Zurück zu Restaurant im Parkbad Süd
GastroGuide-User: uteester
uteester hat Restaurant im Parkbad Süd in 44575 Castrop-Rauxel bewertet.
vor 3 Jahren
"Nicht zum Schwimmen ins Freibad sondern zum leckeren Essen und das in einem denkmalgeschütztem Ambiente mit tollem Essen"

Geschrieben am 25.07.2021 | Aktualisiert am 25.07.2021
Es existiert eine neue Bewertung von diesem User zu Restaurant im Parkbad Süd
Besucht am 25.07.2021 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen
Das Wetter ist wunderbar, sonnig, warm, kein Regen wie in letzter Zeit, also flugs ins Freibad!
Aber nicht zum Schwimmen, sondern lecker essen gehen! Wohin? Natürlich in das Parkbad Süd in Castrop-Rauxel, einem denkmalgeschützten Ensemble mitten im Stadtpark.
Das Restaurant (Eingang) 
Wie schon 2020 berichtet, befindet sich das Parkbad Süd in Castrop-Rauxel in den Umkleideräumen des ehemaligen Freibades auf dem Gelände des Stadtgartens. Das 1926 errichtete Gebäude steht unter Denkmalschutz und wurde vor einigen Jahren zu einem Restaurant umgebaut, das von 2015 bis 2019 von Rainer Schorer geleitet wurde, der auch für die Mannschaften des DFB gekocht hat – unter anderem bei der Weltmeisterschaft in Brasilien.
Seit Ende 2019 wird es von Marlen Kempf kompetent und erfolgreich geleitet.
 
Parken darf man auf dem Gelände vor dem Haus nicht. Jedoch sind auf den Straßen in unmittelbarer Umgebung Parkmöglichkeiten vorhanden.
 
Heute berichte ich von 2 Besuchen in diesem Restaurant, einmal von heute 25.07.2021 und einmal vom 07.07.2021.
So kann die kontinuierliche Qualität der Küchenleistung bestens beurteilt werden.
 
Ambiente
 
Über drei Stufen betritt man das rote Gebäude, wobei der linke Trakt als Restaurant und der rechte Trakt als Veranstaltungsraum genutzt wird. Der Veranstaltungsraum kann auf Wunsch als stylische Location für standesamtliche Trauungen genutzt werden
Ein modern gestalteter Eingangsbereich empfängt den eintretenden Gast und fast bodentiefe lange Glasflächen geben sofort den Blick auf das früher mal mit Wasser gefüllte Schwimmbecken und die großzügige Terrasse frei.  Wir wenden uns nach links und betreten durch eine Glastür das Restaurant.
Der Raum ist zeitgemäß modern und gemütlich gestaltet. Die Tische sind alle bereits komplett eingedeckt und warten auf die hungrigen Gäste.
Die kleine Aufmerksamkeit am Tisch zum Desinfizieren



eingedeckter Tisch
 
Service
 
Den Service managte die charmante Marlen Kempf souverän, kompetent und zuvorkommend gemeinsam mit einer jungen freundlichen Mitarbeiterin. 
Hervorzuheben ist, dass das gesamte Personal im Restaurantbereich eine Maske trug, ausreichend am Eingang ein Desinfizierungsapparat stand sowie zusätzlich auf den Tischen noch eine kleine Flasche mit Desinfizierungsspray. Sehr vorbildlich!
 
Unsere Speisen:
 
Die Speisenkarte wurde auf einem laminierten DIN-A-4-Blatt gereicht, konsequent den jetzigen Bedingungen der Corona-Pandemie entsprechend.
 
Die Speisenkarte umfasst 5 Vorspeisen, 8 Hauptspeisen, 1 Tagesangebot und 1 Dessert plus 2 weitere Tagesangebote an Desserts.
 
Unsere gewählten Speisen:
 
Vorab gab es einen wirklich leckeren Gruß aus der Küche: Bruschetta heute mit Tomaten und am 09.07.2021 ebenfalls Bruschetta mit Ratatouille. Beide garniert mit einem kleinen Salatbukett. Ein schöner und anregender Auftakt.

 Bruscetta 25.07.21 Tomate
Bruscetta 07.07.21 Ratatouilli
1 x Hausbrot mit Dip (4,90 €):
Auf einer Schieferplatte wurden verschiedene frische Brote sowie 2 Gläser mit Dip gereicht. Ein Dip bestand aus einer leckeren Kräutercreme, der andere Dip war für uns der Renner: Ein Dip aus einer Dattel-Curry-Creme. Welch ein Supergenuss!
vorab frisches Brot und zweierlei Dip
Datteln-Curry-Dip
Kräuterdip
Dessert Stachelbeertarte
{F
oto_277267} 
Als Vorspeise wählte ich von der Karte Emder Matjes, Gurke, Radieschen, Meerrettich, Gin (9,50 €).
Das war ein Genuss, schon allein durch die Optik der dargereichten Speise! Für mich war dieser Matjes eine fantastische Interpretation eines Herings! Genuss pur! Der Matjes ganz zart und saftig, serviert auf einem Bett von Friséesalat, umrahmt von frischen kleingeschnittenen Gurkenstückchen, mehrere Kleckse von Meerrettich und Tagliatelle von Möhren. Ein tolles Gericht für den Gaumen.
Emder Matjes

 
Als Hauptspeise wählte ich einen Sommersalat, Ziegenkäse, gegrillter Weinberg-Pfirsich, Pekanuss, Blaubeere, Hausdressing (16,00 €)
 
Schon optisch wieder ein Eye-Catcher: Auf einem großen Glasteller ruhte der gemischte Salat von Lollo rosso und Lollo bianco, Cherrytomaten, Oliven, Paprikastückchen. Dazu gesellte sich der gegrillte Weinberg-Pfirsich, der das leichte angenehme Aroma eines Holzkohlegrills in die Nase steigen ließ, schöne knackige und leicht geröstete Pekanüsse und Walnüsse und als Highlight der leicht geschmolzene Ziegenkäse. So wünsche ich mir einen Sommersalat immer, perfekt.
 Sommersalat, Ziegenkäse
Meine Begleitung wählte Saltimbocca vom Kalb, Tagliatelle, Bohnen (23,50 €), allerdings auf Wunsch eine kleine Portion (19,00 €):
Saltimbocca vom Kalb
Den Gast empfing eine völlig andere Interpretation von Saltimbocca, die wir allerdings als gelungen betrachten, nicht die übliche Vorgehensweise wie beim Italiener: Auf einem großen Teller ruhten neben Rosmarinkartoffel, Bohnen und getrockneten Tomaten drei große Tranchen Kalbfleisch, wunderbar nach Salbei riechend und auch schmeckend, das Fleisch schön zart und saftig und ummantelt von luftgetrocknetem Schinken mit einem großen Salbeiblatt eingebunden. Dazu gab es eine leichte aromatische Weißweinsoße und viele kleine Krümel von Parmesan. Chapeau ob dieser gelungenen Kreation !
 
Heute orderte ich Dorade , Couscous, Ratatouille, Aprikose, Rosmarin (21,00 €).
 Dorade
Die Dorade bereits ausgenommen, filiert und 2 große Filets auf der Hautseite krossgebraten., Der Fisch noch leicht saftig. Darunter ein leckeres Ratatouille, hervorzuheben ist, dass das Gemüse noch Biss hatte, besonders die Auberginen, die leider oft in vielen Restaurants völlig vermatscht auf den Teller kommen. Hier allerdings nicht, die Küche versteht ihr Handwerk. Das Couscous mit kleinstgeschnittenen Gemüseanteilen versehen, als Türmchen serviert, noch saftig, schönes Aroma und guter Geschmack im Gaumen. Dazu gab es gegarte und kleingeschnittene Aprikosen, die sich wunderbar mit dem Couscous ergänzten. So mag ich Couscous.
 
Meine Begleitung entschied sich für das Tagesangebot Risotto mit Pfifferlingen auch hier als kleine Portion (14,00 €). Hinzu hätte man noch ein Filet ordern können, aber darauf verzichtete meine Begleitung.
Das Risotto hätte nach ihrem Geschmack noch ein wenig schlotziger sein können, aber – so ihre Meinung – wäre das Jammern auf sehr hohem Niveau. Der Geschmack gut, noch leicht im Biss die Reiskörner wie sie sein sollen, aromatisch, gut abgeschmeckt, der Geschmack von Brühe und Weißwein war gut zu wahrzunehmen. Die Pilze schön gebraten, ebenfalls war der Eigengeschmack gut erkennbar, auch gut gewürzt mit Salz und Pfeffer. Ein leckeres Gericht.
Risotte mit Pfifferlingen
Was wäre ein Essen ohne Dessert? Also orderte ich das auf der Karte angebotene Dessert: Stachelbeertarte Buttermilch, Zitronenmelisse, Kirsche (7,50 €).
Dessert Stachelbeertarte
 
Welch ein leckerer Abschluss: Auf einem mit Mürbeteig hergestellter Tarteboden kleine Stachelbeerkügelchen, leckeres cremiges Buttermilch-Zitroneneis, das keinerlei Kristalle aufwies und auf der Zunge zerschmolz. Daneben halbierte und entkernte Kirschen, kleine Minzblättchen und alles getoppt von zwei Stückchen Baiser. Solch ein leckeres Dessert behält der Gast noch lange auf der Zunge. Sehr schön.
 
Getränke
Grauburgunder trocken von Tina Pfaffmann – 0,2 l zu 6,90 €
Cremant de Loire von Gratien & Meyer Brut Rosé - 0,1 l zu 7,00 €
0,75 l Mineralwasser medium von Gerolsteiner (6,50 €)
 Getränke Cremant und Mineralwasser
Fazit:
Was den Köchen Dominik Gelabeck und Chalotte Almus und deren Team wieder gelungen ist, war einfach super. Vielen Dank für die kreativen Ideen und hervorragenden Umsetzungen bei den Speisen.
Ein genussvolles Essen in schickem, gepflegtem Ambiente mit angenehmem, herzlichem Service.
Wir fühlten uns rundherum gut bedient und vor allem: sehr gut aufgehoben.
 
Meine Bewertung:
5 – unbedingt wieder
 
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 21 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.