Zurück zu Gaststätte Ziegelhütte
GastroGuide-User: enjaunddusty
hat Gaststätte Ziegelhütte in 63639 Flörsbachtal bewertet.
vor 4 Jahren
"UNGLAUBLICH - aber schon SCHINDERHANNES war zu Gast beim Griechen!"
Verifiziert

Geschrieben am 14.04.2016 | Aktualisiert am 15.04.2016
Besucht am 14.04.2016
Bei unserem Ausflug in den Spessart trafen wir auf die Zieglhütte, gelegen im Flörsbachtal zwischen Frammersbach und Lohrhaupten.


Schön gelegen, ein großer Parkplatz vor dem Anwesen, ausreichend groß an Wochentagen für circa 6 - 8 Wohnmobile -selbst über 7 mtr Gesamtlänge. Ein gut beschatteter Biergarten gleich neben der Parkfläche und ein weiterer Freisitz auch auf der Südseite des Gebäudes. Dort ist auch ein Gehege für die Eierproduzenten des Hauses gelegen. Für die Kids gibt es auch einen Spielplatz.
Aber Achtung:  Montag & Dienstag  sind RUHETAGE!
Aber heute ist ja Donnerstag und laut Aushang ist auch ab 11:30 Uhr geöffnet. Das WoMo haben wir am Parkplatz "platzsparend" abgestellt, die Eingangstür zum Lokal ist nicht verschlossen und mit Buchsbaumbüschchen beflankt - der Eingang zur Gaststube im Flur gleich rechts, zur Toilette (sauber) am Ende des Flurs einige wenige Stufen abwärts..
Wir betreten eine warme mit Holzkaminofen beheizte Stube, die mit einigem Dekoschnickschnack von URFRÄNKISCHEM hin zu ein wenig GRIECHISCH getrimmt wurde. Einige Stufen tiefer ein weiterer lichtdurchfluteter Gastraum mit zahlreichen Fenstern rundherum. Hier erfahren wir auch, dass bereits vor vielen vielen Jahren der SCHINDERHANNES hier einkehrte und die ganze Nacht durch "gesoffen & gefressen" hat ( siehe Foto ). Nachdem bei unserer Ankunft noch keine Gäste anwesend waren, haben wir uns einen Tisch ausgeguckt und nahmen platz.

Der Wirt hatte uns bereits beim Eintreten kurz und knapp begrüßt; er kam schnell an den Tisch, zündete (mittags) die Tischkerze an und  überreichte die "Karten". Angenehm empfanden wir die schlichte Tischdeko, eine kleine Vase mit JE EINER FRISCHEN TULPE.
Bei der erhaltenen Karte handelte es sich um eine stark von der Standardkarte abweichende und minimalisierte Tageskarte, die sich auf nur ganz wenige Gerichte beschränkte.

Außerdem war heute Schnitzeltag ( alle Schnitzelgerichte nur 7,50€ )! Nur, was versteht man hier unter ALLE Schnitzelgerichte??? Die Standardkarte zum Vergleich lag leider nicht für die Auswahl vor! SIe gab es nur draußen im Flur als FLYER. Bei Überprüfung im Nachhinein muß zu meinem großen Bedauern festgestellt werden, dass hier die PREISFALLE erbamungslos zuschlägt. SCHNITZEL heute zu SCHNÄPPCHENPREIS - denkste !!! Schon auf der Tageskarte, aber auch auf der Standardkarte gibt es mindestens ein Schnitzelgericht, welches dort zu einem Preis von UNTER 7,50 € angeboten wird. Hier wird der Gast an der "Geiz ist Geil"-Euphorie glatt an der Nase herumgeführt!

Unser Getränkewunsch wurde sofort abgefragt; eine Abstimmung auf die Speisenwahl war dadurch leider nicht gegeben.
Die kleine Auswahl machte uns die Wahl der Gerichte nicht sehr schwer. Wir orderten beide je

1x  Souvlaki  (würziger Fleischspiess mit Tzatziki, Nudelreis & Salat)                  zu           8,50 €.
1x Sodelthaler Mineralwasser 0,25 ltr                                                                     zu           1,50 €
1x Wiesener Räuber Weizen alkoholfrei  0,50 ltr                                                   zu           3,00 €.

Bei der Lieferung der Getränke brachte der Chef 2 Mineralwasser, einmal KALT und einmal NICHT SO KALT zur Auswahl sowie mein gutgekühltes ALKOHOLFREIES WEIZEN. Eine nicht alltägliche Möglichkeit auf die (nicht abgefragten) Wünsche der Gäste einzugehen...

Die Beilagensalate kamen bald; sie waren sehr sortenreich und mengenmäßig üppig portioniert. Versehen mit einem äußerst (!) mild abgewürzten Joghurtdressing war er jedoch geschmacklich erst nach kräftigem Nachwürzen mit Salz & Pfeffer für mich persönlich gut.

Die beiden Fleischspiesse kamen nach angenehmer Wartezeit gleichzeitig an den Tisch, frisch zubereitet und heiss. Der Nudelreis war mit einer Tomatensosse zu einem runden "Ding" geformt. Geschmacklich war die Beilage etwas gewöhnungsbedürftig - aber es waren zumindest nicht die "allüberall" verbreiteten Knoblauchkartoffeln. Die an den jeweils zwei Spiessen aufgereihten Fleischstücke (ausschließlich Schweinefleisch) waren kurz gegrillt und zart von der Konsistenz. Leider waren auch diese viel zu mild abgewürzt. Da half selbst Pfeffer & Salz am Tisch nicht wirklich weiter.

Service: Der Wirt war recht flott unterwegs aber äußerst wortkarg, auch bei den später eintreffenden Gästen, die hier anscheinend schon mehrfach eingekehrt waren. Ein paar freundiche Worte wären für das Lokal sicherlich eine gewinnbringende und kostenfreie Investition.

Im Lokal haben wir uns wohl gefühlt; die Speisenqualität und der Service  jedoch haben bei uns keine Begeisterungsstürme auslösen können.

Wiederbesuchswert ( 1* - 5* ):      2,75*

Besuchsnachweis :   Tisch 7  -  13:28  -  14.04.2016  -  CHEF 1  -  Re.nr.  691
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 7 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 7 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.