Zurück zu Restaurant im Parkbad Süd
GastroGuide-User: uteester
uteester hat Restaurant im Parkbad Süd in 44575 Castrop-Rauxel bewertet.
vor 2 Jahren
"Wiederholter Besuch und nicht enttäuscht ! Wiederum gelungene Küchenleistungen!"

Geschrieben am 06.03.2022 | Aktualisiert am 07.03.2022
Besucht am 06.03.2022 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen
Wie schön, nach den usseligen regnerischen Tagen scheint endlich seit einigen Tagen die Sonne und erwärmt das Herz. Wie sang schon Cornelia Froboess seinerzeit in Anlehnung an ihren damaligen Song: „Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann nischt wie raus nach …  Wannsee“ nein diesmal in’s Parkbad Süd in Castrop-Rauxel !. Aber wir wollen nicht schwimmen, sondern in dieser sehr schönen Location speisen gehen , einem denkmalgeschützten Freibad mitten im Stadtpark Castrop-Rauxel.
Über das Ambiente hatte ich schon bereits bei früheren Besuchen berichtet.
 
Heute fasse ich einmal zwei Besuche zusammen, so dass ich einen sehr guten Überblick über die Qualität des Restaurants liefern kann. Vorweg: die Qualität ist einfach hervorragend!
 
Freundlich und herzlich wurden wir von der Inhaberin Frau Marlen Kempf begrüßt und an unseren vorab telefonisch reservierten Tisch geleitet. Die Tischabstände im Restaurant großzügig weit geordnet. Coronaschutzvorschriften ausreichend beachtet.
 
Vorab wählten wir einen Crémant de Loire Rosè brut von Gratien & Meyer als Starter. Sehr gut gekühlt und wohlschmeckend der Crémant.

Die Speisen:
Wir erhielten einen kleinen Gruß aus der Küche. Heute in einem Glas kleingewürfelte Tomaten mit kleinen Fetawürfeln und einer Scheibe Hühnchenbrust. Lecker, locker, leicht, einfach ein schöner Auftakt.
Beim letzten Besuch ein Amuse mit grünem Spargel, Tomate, Vinaigrette. Ebenso lecker.

Vorab:
Auf einer Schiefertafel serviert, zwei Sorten frisches Brot und 2 Dips: Aioli mit einem kleinen Schuß Chili, sehr lecker und ein Kräuterdip (4,90 €).

Vorspeise:
Klare Tomatenessenz mit kleinen Tomatenstückchen, (6,00 €),  kräftiger sehr heller, klarerTomatenfond mit gutem tomatisiertem Geschmack. Ich würde diese Essenz umbenennen in „Essenz von Paradeiser“, denn dieser österreichische Ausdruck bezeichnet meiner Meinung den leckeren Geschmack viel deutlicher. Was kann gegen das Paradies schon ankommen?

Hauptspeisen:
Wiener Schnitzel mit Gurkensalat, Röstkartoffeln, einer Viertel-Zitronenscheibe, Preiselbeeren. Als „halbe Portion“ (16,50 €). Das Schnitzel vom Kalb, hauchdünn geklopft, perfekte wellige Panade, das Fleisch gut gewürzt, wirklich gute Kochleistung, der Gurkensalat als Tagliatelle geschnitten, lecker und erfrischend. So muß ein Wiener Schnitzel sein! Da wird man zum Wiederholungstäter!

Kalbsmedaillon als Zwischengang mit Steinpilzravioli, Topinambur, Perlzwiebel, Schwarzbierjus ( 24,00 €). Perfekt rosa gebratene und dadurch saftiges Kalbsmedaillon, Topinambur als Creme und Chips, ein kräftiger wohlschmeckender Schwarzbierjus und mit Steinpilzfarce gefüllte Ravioli.

Wintersalat mit Hühnchenfleisch (14,00 €) als gewünschte halbe Portion. Verschiedene Salate mit feingehobeltem Gemüse mit roter Beete, Möhren usw., eine angenehme Vinaigrette und gebratene Hühnchenkeule. Die perfekt gebraten, noch saftig. Hier schmeckt man die gute Qualität des Geflügels vom Erzeuger. Hier wäre es m. M. besser gewesen, das Hühnchenfleisch vom Knochen zu lösen und als Streifen zu servieren. Das Abtrennen mit Besteck ist doch ein wenig mühsam so, hinterlässt man doch ein kleines „Schlachtfeld“.

Dessert:
Heute: Zartbitterschokolade, rote Beeren, Marinade (8,00 €). Schönes Schokoladenmousse, dazu hausgemachtes Mangosorbet, verschiedene Früchte wie Preiselbeeren, Himbeeren, Erdbeere, Minze. Ein nachhaltiger angenehmer Geschmack im Gaumen.

Letzter Besuch: Milk & Honey, Castroper Honig, Milch, Ingwer, Birne (9,50 €) : Cremes von Birne und Ingwer, ein kleiner Honigkuchen, darunter Crumble. Alles einfach lecker und gut komponiert.
 
Die Getränke:
0,1 l Crémant de Loire Rosè brut von Gratien & Meyer (7,00 €)
0,1 l Grauburgunder von Pfaffmann, 3,60 €
0,2 l Cuvee X von Van Volxem, Mosel (8,50 €)
0,1 l Rosè Roots von Weingut Kranz, Pfalz (4,50 €)
0,7 l Mineralwasser von Gerolsteiner Medium (6,50 €)
0,7 l Mineralwasser von Selters, Medium, 6,50 €)
 
Fazit:
Gelungene und sehr gute Küchenleistung, ein aufmerksamer, freundlicher Service. Küche und Service vermittelten uns einen wohlgelungenen Abend. Beide Restaurantbesuche bezeugen die Qualität dieses Restaurants. Wir kommen wieder!

Meine Bewertung:
5 – unbedingt wieder
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Ehemalige User und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 21 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.