Zurück zu Am Dorfplatz
GastroGuide-User: Lodda
hat Am Dorfplatz in 63796 Kahl am Main bewertet.
vor 6 Jahren
"Restaurant mit wachsendem Potential!"
Verifiziert

Geschrieben am 11.05.2015
Besucht am 10.05.2015

Intro
 
Das Restaurant befindet sich im seit 2007 neu gestalteten Ortskern im verkehrsberuhigten Zentrum der Gemeinde Kahl, umgeben von Grund- und Volksschule sowie der Sankt Margaretha Kirche, die dem Platz seinen besonderen Charme verleiht. Im Haus des „Restaurant  – Café Am Dorfplatz“ befindet sich die Gemeindebibliothek sowie das Heimat- und Geschichtsmuseum Kahl.
 
Die Architektur wird bestimmt durch eine moderne Glasbauweise, die es von außen einsehbar und transparent erscheinen lässt. Im Haus befindet sich eine Tiefgarage, die von den Gästen kostenfrei genutzt werden kann, weiterhin finden sich umliegend zahlreiche Parkplätze. Der Hauptzugang ist barrierefrei und Rollstuhl befahrbar. Die Toiletten liegen allerdings eine Etage tiefer und sind über Treppen erreichbar.
 
Inhaber und Küchenchef ist Jean Pierre Schäfer, der in einem Gastronomiebetrieb groß geworden ist. In den 80er Jahren absolvierte er erfolgreich seine Lehre als Koch und begann eine kulinarische Reise durch verschiedene Stationen als Küchenchef.
 
Frische Qualität und eine liebevolle Zubereitung seiner deutschen, mediterranen, aber auch regionalen bürgerlichen Küche stehen hierbei im Vordergrund.
 
Seine Lebensgefährtin Meral Argal blickt auch auf jahrelange Berufserfahrung in der Gastronomie zurück und ist die erste Anlaufstelle für die Bedürfnisse der Gäste und hauptverantwortlich für den Service im täglichen Restaurantbetrieb.
 
Interessierte zukünftige Gäste oder auch Stammgäste können auf die Homepage des Hauses zurückgreifen, aus der ich auch meine Info über das Restaurant und den Inhaber bezog.
 
 
Allgemein
 
Es war Muttertag und unsere jüngste Tochter sowie deren Mann luden ihre Mütter zum gemeinsamen Frühstücken mittels Frühstücks-Buffet ins Restaurant Am Dorfplatz in Kahl ein. Zum dritten Male am Muttertag in den letzten vier Jahren. Ich profitiere immer davon, denn die Einladung galt selbstverständlich auch für mich. Zusammen mit unserer kleinen Enkelin waren wir zu sechst. Mit der großen Familienkutsche wurden wir zu Hause abgeholt und fuhren gemeinsam hin. Morgens um 9.00 Uhr war das Parken in der nahen Umgebung kein Problem.
 
Die Begrüßung durch Frau Argal war wie immer freundlich. Nachdem wir unsere Reservierung kund machten wurden wir von ihr direkt an den für uns vorgesehenen Tisch geführt. Dieser war ordentlich eingedeckt. Ein 4er-Tisch und ein 2er-Tisch zusammengestellt ergaben genügend Platz ohne große Enge für jeden von uns.
 
Das Buffet war in einem andern Raum von zwei Gasträumen aufgestellt. In diesem waren schon alle Tische eingedeckt für den Muttertags-Mittagstisch, der ab 11.30 Uhr möglich war. Aus diesem Grunde war wohl auch das Frühstücks-Buffet nur für die Zeit von 9.00 bis 11.00 Uhr vorgesehen. Aber dies reichte auch völlig, um ohne Hetze gemütlich und entspannt zu frühstücken. Zum Preis von 11,- € pro Person waren Kaffee, Kakao oder Tee satt sowie je ein Glas Orangensaft inkludiert. Auf dem Buffet gab es alles, was man so erwarten konnte. Frische Brötchen verschiedener Sorten, diverse Körnerbrötchen, Ciabatta, Croissants mit oder ohne Schoko. Lauwarmes mediterranes Gemüse, ebenso Tomate Mozzarella, grüne und schwarze Oliven, Schafskäse. Frische Früchte wie z. B. Erdbeeren, Ananas, Melone waren auch im Angebot. Dazu verschiedene Hausmacher Wurstsorten, Wurstaufschnitt wie z. B. Paprikawurst oder Lyoner oder Bierschinken, drei verschiedene Salamisorten, roher und gekochter Schinken, verschiedene Scheibenkäse, gekochte Eier, Butter in Stücken, Becel eingepackt. Nicht zu vergessen natürlich Müslizutaten zum Selbermachen in reichlicher Auswahl. Ich kann gar nicht alles aufzählen, da ich ja überwiegend nur nach dem geschaut habe, was ich mit selber eventuell auftischen könnte. Eines noch habe ich mir aber gemerkt, weil ich es vermisst habe. Es gab keinen Lachs, den ich ab und zu gerne zum Frühstück esse.
 
Von der Chefin wurden wir gleich zu Anfang darüber informiert, dass wenn jemand Rührei oder Spiegelei essen möchte, dies frisch gemacht wird und vom Service am Tisch serviert. Dies hatte den Vorteil, dass wir für uns sechs dann nach unserer Bestellung eine große Platte frisches Rührei mit Speck auf den Tisch bekamen. Dies fand ich klasse, weil so die Rühreier noch heiß und nicht vermatscht, wie in den Warmhaltebehältern, an den Tisch kamen. Nach allgemeiner Meinung und auch meinem eigenen Befinden waren diese außergewöhnlich gut und schmackhaft zubereitet.
 
Das Abräumen der leeren Teller sowie das Auffüllen am Buffet wurde auch alles von der Chefin erledigt. Freundlich, professionell und angenehm unaufgeregt, wie mir schien. Gegen 11.00 Uhr leerte sich der vollbesetzte Raum. Der Bezahlvorgang lief zügig und einwandfrei ab. Das mittlerweile aufgestockte Personal konnte mit dem Eindecken für den Mittagstisch in diesem Raum beginnen.
 
Frühstück gibt es auf alle Fälle jeden Dienstag bis Freitag von 9.00 bis 11.30 Uhr.
 
 
Fazit:
 
Nachdem ich das Restaurant bisher nur vom Frühstücken her erlebt habe und jedes Mal sehr zufrieden war, will ich demnächst mal mit meiner Gattin zum Essen hingehen. Zumal mir das Restaurant von Leuten aus meinem privaten Umfeld schon öfters empfohlen wurde. Und auch eine sehr schöne Terrasse bei schönem Wetter lockt.
 
 
Gesamteindruck:
 
3,5 – gerne wieder, aber dann auch mal als kompletter Restaurantbesuch und nicht nur zum Frühstücken.
 





 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

rr_blaubaer und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.