Zurück zu Olympia · Föhren-Hof · Waldgasthof
GastroGuide-User: manowar02
hat Olympia · Föhren-Hof · Waldgasthof in 90562 Heroldsberg bewertet.
vor 3 Jahren
"Irgendwie möchte Mann, aber es läuft nicht so wie es sein soll ist unser Eindruck."
Verifiziert

Geschrieben am 01.12.2016 | Aktualisiert am 01.12.2016
Besucht am 30.10.2016 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 30 EUR
Heute folgten wir einer Empfehlung, hier ginge man gerne zum Essen hin, auch wenn eine Feier ist. Dann wollen wir mal schauen.

Auszug aus dem Flyer- Von der Autobahn A3, beziehungsweise von Nürnberg kommend erreichen sie nach Überquerung des Haidbergs den Ortseingang von Heroldsberg. Hier nehmen sie aber nicht die erste Abfahrt, sondern folgen der B 2( Umgehungsstraße ) bis zur nächsten Einfahrt ( Heroldsberg Mitte). Nach ca. 500 m erreichen Sie den " Föhren-Hof" als erstes Haus auf der rechten Seite.

Wir machten es uns einfacher und teilten unserer netten Dame im Auto mit, wo wir hin möchten und das klappte prima. Wir parkten unser Gefährt an den vorhandenen eigenen Parkplätzen und gingen ebenerdig hinein. Dort mussten wir uns erst ein wenig umschauen wo wir hin müssen, sie haben nämlich auch noch ein Hotel mit dabei. Den Gang etwas abgeschritten sahen wir dann auch schon die Theke und rechter Hand den Gastraum / Wintergarten . Zwischen Eingang und Theke führt eine Treppe den Keller runter zu den Toiletten.

Service
Vor der Theke stehen geblieben erweckten wir kein Interesse, somit machten wir uns auf den Weg in den Gastraum und nahmen an einem der freien Tische Platz. Es kam auch gleich ein Herr mit weißem Hemd und weißen Bistroschurz bekleidet an den Tisch, begrüßte uns freundlich, reichte uns die Karten und zündete die Kerze an. Er erfragte gleich die Getränke wünsche, brachte sie rasch , meinte zum Wohl, nahm aber keine weitere Bestellung auf, obwohl die Karten schon geschlossen am Tisch lagen. Zur erneuten Bestellung mussten wir uns bemerkbar machen. Lieferung des Salates - Salat wurde hier mal vor dem Essen serviert, mal mit dem Essen, mal unterm Essen, mal gar nicht und erst nach Errienerung gebracht. Spotzl bekam einen Salat vorab serviert, obwohl keiner dabei stand. Es wurde uns ein guter Appetit gewünscht und wir warteten auf den Hauptgang. Das Brot kam bei uns wieder vorab an den Tisch, bei anderen das selbe wie bei den Salaten. Dafür bekam ich keinen extra Teller zu den Muscheln, andere schon. Unsere essen wurden am einzigen Tisch gleichzeitig serviert und er wünschte uns einen guten Appetit. So nun wohin mit den Schalen, also Schüssel hoch gehoben , Unterteller raus geholt und diesen dafür verwendet. Nach der Hälfte der Zeit erkannte er, es fehlt ein Teller, nahm den etwas gefüllten mit und brachte eine Schale. Dies wäre eine Möglichkeit gewesen nachzufragen, ob alles passen würde, passierte aber nicht. Hier wurde der eine leere Teller gleich bemerkt und mit den Worten abgeräumt, hat geschmeckt. Ich saß dann eine ganze zeitlang vor den leeren Tellern und diese wurden ohne Worte abgeräumt. Die leeren Gläser weckten kein Interesse und das bemerkbar machen, das er zu uns kommt dauerte auch ein paar versuche. Wir teilten ihm dann mit, dass wir gerne zahlen möchten, er ging, kam aber nicht wieder. Nach etwas  Wartezeit kam dann eine Dame an den Tisch und meinte - sie wollen zahlen?- Sie kassierte ab und wünschte uns noch einen schönen Tag. Beim verlassen wurden wir von dem Herr noch freundlich verabschiedet, der Rest der Mannschaft blieb wortlos. Der Herr möchte irgendwie, bekommt es aber nicht so auf die Reihe. Was wir gar nicht mögen, wenn abgeräumt wird, wenn noch einer am Essen ist.  2,5 Sterne.

Essen
Wir haben zwei verschiedene Brauereikarten bekommen, die bestückt sind mit Klarsichthüllen, eine braune und eine blaue.


Es gibt hier eine kunterbunte Auswahl, auch spanische Gerichte sind vorhanden. Für den Sonntag gibt es eine eigene Seite. An Vegetarier wird hier auch gedacht und einige Gerichte gibt es auch als Senioren Portion.


Wir hatten zwei alkoholfreie Weizen zu je 3.-€, Miesmuscheln mit Weißwein für 11,90 € und den Sauerbraten mit Kloß in einer speziellen Lebkuchensauce für 12,90 €

Auf dem Salatteller gab es Lollo Rosso, zwei Gurkenscheiben, etwas Radieschen , Sellerie, Spargel und rote Beete. Sellerie, Spargel und rote Beete vermuten wir aus dem Glas, sehr weich und geschmacklos. Bei den roten Beeten hat man versucht, sie mit Zwiebeln aufzupeppen. Das Dressing wurde ein wenig über den Blattsalat gegeben, sehr cremig, sahnig, sehr geschmacklos. Ein wenig Senf konnte man nur heraus schmecken.



Beim Sauerbraten gab es zwei kleine Scheiben Fleisch, dieses war zart und saftig. Die Soße dazu hatte eine angenehme Säurenote mit leichten pfeffrigen Geschmack. Vom würzen her passte es, hat geschmeckt, nur der angepriesene Lebkuchen Geschmack fehlte uns.  Der Knödel war von der Konsistenz so wie wir ihn mögen, etwas fester. Geschmacklich mit einem guten Geschmack nach Kartoffeln und passte gut dazu. Von der Portion her finden wir es ein bisschen wenig für den Preis.



Bei den Muscheln sah die Portion auf den ersten Blick groß aus. Wenn man die leeren Schalen abzieht ist diese nicht mehr so groß, vor allem in der Soße wurden nur wenige Muscheln ohne Schale gefunden. Geschmacklich waren sie gut und nicht sandig. Der Sud hatte einen schönen Weißwein Geschmack, war mit Zwiebeln verfeinert, das Säure Verhältnis passte und war gut abgeschmeckt. Ein paar Kräuter , wie z.b. Petersilie hätten wir noch schön gefunden. Dazu gab es noch ein Körbchen mit reichlich Brot. Es schmeckte frisch, hatte einen guten Geschmack und war schön saugfähig um den Sud aufnehmen zu können.




Wenn man den Salat weg lässt, passt das Essen geschmacklich, 4 Sterne

Ambiente
Hier wurde ein Wintergarten angebaut um einen zusätzlichen Gastraum zu bekommen. Im hinteren Bereich, wo sich keine Fenster befinden ist es für uns ein wenig zu düster.


An der Fensterfront ist es sehr schön hell, aber vielleicht wäre es besser nicht so viel zu sehen. Die Bank und die Stühle haben einen Bezug mit einem Muster das wahrscheinlich die nächsten Jahre als Retro wieder in wird. Auch die Stuhl Form könnte man so einstufen. Hier wurde der Stoff schon mal durch einen roten ersetzt. Ein paar deko Figuren stehen rum und es wird sehr großzügig mit künstlichen Blumen dekoriert.


Die Tische haben eine bläuliche Tischdecke, darüber gibt es eine gemusterte Mitteldecke  und ein Bast Deckchen gesellt sich noch mit dazu. Zur Zierde gibt es noch ein grünes Blümchen und ein Glas mit Teelicht. Die Tische sind bereits eingedeckt mit weißen Servietten und Besteck. Im Hintergrund lief ein Radio Sender, welche Musik da lief, haben wir nicht aufgepasst.


Die Empfehlung kam von einer älteren Generation, meiner Oma hätte es gefallen, wir finden weniger ist oft mehr. 3 Sterne

Sauberkeit
Hier konnten wir nichts finden was nicht sauber gewesen wäre, auch auf den Toiletten nicht. 5 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.