Zurück zu Brunello
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Brunello in 40764 Langenfeld bewertet.
vor 5 Jahren
"Hier kehren wir gerne wieder ein."

Geschrieben am 07.01.2015
Besucht am 12.04.2014
Allgemein

Zitat aus meinem „über mich“:
„Am Liebsten berichten wir nur über empfehlenswerte Restaurants oder über solche, welche sich nach einer schlechten Bewertung positiv entwickelt haben.“


Mitte November 2013 hatte ich über einen Besuch in diesem Restaurant berichtet. Wir waren damals nicht so begeistert, wollten dem Brunello Team jetzt aber eine neue Chance geben.


Als wir das Restaurant kurz nach 18:00 Uhr betraten, waren wir die einzigen Gäste. Wir hatten bewusst nicht reserviert und hatten daher nur noch die Auswahl von 2 Tischen, wobei wir uns für den etwas versteckten Tisch wegen der Fotos entschieden haben. Ja, inzwischen sucht man sich schon die Tische aus, an denen man am besten „arbeiten“ kann :-)))
Die Begrüßung war sehr freundlich durch den Sohn des Hauses, der uns den ganzen Abend durchgängig  freundlich und aufmerksam bedient hat. Auf dem Tisch eine Vase mit einer frischen Tulpe, dazu ein Kerzenständer, dessen Kerze schnell angezündet wurde. Gleichzeitig erhielten wir die Speise- und die Tageskarte. Im Hintergrund wieder schöne italienische Musik, wobei wie den Song „Time to say goodbye“ viermal genießen durften, bis die Repeat Funktion dann ausgeschaltet wurde. Wir fanden das ganz lustig, dem Kellner war es offensichtlich sehr peinlich.
Wir bestellten Prosecco (4,50€), welcher in einem sehr schönen Glas kam, weiterhin Radler (1,90€) und Cola (2,00€). Die Getränke kamen schnell und gut temperiert.


Als Vorspeise bestellten wir wieder den Antipasto Classico Teller (11,00€). Und siehe da, es erschien der Chef des Hauses am Tisch begrüßte uns freundlich und fragte, ob der die Vorspeise mit Knoblauch zubereiten darf. Ja, darf er sehr gerne, am Wochenende immer. Jetzt bekamen wir 4 warme Panini und auf ein kleines Schälchen Olivenöl und dazu frischen Pfeffer aus der Mühle. So als Einstieg sehr lecker.
Nach ca. 15 Minuten kam dann der Vorspeisenteller und war dieser war die zweite Überraschung des Abends, denn sowohl optisch, wie auch geschmacklich und zuletzt auch von der Auswahl waren Welten zwischen dem uns vor 6 Monaten servierten Antipasto Teller: gebratene Paprika, Melone mit Schinken, Bruschetta mit geschmackvollen Tomaten und Knoblauch, italienische Salami gefüllt mit Kräutern, Caprese, Champignons gefüllt und Auberginenscheiben gebraten. Handwerklich sehr gut gemacht und das Ganze serviert von Koch und Chef persönlich. Dazu bestellte ich mir den Primitivo (0,25l 6,00€). Der Wein war auch gut temperiert und schön weich.


Auch die Hautspeisen kamen nach einer angenehmen und nicht zu langen Pause, obwohl inzwischen fast alle Tische besetzt waren. Meine Frau bekam einen Salat mit gebratenem Lachs (12,00€). Der Lachs dieses mal saftig, der Salat offensichtlich gut angemacht, denn sie war sehr zufrieden. Ich hatte mich für die Garnelen gegart in Fischsud mit pochierten Silberzwiebeln und einer Vin Santo Reduktion entschieden (21.00€). Die 4 großen geschälten Garnelen waren auf den Punkt gegart und zusammen mit weich gekochten Zwiebeln in der leichten Weinsauce geschmacklich wirklich gut. Die dazu servierten Rosmarinkartoffeln und das gebratenen Gemüse hätten für meinen Geschmack etwas würziger sein können.
Um das Essen abzurunden gab es das hausgemachte Tiramisu, lobenswerterweise nicht zu sehr nach Alkohol schmeckend, mit einer lockeren Creme und etwas Espresso Geschmack. So soll Tiramisu schmecken.
Am Schluss ein Verdauungsgetränk auf´s Haus, auch hierfür vielen Dank.


Kommen wir zur Sternevergabe:
Bedienung: aufmerksam, freundlich, immer präsent und dadurch eindeutig 5 verdiente Sterne. Lobenswert auch, dass der Chef des Hauses oft im Restaurant war und mit allen Gästen gesprochen hat.
Essen: eine deutliche Steigerung seit unserem letzten Besuch und ich vermisse wieder schmerzlich die 0,5 Punkte. Daher hierfür 4 Sterne mit Tendenz nach oben.
Ambiente: sehr schön fand ich, dass offensichtlich neues und sehr dekoratives Porzellan angeschafft wurde, jetzt fehlt eigentlich noch eine schöne große Pfeffermühle für das Öl ;-) wieder 4 Sterne.
Sauberkeit: alles picco bello sauber, die Toiletten haben wir nicht besucht, dafür 5 Sterne
Preis-Leistungs-Verhältnis: hier hat sich das Team eindeutig auf 4 Sterne hoch gearbeitet.
Dieser Besuch hat mir besonders viel Spaß gemacht, da man sich hier das Bewertungs - Geschreibsel „zu Herzen genommen“ hat. Für mich jetzt eine klare Empfehlung.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

BuMü und 3 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.