Zurück zu Padu Pizza
GastroGuide-User: Familie4P
hat Padu Pizza in 94032 Passau bewertet.
vor 5 Jahren
"Es hat gepasst"
Verifiziert

Geschrieben am 01.07.2016
Besucht am 01.07.2016 Besuchszeit: Mittagessen
Das PADU in der Theresienstraße macht von dieser einen etwas unscheinbaren Eindruck, das Haus selber zur Straße sogar einen etwas ungepflegten. Man erreicht das Restaurant durch einen schmalen Durchgang zum Hinterhof/Hinterhaus, wo es einen (ruhigen) Außen- und einen Innenbereich gibt. Es sind auf dem Weg dorthin ein paar einzelne Stufen zu überwinden, Parkplätze muss man eben schauen, wo man parkt (Altstadt eben).

ERSTER EINDRUCK:
Netter sonniger Innenhof und ein länglicher mit Gewölbe überspannter Gastraum mit modernem  Mobiliar, ein einzelne Bedienung die wieselflink zwischen den Tischen umher eilt, ein riesiger Holzofen am Ende vom Gastraum, dezente Hintergrundmusik. Dazu oben beschriebene Situation mit dem Blick von der Straße. Alles in Allem kein Grund, um nicht einzukehren. Also Platz mit Überblick gesucht und der Dinge geharrt, die da kommen.

SERVICE:
Die Bedienung hat ihren Job gut gemacht, auch wenn sie Zeitweise ordentlich zu tun hatte. Der Ton war eher "studentlich-locker", Wünsche wurden teilweise mit einem "Jawoll!" quittiert, für das gemütliche Ausgehen zu zweit (oder mehr) ist das eher nichts, bei jungem Publikum geht das gerade noch durch. Man bekommt seine Zeit zum Aussuchen von Speisen und Getränken, leider während dem Essen keine Nachfrage, ob es passt und ob noch etwas braucht. Es war schon etwas mehr als "OK", aber "Gut" war es dann noch nicht ganz. (das wäre anderen 4-Sterne-Vergaben gegenüber unfair). Daher 3.5 Sterne.

ESSEN:
Die Speisekarte besteht aus zwei Bretter, die mit Schnur zusammengebunden sind, dazwischen DinA5 Klarsichthüllen mit den Seiten (immerhin nicht direkt aus dem Drucker, sondern die sind mal richtig "entworfen" worden. Das Angebot ist zum größten Teil Pizza, Salaten und Pasta, aufwendige Fleisch oder gar Fischgerichte gibt es hier nicht.
Ich bestellte mir eine Pizza "Salvador" (mit vielen Zutaten, darunter auch Rucola, Pepperoni, Kirschtomaten etc.), in größe 38cm zu 10,90. Nach angemessener Zeit bekam ich die Pizza auf den Tisch, ein Mords-Trum. Hier muss ich gleich auf meinen Vorkritiker eingehen, der vor einiger Zeit mal in Passau sehr aktiv war... er gab 5 Sterne, was ich für deutlich zu großzügig bemessen halte (auch an anderer Stelle war ich schon anderer Meinung wie er). Die Pizza war nicht schlecht, aber sensationell günstig war sie auch nicht, zumal ich von meinem Lieblings-Pizza-Bäcker in Ortenburg etwas verwöhnt bin.
Zum einen fand ich die Pizza etwas wenig gewürzt, auf dem Tisch standen nur Salz- und PfefferSTEUER... das waren zwar  Designobjekte, aber Steuer bleibt Streuer, egal, wie "hip" und elegant der aussieht. Ich glaube, ich muss mal mit Wastel eine Bürger äh Gästeinitiative gründen "Rettet die Pfeffermühle"....
Dann hat mir irgendwie die Konsistenz nicht gepasst. Ich kann es nicht erklären, aber irgendwie kam mir der Boden stellenweise etwas "teigig" vor, auch wenn die Pizza gut gebacken war. Ich hatte teilweise etwas Mühe mit dem Schneiden. Irgend ein Gast vor mir wird diese Mühe auch schon gehabt haben, weil mein (Steak-)Messer war schon etwas aufgehaxt (wohl vom starken Drücken): ein der Nieten, die den Kunststoffgriff mit der Klinge verbindet, war rausgesprungen. Da ich aber ein Freund von Lösungen bin, nahm ich mir aus dem Krug auf dem tisch einfach ein anderes Messer (das auch deutlich schärfer war)
Später bemerkte ich, wie andere Gäste Chilliöl geordert haben, die Gelegenheit ergriff ich auch und bekam ein kleines Tablett mit wie Gläsern mit erkennbar selbstgemachten Chilliös und - man höre und staune - Knoblauchöl (mit "Einlage"). Davon reichlich auf die Pizza und sie wurde deutlich genießbarer. Warum das nicht gleich anbieten?
Die anderen Zutaten machten einen frischen Eindruck.

Alles in allem kann ich mit großen Wohlwollen (u.A. auch für das Öl) 3.5 Sterne rausrücken.

AMBIENTE UND SAUERKEIT:
Hier fasse ich mich kurz, es war alles erkennbar sauber, der Raum ist gemütlich, vor allem der Innenhof läd zum Verweilen  ein... da gebe ich jeweils 4 Stenre.

PLV:
Für meine 10,90 bekam ich eine riesige Pizza, aber ich war eben nicht ganz glücklich damit, deswegen ziehe ich von "gut" auch einen halben Stern ab. Es gibt auch günstigere Mittagsangebote, die habe ich aber nicht getestet.

FAZIT:
Es war schon OK, vielleicht sogar noch etwas mehr, aber vom Hocker hat es mich nicht gerissen und die 5 Sterne von meinem Vorkritiker kann ich so nicht ganz unterschreiben. Für mich persönlich gibt es noch einige andere Lokalitäten, die noch gerne testen will, daher wir ein Wieder-Besuch wohl noch eine Weile dauern.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lodda und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.