Kyo Asia Xpress
(1)

Weißenburgstraße 7, 97082 Würzburg
Lieferdienst Bistro Imbiss Take Away
Zurück zu Kyo Asia Xpress
GastroGuide-User: Kaus
Kaus hat Kyo Asia Xpress in 97082 Würzburg bewertet.
vor 9 Jahren
"Gutes Essen zu günstigen Preisen"
Verifiziert

Geschrieben am 25.01.2015
Besucht am 22.01.2015
Nachdem ich vor ein paar Wochen das erste Mal im Kyo aß, besuchte ich das Schnellrestaurant letzte Woche gleich an zwei Abenden. Und weitere Besuche werden aufgrund des schmackhaften Essens und der Lage (fünf Gehminuten von meinem "zweiten Zuhause" entfernt) sicherlich folgen. Das Kyo würde ich eigentlich als Lieferservice bezeichnen, hat aber im Inneren einen kleinen, recht modern wirkenden Gastraum mit schätzungsweise 30 Sitzplätzen. Bei allen drei Besuchen waren meine Kollegen und ich die einzigen, die vor Ort speisten. Ein paar wenige Gäste kamen vorbei und holten sich etwas zum Mitnehmen. Das mag zum einen daran liegen, dass es jedes Mal nach 20.00 Uhr und somit recht spät war und - dies bestätigte mir auch die Bedienung - das Kyo den Großteil seines Umsatzes mit seinem Lieferservice macht.



Bedienung
Bei den Bedienungen handelt es sich anscheinend größtenteils um SchülerInnen oder StudentInnen, die ein paar Mal pro Woche dort arbeiten, um sich etwas Geld dazu zu verdienen. Dementsprechend ist das Personal wenig geschult. 
Einmal wurden wir beim Eintreten gar nicht bemerkt, da sich niemand im Hauptraum aufhielt. So dauerte es einige Minuten bis wir bemerkt wurden, da der Raum mit den Sitzplätzen von der Theke aus nicht einsehbar ist. Werktags bedient dort meist eine junge Frau. Diese ist zuvorkommend und nett, wirkt allerdings auch ein wenig schüchtern und unbeholfen. Als Beispiel fällt mir gerade folgendes ein: Als einer meiner Mitesser sie nach einer Empfehlung fragte, antwortete diese mit der Gegenfrage "Auf was stehst du denn so?" und begann unmittelbar danach zu kichern und lief rot an. Auch kommt diese Bedienung alle paar Minuten an unserem Tisch vorbei und versucht mit uns ein Gespräch über Gott und die Welt zu führen, da ihr angeblich langweilig ist. Da ich die Bedienung, die ungefähr in unserem Alter ist, ganz sympathisch finde, finde ich diese kurzen Unterhaltungen ganz nett. Allerdings nervt sie in gewissen Situationen auch ein wenig, z.B. wenn unsere Gruppe untereinander ein Gespräch führt und wir dieses ihretwegen unterbrechen müssen.
Die Getränke, z.B. 0,4 l Cola für 2,40 Euro, kamen immer in angemessener Wartezeit auf den Tisch.


Das Essen
Die Speisekarte ist mit Abstand die ansprechendste und übersichtlichste, die ich je in einem asiatischen Lokal vorgefunden habe. Schön nach Kategorien sortiert und mit Nummern versehen. Keine Rechtschreibfehler und mit appetitanregenden Bildern unterlegt. Es gibt dort ausschließlich asiatische Speisen. Es gibt die klassischen asiatischen Suppen und Vorspeisen, sowie Schweine-, Rind-, Hühnchenfleisch, Fisch und Ente in unterschiedlichen Variationen. Außerdem werden noch einige Gerichte als Spezialitäten angepriesen. Dabei handelt es sich aber eigentlich auch nur um Kombinationen aus den anderen Hauptgerichten.
Bisher kostete ich die fünf Stück gebackenen Wan Tan mit süß-sauer Dip für 2,90 Euro, einmal die Ente mit süß-sauer Soße, Reis und Gemüse für 8,80 Euro und zweimal das knusprige Hühnchenbrustfilet mit den selben Beilagen wie bei der Ente für 7,30 Euro. Nimmt man den Lieferservice in Anspruch kosten sind die Gerichte rund 20% teurer.
Die Wan Tan waren außen knusprig und innen heiß und saftig. Rundum schmackhaft.
Beim ersten Mal aß ich die Nummer 45: Das knusprige Hühnchenbrustfilet mit süß - sauer Soße. Als Beilage werden Reis und Gemüse gereicht. Der Reis schmeckt standarmäßg nach dem Reis den man als häufig als Beilage bei einem Asiaten erhält. Nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. Die Soße ist geschmacklich gut, allerdings schmeckt man einen leichten Glutamatgeschmack heraus. Meiner Meinung nach könnte sie etwas dünnflüssiger sein. Zum Gemüse kann ich nicht viel sagen, da ich dies üblicherweise unangerührt liegen lasse. Nun zum Hühnchenbrustfilet: Das Gericht hat den Namenszusatz "knusprig" mehr als verdient. Die Panade ist überaus schmackhaft und durchweg knusprig. Das Fleisch ist sehr zart und saftig. Ausgesprochen lecker.
Beim zweiten Besuch wählte ich das Gericht mit der Nummer 55. Die Soße, der Reis sowie das Gemüse sind beim Gericht mit der Ente identisch zu dem oben beschriebenen Gericht. Die Ente ist zart und saftig, hätte aber stellenweise noch etwas knuspriger sein können. Da einer meiner Mitesser bei allen drei Besuchen die Ente orderte, schätze ich, dass er mit der Ente rundum zufrieden ist.
So entschied ich mich beim dritten Mal wieder für die Nummer 45. Davon war ich wieder hellauf begeistert.
Das Essen ist geschmacklich durchweg gut. Die Gerichte waren immer heiß und die Portionsgröße angemessen. Den Preis empfinde ich als sehr günstig. Absolute Weiterempfehlung von meiner Seite aus! Ich werde in Zukunft bestimmt noch oft Kyo's Gerichte kosten. Vielleicht werde ich in Zukunft auch etwas abwechslungsreicher was die Soße anbelangt. Das knusprige Schweinefleisch mit Erdnuss-Soße für 7,80 Euro hat mich bei den letzten beiden Besuchen schon angelächelt.


Das Ambiente
Das Ambiente ist für ein Schnellrestaurant überdurchschnittlich schön. Das Mobiliar wirkt hochwertig und die Wände sind ansprechend gestrichen. Positiv finde ich auch, dass hier nicht allzu viel Deko vorhanden ist, wie es sonst in vielen asiatischen Restaurants dieser Preisklasse üblich ist. Somit wirkt der Gastraum nicht kitschig.


Sauberkeit
Der Gastraum war bisher jedes Mal sauber. Auch die Theke machte einen sehr sauberen Eindruck. Die Toiletten besuchte ich bisher noch nicht.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Obacht! und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.