichend.

Meine anderen Gäste hatten:
geröstete Wachtelbrust mit einer Auberginen Carponata
Spaghettini mit Scampi und Kirschtomaten
Flusskrebse in Basilikummousse
und waren sehr zufrieden.
 
Als Hauptspeise hatte ich das Thunfischfilet in einer Pistazienkruste. Ich hatte mir dieses Rare bestellt. Hier war ist nicht 100%ig begeistert, denn es war für mich etwas zu sehr gebraten und mir dadurch zu trocken. Die Beilagen mit dem Kartoffelgratin haben mir wiederum sehr gut geschmeckt. Einer meiner Gäste hatte das gleiche Gericht bestellt und war sehr zufrieden. So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Die anderen Mitstreiter hatten:
Kotelett vom Iberico Schwein. Auch dieses war als Rare bestellt und sah sehr gut aus
Seeteufel in Safransauce. Hier hatte ich probiert, es war ausgezeichnet.
 
Und Dessert ging auch noch. Ich hatte die Mama mindestens 10 Minuten an unserer Zabaione in der Küche schlagen hören. Das Ergebnis war eine sehr lockere Creme, leicht nach Marsala schmeckend, nicht zu süß und darin eine Kugel Vanilleeis. Ein krönender Abschluß.

Wir wurden den ganzen Abend, fast 3 Stunden, sehr aufmerksam bedient, Besteckteile wurden mit Handschuhen nachgelegt.
 
Der Bezahlvorgang ging zügig, verabschiedet wurden wir wieder mit Handschlag. Für mich ist das Al Dente eine klare Empfehlung.
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 28 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.