Ristorante Rilasso
(1)

Schüruferstr.330, 44287 Dortmund
Restaurant Trattoria Pizzeria
Zurück zu Ristorante Rilasso
GastroGuide-User: uteester
hat Ristorante Rilasso in 44287 Dortmund bewertet.
vor 7 Monaten
"kreative, gute und bodenständige italienische Kochkunst und optisch ansprechend serviert . Perfekter Service. Unschlagbarer Preis beim Mittagsangebot"

Geschrieben am 23.12.2018 | Aktualisiert am 23.12.2018
Besucht am 21.12.2018 Besuchszeit: Mittagessen 3 Personen
Vorab für den schnellen Leser:

Gute bodenständige und kreative italienische Küche ohne Chi-Chi. Ein hervorragendes Mittagsangebot zu einem unschlagbaren Preis. Speisen beim Mittagstisch sehr schmackhaft, sehr gute handwerkliche Kocharbeit, optisch ansprechend aufbereitet und ein sehr guter aufmerksamer, freundlicher und höflicher Service, immer besuchenswert.

Nicht jedem ist es vergönnt, in der Mittagszeit zu flanieren und sich dabei einem schönen Mittagstisch hinzugeben. Was Commissario Brunetti mit seinem Kollegen Sergente Vianello in Venedig (siehe Filme und Romane von Donna Leon) kann, können wir im regnerischen Dortmund schon lange und gönnen uns also die italienische Mittagspause. Heute trafen sich die "kulinarischen Flaneure im MKDO" (4) zum vorweihnachtlichen Mittagessen.

Gleich vorab: Es war ein lustiges und fröhliches Treffen, viele Anekdoten aus Berufsleben, jugendlicher Vergangenheit und kulinarischen Erlebnissen ließ die Mittagspause wie im Flug vergehen.


 Lage:

Im südöstlichen Dortmunder Vorort Aplerbeck im Zentrum des Vorortes. Neben dem Kultkino „Postkutsche“. Parkplätze beidseitig der Straße, neben dem Gebäude in der Einfahrt des hinten gelegenen Hotels „Postkutsche“ und auf weiteren Parkplätzen dort. Die U-Bahn-Haltestelle ist fußläufig erreichbar.
Das Restaurant hat noch eine zweite Dependance mit gleichem Namen im südlichen Dortmunder Vorort Hohensyburg fußläufig zum Dortmunder Spielcasino.
Restaurantansicht

Ambiente:
 
Über 3 Stufen gelangt man auf der Eckseite des Hauses in das Restaurant. Es empfangen einen braune Farbtöne mit hell gestrichenen Wänden. Auffallend ein stylischer Kronleuchter im linken Teil des Restaurantbereiches.
Der Restaurantbereich wird von der mittig platzierten großen Theke dominiert. Rechts davon auf einem Podest mehrere 2-er-Tische, geschützt durch eine Holzbalustrade.
Thekenbereich
 
Auf der linken Seite des Restaurantbereiches ein Podest, umrahmt von einer braunen Holzbalustrade, mehrere 2er und 4er-Tische, alle eingedeckt mit gold-kupfer-farbenen Sets, hochwertige Papierservietten, weiße Porzellan-Desserteller mit 1 kleinem Edelstahlmesser, Edelstahlbesteck, Wassergläsern, einer Blumenvase mit frischen Blumen. Holzstühle sowohl mit als auch ohne Lehne, zwei stylische mit blau-türkis-farbenem Stoff bezogenen Sitzbänke .
 
Im hinteren Teil des Restaurants eine gemütliche „Lounge“, bestückt mit vier 2er-Tischen, die entsprechend der Besucherzahl zusammengestellt werden können.
 
Ganz links im Restaurant ein großer abteilbarer und mit einer Tür versehener Gesellschaftsraum, der auch zulässt, dass größere Gesellschaften dort ihre Speisen einnehmen oder Versammlungen durchführen können
eingedeckter Tisch
Gesellschaftsraum

Hinter dem Restaurant befindet sich eine Sommerterasse.
Restaurantbereich
Lounge

Service:

 Der junge im Service ausgebildete (im Palmgarden des Spielcasino Dortmund) Juniorchef Luca Palmieri: Niveauvoll, sehr flink, freundlich und kompetent, wir fühlen uns bei ihm immer gut aufgehoben.
 
Vorab gab es auf einem weißen Porzellanteller serviert frisches Brot sowie 2 kleine Porzellanschüsseln mit Dip und Oliven
 vorab: frisches Brot mit Oliven und Dip

Vorspeise:
 
Pürierte Kohlrabicremesuppe (schön sämig, nicht zu sehr sahnelastig, mit einem kleinen Schuss schwarzen Pfeffer) serviert in einer runden weißen Suppentasse .
Vorspeise: Pürierte Kohlrabicremesuppe
 
Hauptspeise:
 
Es standen 2 Hauptgerichte zur Wahl:
 
Zanderfilet mit Weißwein-Dill-Sahnesoße und Schweinemedaillons mit Marsalasoße:
Zanderfilet mit Weißwein-Dill-Soße
Schweinemedaillons mit Marsalasoße
 
Der Zander optimal glasig gebraten, die Weißwein-Dill-Sahnesoße unterstützte den schönen Geschmack des Fisches.

Die Schweinemedaillons (vom Schweinerücken), dennoch zart in der Konsistenz, ließ sich gut mit dem Messer schneiden, mit einer leicht süßlichen, eingekochten und damit leicht gebundenen Marsalasoße.

Zu beiden Gerichten wurden 2 kleine kurzgebratene fluffige Kartoffelplätzchen und jeweils 1 Rose von schwarzem Brokkoli und Blumenkohl.
 
Dessert:
 
Eine bayerische Creme, gekrönt mit einer Himbeersoße und als Topping 2 kleine Blättchen Minze
Zum Mittagstisch gehörte jeweils 1 Glas Wein (nach Wahl weiß, rosè oder rot).
Dessert: Bayerische Creme


Als Getränk eine Flasche Mineralwasser 0,7 l Morelli ,  gut gekühlt und serviert in einem Weinkühler. Preis 6,20 €, dazu entsprechend des Mittagangebotes wahlweise 1 Glas Hauswein weiß / rosè / rot.
 
Und nun der Clou: Der Mittagstisch (3-Gang-Menü inkl. 1 Glas Wein nach Wahl kostete nur 10,50 €! Für den Mittagstisch ein unschlagbarer Preis.

Fazit:

Eine wirklich gute ordentliche und kreative italienische Küche mit wechselnden Mittags- aber auch Abendangeboten. Hier werden wir zum Wiederholungstäter.

Meine Bewertung:  5 - unbedingt wieder
 
(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder,
5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)
 
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 21 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 21 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.