Stövchen
(22)

Waldstraße 54, 76133 Karlsruhe
Kneipe Biergarten Gaststätte
Zurück zu Stövchen
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat Stövchen in 76133 Karlsruhe bewertet.
vor 4 Wochen
"Das Karlsruher Stövchen - dieses Mal gezielt ausgesucht - Klasse Preise für die Essen, wenn.."

Geschrieben am 28.04.2019 | Aktualisiert am 28.04.2019
... nicht die für uns immer wieder erlebten Nichtvollziehbaren-Spielregeln der Inhaber wären. Aber wo gehobelt wird, da fallen Spähne.

Wir sind auf der Durchreise und wir haben uns als Limit gesetzt nicht mehr als 5 Euro für ein nettes Mittagessen auszugeben. Nach kurzer Recherche wird uns schnell klar, für 5 Euro wird es wohl in der letzten Planstadt Deutschlands nichts werden mit "Mittagstisch" Also kurz unseren Reserve-Bunker angeschaut. Siehe da: Noch ein Euro gefunden!! Und auf einmal spriesen nur die Mittagspausen Angebote auf der noch ausbaufähigen Karlsruher Mittagstischseite. Alte Bank, ein paar bekannten Lokalitäten und zwei neue asiatische Gesichter. Wir sehen uns schon bei Dim Sum als ich lese "3 Gang - lecker Kalb mit selbst gemachten Knödel" mal wieder im Stövchen.

Das Stövchen zu meiner Zeit, als ich meine Banklehre gemacht habe, schon damals eine Institution. In der Gegenwart hat sich das Stövchen zu einem richtigen Restaurant mit Wohlfühl-Charakter gemausert, wahrscheinlich wegen den sehr günstigen Preisen. Hier ist der Euro nicht zum Teuro geworden.


Wir schlendern an diesem warmen Spät-Sommertag durch Karlsruhe und haben Hunger, obwohl, Hunger nicht wirklich. Aber Lust was zu Trinken . Eine Kleinigkeit essen , dazu 2,3 gekühlte Bierchen.


Angekommen waren wir überrascht, vom Eindruck her "Studenten" frühstücken noch. Es ist halb 12, ich bestelle ein frisches gezapftes Hefe Bierchen. "Erst um 12, nachdem unser Frühstück beendet wird" ah ha. Also ist das Zapfen von Bier abhängig vom Frühstück. In Karlsruhe trinkt man Kaba zur Weißwurst und süßem Senf. Ich war etwas genervt und auch angefressen. Hätte schon gerne ein, zwei "Halbe" wie der Bayer gerne sagt, getrunken. An diversen Tagen gibt es verschiedene Bierangebote, so zB der Montag, jedes Bier auf der Karte in 0,1 Probiergläser für 90 Cent. Aber erst um 12.01 Uhr. Steht leider nicht dabei.


Der Innenraum ist typisch für ein Karlsruher Lokal. Viele Blechschilder und Verweise auf regionale Feste, dennoch gemütlich und einladend. Auch die Toiletten machen einen sauberen und gepflegten Eindruck. Immer wieder tragen die Bedienungen gut ausschauende Flammkuchen auf größeren dünnen Holzbrettchen an uns vorbei. Wir lesen auf einer Tafel: "Tagesflammkuchen - Teufel mit Pep für 4,80". Wir schauen auf die Uhr - es ist kurz vor 12 Uhr und wir winken die Bedienung her. Ein Hefebierchen und zwei Mal das Kalbsmenu. Meine Frau hatte zuvor ihre Saftschorle bekommen,

Unsere Suppe wird serviert. Fruchtiger, tomatiger Geschmack. Gut gebunden, guter Beginn. Nach der Suppe werden die Teller mit dem Kalbsgulasch serviert. Eine etwas bessere "Senioren-Portion", das saftige und gut gemachte Gulasch übersichtlich. Überhaupt nicht übersichtlich die herrlich selbst gemachten Semmelknödel. Fluffig. Am Ende konnte man noch ein paar Stücke schön mit der Sauce vermengen, in der Pfalz sagt man auch "gedunngte Knepp". Am Ende konnten wir uns von der Theke ein Dessert Glas holen. War eine nette Creme, hatte mich stark an die Paradies Creme von meiner Oma erinnert. Bei Oma gab es immer Paradies Creme. Und bei Oma hat es auch immer geschmeckt.

Genau wie im Stövchen, und unser Mittagsbudget von (5+1)= 6 Euro (exklusiv Getränke) pro Person wurde nicht überzogen. Selten für 5,90 so gut gegessen. Aber die Karlsruher Schwaben sind ja für ihre Sparsamkeit bekannt. Oder sind dass die Stuttgarter?
Empfehlung!!


Jens und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

elfenblume56 und 20 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.