Zurück zu La Grappa
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat La Grappa in 40764 Langenfeld bewertet.
vor 4 Jahren
"Auch nach 30 Jahren muss man gute Qualität zum angemessenen Preis liefern!"
Verifiziert

Geschrieben am 21.02.2016 | Aktualisiert am 21.02.2016
Besucht am 20.02.2016
Unser Wunschrestaurant war ausgebucht und daher erinnerten wir uns an das La Grappa, welches jetzt schon über 30 Jahre hier in Langenfeld ist. Als wir das Restaurant kurz vor 19:00 Uhr betraten, war nur ein weiterer Tisch besetzt, in Laufe unseres Besuches kamen auch nur noch 8 weitere Gäste. So kannten wir dieses Restaurant nicht, denn es war zumindest am Wochenende schwierig, einen freien Tisch ohne Reservierung zu ergattern. Wir hatten also freie Tischwahl.

Ambiente
Es ist gemütlich, aber sehr, sehr alt. Die Polster sind verschlissen und haben Risse, die Tischdeko ist seit vielen Jahren unverändert, lediglich die Wände sind neu gestrichen worden. Hier ist einiger zu tun.

Service
Eine freundliche Dame hinter dem Tresen, ein älterer und auch sehr freundlicher Herr im Service. Die Karte wurde schnell gereicht, Getränke aufgenommen und zügig serviert. Nach der Vorspeise bekamen wir neues Besteck. Lediglich meine Reklamation wurde nur mit der Bemerkung: „ach so, zu laff“ registriert, das war es dann auch. Ansonsten waren beide Mitarbeiter sehr aufmerksam.

Essen
Vom Haus erhielten wir eine dünne und knusprige Focaccia mit einer leicht scharfen Tomatensauce und Parmesan. Das war ein sehr guter Einstieg. Ich hatte mit auf das Tagesgericht hausgemachte Taglierini mit Langustini (16,90€) eingelassen. Diese kamen auch nach einer angenehmen Pause und es lachten mich 3 dieser Schalentiere an. Ich bezweifle aber, dass die Taglierini hausgemacht sind (zumindest nicht von diesem Haus), außerdem hatten die den Al Dente Punkt lange hinter sich gelassen. Die Sauce war trotz der Cherrytomaten meiner Meinung nach geschmacksneutral, ein wenig Fischfond, mehr Knoblauch, Zwiebeln .... in der Sauce wären mir lieber gewesen. Dem Kellner habe ich dieses auf Nachfrage auch gesagt.
Meine Frau hatte ein Rumpsteak Pizzaiola (19,50€) und wollte dieser medium well gebraten haben. So kam es dann auch und sie war mit Ihrer Wahl inclusive der Beilagen zufrieden.
Dazu getrunken haben wir Radler (0,3l 2,50€), Primitivo (0,2l. 5,80€) und Prosecco (0,2l 4,50€). Die Getränke waren gut temperiert, der Rotwein kräftig und weich.

Preis-Leistungsverhältnis
Ich fand mein Pasta Gericht schon sehr hoch im Preis, auch beim Primitivo und dem Prosecco war man nicht zimperlich. Dieses alles bekomme ich hier im Umkreis meiner Meinung nach ersten besser und zweitens günstiger. Gerade bei den Tagesgerichten merkt man, dass ein stolzer Preis verlangt wird.
Ist dieses vielleicht der Grund, warum das Restaurant nicht so gut besucht war?

Sauberkeit
Alles in Ordnung.
 
Fazit
Es wird wohl wieder lange dauern, bis wir in dieses Restaurant gehen, denn gerade gute italienische Restaurants haben wir in unserer Ecke mehrmals.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 32 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 33 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.