Zurück zu Lehmofen
GastroGuide-User: Kiwikatze
hat Lehmofen in 37073 Göttingen bewertet.
vor 4 Jahren
"Anatolisch-orientalische Köstlichkeiten und freundlicher Service, gehobenes Preisniveau!"
Verifiziert

Geschrieben am 21.10.2015 | Aktualisiert am 21.10.2015
Besucht am 18.10.2015
Allgemein
Ein freier Sonntagabend lässt sich gut dazu nutzen mit seinem Liebsten Essen zu gehen. Hierzu wollten wir mein Gutscheinbuch für Göttingen verwenden. Leider stellte sich heraus, dass unsere erste Wahl die "Blaue Orange" mittlerweile dauerhaft geschlossen ist. Deshalb wählten wir ein nahegelegenes Restaurant, welches ebenfalls im Gutscheinbuch aufgeführt ist. Gegen 18.30 Uhr reservierten wir einen Tisch für zwei Personen für 19 Uhr (eine Bedingung für den Gutschein).

Ambiente
Durch eine Glastür betritt man das längliche Restaurant. An beiden Raumseiten sind große Vierertisch aus massivem Holz aufgestellt. Helle Tischdecken und passende Mitteldecken sind - wie auch das Besteck- überall eingedeckt. Alles wird nur sehr spärlich durch landestypische Lampen beleuchtet. Die Öllämpchen wurden leider nicht angezündet. Insgesamt war es uns etwas zu dunkel.
Auf der linken Seite dominiert die riesige Theke mit durchaus beeindruckendem Lehmofen. Beim Zubereiten der Gerichte im Lehmofen kann man dem Koch mit standestypischer Kochmütze zuschauen. Schön!
Das Restaurant wurde durch einige größere Fotografien an den Wänden geschmückt. Mir fiel dabei besonders das Foto der verschleierten Orienschönheit ins Auge.
Obwohl es sehr schummrig ist, sind die Tische im Durchmesser so breit, dass ein Candlelightdinner mit kuschligem Händchenhalten wohl unmöglich scheint. Platz für ein gleichzeitig serviertes Viergängemenü bleibt also ;-)

Service
Wir wurden über den Abend vom etwas älteren Inhaber und wahrscheinlich seinem noch sehr jungen Sohn bedient. Ein Platz durfte frei gewählt werden. Über den Abend fehlte es uns an nichts und wir fühlten uns gut aufgehoben. Sowohl der Chef als auch sein Sohn waren immer zur rechten Zeit am rechten Ort. Den Gutschein habe ich direkt vor dem Bestellen gezeigt und dann auf dem Tisch liegen lassen, so wurde es gewünscht. Ein wertgleiches oder günstigeres Hauptgericht war umsonst für uns.
Gerade der Service hat uns begeistert, sehr viel besser als bei meinem ersten Besuch! Freundlich, aufmerksam und flink!

Essen & Trinken
Aus der reichhaltigen Karte wählte mein Liebster zweimal ein 0,3 l Pils, hier gibt es frisches Krombacher vom Fass zu jeweils 2,80 €. Ich wählte 0,5 l Muskat Yakamos zu 9,90 €, dieser wurde in einer kleinen Karaffe serviert und eingeschenkt. Der Weißwein war gut temperiert, hat mir aber nicht ganz so gut geschmeckt. Wein kann auch noch in den Größen 0,25 l und 0,75 l bestellt werden. Dazu ein kleines stilles Wasser 0,25 l Gerolsteiner.
Für eine geteilte Vorspeise konnten wir uns beide nicht begeistern.
Die Essenskarte bietet gerade für Lammfleischliebhaber eine große Auswahl. Auch wir ließen uns für Lamm begeistern und wählten zwei Gerichte aus dem Lehmofen:

Grüne Bohnen mit Lamm (Zarte grüne Bohnen, Kartoffeln, Paprika, Zwiebeln, Möhren und Lammfleisch geschmort und mit Schafskäse überbacken) zu 13,80 € sowie
Anatolische Lammfleischpfanne (Lamm mit Zwiebeln und verschiedenem Gemüse auf einem gusseisernen Stövchen gebraten und serviert, dazu Salat) zu 15,30 €. Dazu wählten wir beide Bulgur, Fladebrot wird immer dazu gereicht.

Nach angenehmer Wartezeit wurde uns ein kleiner schmackhafter Salat mit gutem Dressing serviert, hier wurde sich auch beim ersten Kücheneindruck Mühe gegeben. Schön! Die Hauptgerichte wollten wir teilen.

Die Lammfleischpfanne wurde auf einem Stövchen serviert, der Bulgur in einem kleinen weißen Tonschälchen. Sonst schmeckt meinem Freund Bulgur nicht so richtig, diesmal waren wir beide begeistert und kein Körnchen blieb übrig.

Ich hatte mein Gericht hauptsächlich wegen der frischen grünen Bohnen gewählt, die ich sehr gerne esse. Ich wurde nicht enttäuscht, mir präsentierte sich eine kleine Auflaufform mit zarten Lammfleischstückchen, leckeren Kartoffelstücken, vielen frischen Bohnen und drei Fetastückchen. Gut abgeschmeckt und perfekt harmonierend mit dem Bulgur. Sehr lecker!

Die Lammfleischpfanne macht was her: Ein großes gusseisernes Stövchen mit reichlich Sauce und Lammfleisch, Zwiebeln und verschiedenen Gemüsestückchen. Alles lässt sich gut mit dem Fladenbrot und Bulgur dippen. Mir hat das Gericht sogar noch besser geschmeckt, weil es wirklich etwas anderes ist als mein Gericht. Das Fleisch ebenfalls wieder sehr zart und alles auf Punkt gekocht. Weder zu weich noch zu hart. Uns hat es beiden gut gemundet.

Nicht so gut hat uns das Fladenbrot geschmeckt.,wir fanden es etwas hart und geschmacklos.

Als Nachtisch wollten wir uns den Pfannkuchen nach Orientalischer Art (mit Vanilleeis, Rosinen und Zimt) zu 6,40 € teilen. Dieser war leider an meiner Seite ein wenig arg schwarz, hat aber trotzdem noch geschmeckt. An dem Gericht kann man wohl nichts falsch machen. Wir mögen es beide, auch, wenn ich immer die ganzen Rosinen essen muss, da meine bessere Hälfte "die ekligen Dinger" verschmäht.

Insgesamt waren wir beide ziemlich begeistert von den neuen Geschmacksrichtungen, dem zarten Fleisch und den Beilagen sowie Nachtisch!

PLV & Sauberkeit
Ich kann nichts Negatives über die Sauberkeit berichten, es war aber auch sehr schummrig.
Auch, wenn Lammfleisch sicherlich seinen Preis besitzt sind 15,30 € für einen Lammeintopf schon eher höher bepreist. Durch unseren Gutschein kamen wir auf 39,30 €, weil das billigere Gericht nicht berechnet wurde, unser Trinkgeld war auch großzügig. Trotzdem wäre mir auch sonst ein schnöder Pfannkuchen mit Zimt, Rosinen und Eis für 6,40 € zu teuer. Auch der Wein erschien mir ein wenig zu teuer. Mit dem Gutschein war es für uns aber eine runde Sache.

Fazit
Leckere Lehmofengerichte, orientalisches Schummerambiente, aufmerksamer und freundlicher Service, aber etwas zu ambitionierte Preise. Durchaus einen Besuch wert!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 21 andere finden diese Bewertung hilfreich.

hbeermann und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.