Zurück zu BRASSERIE im Schlossgut Gross Schwansee
GastroGuide-User: PetraIO
hat BRASSERIE im Schlossgut Gross Schwansee in 23942 Kalkhorst bewertet.
vor 3 Jahren
"Auch hier waren wir zum zweiten Ma(h)l zufrieden!"
Verifiziert

Geschrieben am 16.07.2018 | Aktualisiert am 16.07.2018
Besucht am 15.05.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 35 EUR
Urlaub – Sonnenschein – Meer! Herrlich für einen Ausflug.

Schloss Bothmer mit seinem wunderschönen Schlosspark stand auf dem Programm. Die Frösche im Schlossparkteich begrüßten uns mit einem stimmgewaltigen Rockkonzert (leider kann man hier kein Video mit Sound einstellen).

Danach ging es zum Mittagessen zum zweiten Mal in die Brasserie des Schlossgutes Gross Schwansee.
Brasserie des Schlossgutes
Das Restaurant des Schlossgutes hatte leider mittags geschlossen.

Die Terrasse der Brasserie war mit reichlichen Sonnenschirmen bestückt. Holztische mit Kräutertopfpflanze (bei uns Thymian) und bequeme Bestuhlung luden zum Verweilen ein.
.
Ein paar Gäste waren da, aber überschaubar und ruhig.

Ein Mitarbeiter reichte uns die Speisekarten. Kurz darauf war er wieder zur Stelle um unsere Wünsche zu notieren.

Wir bestellten:
2 Lübzer alkoholfrei, 0,33 l - € 3,30.
Für mich: Blattsalate, Walnüsse, Weintrauben, Honig, gebratener Ziegenkäse - € 14,50.
Für meinen Mann: Junger Matjes, Hausfrauensoße, Bratkartoffeln - € 13,50.

Ein wenig dauerte es, dann wurden unsere Gerichte serviert. Das sah schon mal alles sehr appetitlich aus! War es auch!

Wir waren beide zufrieden, aber der Matjes konnte allerdings mit dem am Anreisetag nicht mithalten. Hier waren die Gräten noch sehr deutlich spürbar, das trübte das Mundgefühl doch erheblich. Geschmacklich war der Matjes gut. Die Bratkartoffeln dazu ganz wunderbar, schön gebräunt mit Zwiebeln gebraten und gut gewürzt. Die „Hausfrauensauce“ üppig – wohl auf Majonaisebasis. Kleine und feine Salatbeigabe.
Junger Matjes, Hausfrauensoße, Bratkartoffeln
Mein Salatteller war schlicht klasse. Frische Blattsalate, Tomaten, Gurke, Paprika, verschiedene Kressearten. Alles mundgerecht zerkleinert. Trauben konnte ich keine finden, die waren wohl aus. Dafür aber mehr als erwartet auf dem Teller. Ziegenkäse mit optimalem Bräunungsgrad, dazu Honig und Walnüsse. Eine für mich ganz wunderbare Kombination.
Blattsalate, Walnüsse, Honig, gebratener Ziegenkäse
Und da war ja noch der frische Thymian vor meiner Nase… ein paar Blättchen abgezupft und schon ist der Käse nochmal besser!

Im Restaurant ist es geräumig und gepflegt.
.
.
Natürlich saßen die Gäste mittags draußen, für abends war aber schon fein eingedeckt. Jeder Tisch mit Blümchen, als Serviette ein Geschirrtuch. Wenn das Geld nicht reicht, Küchendienst? Würde ich hier auch mal ausprobieren!

Die sehr gepflegten Toiletten findet man in der ersten Etage. Einen Aufzug habe ich nicht gesehen.

Fazit: Touri-Zufriedenheit lohnt sich. Denn auch die kommen wieder und empfehlen! Es ist ein schönes Fleckchen an der Ostsee. Perfekte kostenfreie Parkplätze und nur wenige Meter zum meist fast menschenleeren Strand!
Fußweg von der Brasserie zum Strand
Ein schönes Fleckchen Deutschland.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 20 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.