Zurück zu Maxx im Hotel Steigenberger
GastroGuide-User: Carsten1972
hat Maxx im Hotel Steigenberger in 67146 Deidesheim bewertet.
vor 5 Jahren
"Guter Hotelrestaurantstandard im Steigenberger Deidesheim"

Geschrieben am 03.02.2015 | Aktualisiert am 07.02.2015
Besucht am 03.10.2014
Um den Pfalzbesuch auch in Hinsicht auf Kritiken abzuschließen, noch eine etwas kompaktere Kritik zum Restaurant des Steigenberger Hotel in Deidesheim. Wir hatten ja den Lunch im Ort gegessen und ganz bewußt den Freitag nicht vorreserviert, sondern wollten spontan entscheiden, wohin es zum Essen geht. Meine Frau studierte im Fahrstuhl die Karte und die Entscheidung war gefallen. Es waren Maultauschen darauf angeboten, also duldete die gebürtige Schwäbin keinen Widerspruch mehr.

Mit nicht ganz so großen Erwartungen betrat ich also das Restaurant des Steigenberger, ich persönlich hatte einige andere Restaurants im Blick gehabt.
Das Restaurant im Erdgeschoß fügt sich ganz angenehm in das Hotel ein, wir speisten im Wintergarten und somit geschützt vom Trubel an der Bar und der Rezeption. Im Großen und Ganzen fühlt man sich wohl und kann das Essen in angenehmem Ambiente verzehren.
Der Service machte Freude. Das war eine positive Überraschung. Motiviert und informiert wurden Fragen nach dem Essen benatwortet. Die Weinkarte war sehr übersichtlich, und das in Deidesheim!? Ich fragte also spontan nach Weinempfehlungen sowohl für die Vorspeise wie auch die Hauptspeise. Unser Kellner überraschte uns mit spontaner Freude über unseren Wunsch und unser Vertrauen in seine Kenntnisse. Er enttäuschte uns nicht und servierte eine gute Begleitung zu den Essen. Deidesheimer und Ruppertsberger Weine ( Riesling, Weiss- Grau und Spätburgunder ).
Somit also zum gewählten Essen. Die Karte war überraschend kreativ. Das hatte ich nicht erwartet. Zur Vorspeise wählten wir Maultaschen gefüllt mit Kastaniensaumagen auf getrüffeltem Rahmsauerkraut mit Dornfeldersauce sowie Wildlachstartar. Mein Tartar war ordentlich, frisch, gut abgeschmeckt mit Zwiebeln und Kapern. Höhepunkt des Abends war aber die Maultasche, einerseits weil sie eine zufriedene Schwäbin hinterließ und andrerseits weil sie von einem so noch nie gegessenen fabelhaften Sauerkraut begleitet wurde, ich durfte naschen!
Zur Hauptseise wählte meine Frau Wildlachs, ich eine Barbarieentenbrust.
Gegrilltes schottisches Wildlachsfilet an Weißburgundersauce, auf sautiertem jungen Blattspinat und Kartoffel-Kräutergnocchis
Barbarie Entenbruist mit gratinierten Kartoffeln und mediterranem Gemüse
Auch hier beide Gerichte gut zubereitet, der Fisch glasig auf den Punkt gegart, die Ente rosa und zart auf dem Teller. Die Beilagen waren ordentlich gegart.
Zwei Espresso schlossen das Essen ab, ein guter Single Malt 15 Jahre den Abend.
Somit als Fazit, wenn man im Restaurant des Steigenberger aus irgendeinem Grund ißt, macht man keinen Fehler. Das war ordentlich bis gut!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Gernundgut findet diese Bewertung hilfreich.