Zurück zu XXXL Hiendl Passau
GastroGuide-User: Familie4P
hat XXXL Hiendl Passau in 94036 Passau bewertet.
vor 6 Jahren
"Auch im Möbelhaus kann man essen gehen...."
Verifiziert

Geschrieben am 22.10.2015
Besucht am 20.10.2015
Ersteinmal: kann man in einem Möbelhaus essen gehen, geschwiege denn, es dann auch noch bewerten? Im Falle vom XXXL Hiendl in Passau ist die Antwort ein ganz klares "J-EIN". Es wird dort die ganze Bandbreite von frischen Salat-Buffet, frisch und vor den eigenen Augen gebratenen Fleisch bis hin zu den Fritteusen bzw. Konvektomat-Schnitzeln geboten. Dazu kommt, dass ein nicht  unerheblicher Anteil der Gäste mit dem Kauf von Möbeln gar nichts am Hut hat, sondern ausschließlich zum Essen das Möbelhaus betritt. (woran auch diverse Rabatt- und Gutscheinaktionen für Stammkunden bzw. in der lokalen Presse nicht ganz unschuldig sind) Somit ist es wohl doch als Restaurant zu sehen und muss sich der Kritik stellen.

Das Restaurant liegt im 3.OG vom Möbelhaus, ist aber komplett barrierefrei via Aufzug zu erreichen, auch behindertengerechte Toiletten gibt es vor Ort. Ganz in der Nähe vom Restaurant ist auch das "Kinderland", wo man quengelnden Nachwuchs zeitweise parken kann. Parkplätze gibt es genug rund um das Möbelhaus.

SERVICE:
Es ist ein Selbstbedienungsrestaurant, aber auch hier gibt es gewisse Punkte, die man bewerten kann. Es zählt der Dienst am Kunden und auch der Ablauf des Restaurantbesuches. Zumindest am Tag meines Besuches gab es etwas Optimierungsbedarf: z.B. der Ablauf der Warteschlangen, wenn die Gäste Gerichte bestellt haben, die unterschiedlich schnell gehen.
Dann finde ich die Tabletts viel zu klein, Ein Hauptgericht plus Salatteller passt da nicht mehr drauf und wenn noch das Getränk dabei ist, ist es sehr schwer, das Tablett noch zu tragen. Hier hat es IKEA besser gelöst, da gibt es Tablettwägen, wo man bis zu 4 Tabletts drauf packen kann und somit besser zu seinem Platz kommt.
Größter Kritikpunkt: zumindest an meinem Besuchstag wurden die Tische nicht längere Zeit abgeräumt und auf 20 Prozent der Tische standen benutzte Tabletts mit Tellern. Sieht nicht schön aus und man muss lange einen Platz suchen! Von früheren Besuchen kannte ich das nicht, aber vielleicht hat man hier auch schon wieder mal Geiz Geil sein lassen und zu sehr den Rotstift angesetzt.
Daher gerade noch 3 Sterne!

ESSEN:
Über das Essen kann man geteilter Meinung sein, es reicht eben vom einfachen Schnitzel mit Pommes bis hin zu tagesaktuellen frischen Gerichten, die a la Minute vorbereitet werden. Diese wechseln. Bei den Beilagen hat man bei den Standardgerichten freie Wahl, es gibt verschiedene Baukastenmöglichkeiten, dazu Gutscheine, Rabatte usw.... da muss man ersteinmal durchsteigen. Mittels dieser Rabattaktionen kann man auch nicht direkt ein Preisniveau nennen, es ist nicht sonderlich billig, aber lokal durchaus angemessen bis bei guten Anboten auch richtig gut.
Ich habe mir aus dem Tagesangebot ein Rumpsteak (mit Pfeffersoße) mit Kroketten und Brokkoli bestellt. Das Fleisch wurde frisch aus der Kühlung geholt und auf den Grill gelegt. Ich wurde vorher auch noch dem gewünschen Gar-Grad gefragt.

Hier gab es wieder Probleme im Ablauf (irgendwie hat jemand den ganzen Brokkoli in die Gemüsebeilage geworfen) und es musste "frischer" aus der Kühlung in den Kovektomat geschmissen werden. Leider nicht ganz lange genug, beim Essen war der Brokkoli etwas kalt. Schade eigentlich, das war der einzige wirkliche Schwachpunkt am Essen, denn die Kroketten waren in Ordnung und über das Fleisch konnte ich auch nicht meckern, Qualität und Gargrad haben gepasst.  Die Soße war auch OK, wobei ich mir nicht sicher war, ob nicht doch Alkohol verarbeitet wurde (sie war als "Pfeffersoße" deklariert, aber irgendwie war ein Cognacgeschmack dabei).

Auf den Salat habe ich wegen dem zu kleinen Tablett verzichtet, es gibt ihn vom Buffet in drei verschiedenen Größen zum selberschöpfen. Bezahlt wird nach Tellergröße und nicht nach Gewicht. Etwas für böse Menschen, die Turmbaumeister als Nebenberuf haben.

Wegen dem Brokkoli gerade noch 3.5 Sterne (den halben Sternen sei Dank, sonst wären es nur 3. 4 wären es definitiv nicht).



AMBIENTE:
Es ist eben ein Möbelhaus und ein Möbelhausrestaurant, wie es sie in vielen Städten gibt. Es gibt verschiedene Ecken und Räume, Teilweise auch mit Polsterbezogene Bänke. Nichts Besonderes, daher 3 Sterne.

SAUBERKEIT:
Bis auf die nicht abgeräumten Tische war alles sauber, das Personal hinter der Theke trug Handschuhe und es auch auch immer wieder die Ausgabe gereinigt.

Toiletten ohne Beurteilung, weil sie zum Möbelhaus gehören.

FAZIT:
Das Restaurant ist auch unter der Woche immer gut besucht, am Wochenende ist zu den Stoßzeiten Großkampfeinsatz. Da findet man mitunter auch keinen Platz mehr. Es gibt wie gesagt genau Leute, die da gezielt zum Essen hingehen, und wenn man die richtigen Gerichte aussucht, ist das auch völlig OK.

Schlussfazit: "Wenn es sich ergibt, gerne wieder".
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 9 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.